Start > News zu Boko Haram

News zu Boko Haram

Boko Haram ist eine islamistische terroristische Gruppierung im Norden Nigerias. Seit Ende 2010 trägt sie den Namen ‏جماعة أهل السنة للدعوة والجهاد‎, DMG ǧamāʿat ahl as-sunna li-d-daʿwa wa-l-ǧihād, wörtlich: Verband der Sunniten für den Aufruf zum Islam und für den Dschihad. Sie setzt sich für die Einführung der Scharia in ganz Nigeria und das Verbot von westlicher Bildung ein; auch die Beteiligung an Wahlen lehnt sie ab. Boko Haram ist bekannt für die Tötung von Christen und moderater Muslime in Nigeria.
Sich selbst bringt die Gruppe mit der afghanischen Gruppe Taliban in Verbindung. Auch die lokale Bevölkerung nennt sie „die Taliban“. Das Hauptquartier der Sekte befand sich bis zum Tod von Sektenchef Ustaz Mohammed Yusuf in Maiduguri. Die Führung der Gruppe hat die Shura, ein Rat aus 20 Männern, übernommen, die Kontakte nach Tschad und Kamerun unterhalten. Der Gruppe werden Verbindungen zu Al-Qaida im Islamischen Maghreb, Al-Shabaab in Somalia und zu Terrorcamps in Afghanistan nachgesagt. Außerdem soll Boko Haram sich zusammen mit Al-Qaida an Ansar Dines Besetzung Timbuktus, Gaos und Kidals in Mali beteiligt haben. Boko Haram hat keine Verbindung zur Aufstandsbewegung Movement for the Emancipation of the Niger Delta, die im Nigerdelta seit 2006 gegen die Ölindustrie kämpft.

Nigers Innenminister kritisiert Bundesregierung

Nigers Innenminister kritisiert Bundesregierung 310x205 - Nigers Innenminister kritisiert Bundesregierung

Vor dem Niger-Besuch von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) an diesem Donnerstag hat die Regierung des afrikanischen Landes scharfe Kritik an Deutschland und der EU geübt. "Wenn man bedenkt, welche Rolle wir bei der Reduzierung der Flüchtlingsströme gespielt haben, haben wir nicht substanziell von Investitionen profitiert", sagte der nigrische Innenminister Mohamed …

Jetzt lesen »

Grüne begrüßen Klima-Schwerpunkt auf Münchener Sicherheitskonferenz

Gruene begruessen Klima Schwerpunkt auf Muenchener Sicherheitskonferenz 310x205 - Grüne begrüßen Klima-Schwerpunkt auf Münchener Sicherheitskonferenz

Die Grünen begrüßen es, dass auf der Münchener Sicherheitskonferenz erstmals die Folgen des Klimawandels eine herausgehobene Rolle einnehmen. "Die Klimakrise ist das größte Sicherheitsrisiko dieser Welt", sagte Parteichefin Annalena Baerbock dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland". Sie verwies unter anderem auf Zentralafrika: "Der Tschad-See in Afrika war mal so groß wie Brandenburg. Nach …

Jetzt lesen »

Özdemir kritisiert Politik als „zu nachgiebig“ gegenüber Ditib

zdemir kritisiert Politik als zu nachgiebig gegenüber Ditib 310x205 - Özdemir kritisiert Politik als "zu nachgiebig" gegenüber Ditib

Der Grünen-Politiker Cem Özdemir hat zum Auftakt der Islamkonferenz die bisherige Politik der deutschen Parteien gegenüber den islamischen Dachverbänden als "zu nachgiebig" kritisiert. "Alle Parteien im Bund und in den Ländern haben die Reformbereitschaft der Islamverbände, vor allem von Ditib, völlig überschätzt", sagte Özdemir der "Welt" (Mittwochsausgabe). Doch wer eine …

Jetzt lesen »

Fillon will Kampfeinsatz der Bundeswehr in Sahelzone

fillon will kampfeinsatz der bundeswehr in sahelzone 310x205 - Fillon will Kampfeinsatz der Bundeswehr in Sahelzone

Der französische Präsidentschaftskandidat François Fillon dringt darauf, dass die Bundeswehr an internationalen Kampfeinsätzen teilnimmt: Als Beispiel nannte er die Sahelzone. "Frankreich kann dort nicht ewig allein agieren. Das geht über unsere Kräfte und über unsere finanziellen Möglichkeiten", sagte Fillon den Zeitungen der Funke-Mediengruppe und der französischen Zeitung "Ouest-France". "Deutschland könnte …

Jetzt lesen »

EU: Tajani fordert milliardenschweren Marshall-Plan für Afrika

eu tajani fordert milliardenschweren marshall plan fuer afrika 310x205 - EU: Tajani fordert milliardenschweren Marshall-Plan für Afrika

Angesichts des unverändert hohen Flüchtlingsstroms hat EU-Parlamentspräsident Antonio Tajani die Europäer zu einem milliardenschweren Marshall-Plan für Afrika aufgefordert. "Entweder wir handeln jetzt, oder es werden in den kommenden 20 Jahren Millionen Afrikaner nach Europa strömen", sagte Tajani den Zeitungen der "Funke-Mediengruppe". "Wir müssen jetzt mehrere Milliarden Euro dort investieren." Europa …

Jetzt lesen »

Gabriel sagt humanitäre Hilfe für Nigeria und Tschadseeregion zu

gabriel sagt humanitaere hilfe fuer nigeria und tschadseeregion zu 310x205 - Gabriel sagt humanitäre Hilfe für Nigeria und Tschadseeregion zu

Bundesaußenminister Sigmar Gabriel hat humanitäre Hilfe für Nigeria und die Tschadseeregion zugesagt. Deutschland werde über die kommenden drei Jahre weitere 120 Millionen Euro bereitstellen, so Gabriel am Freitag in Oslo. "Mir ist wichtig, dass wir dabei über den heutigen Tag hinausdenken. Wenn wir die Lage der Menschen dauerhaft verbessern wollen, …

Jetzt lesen »

Terrorismus: 650% mehr Todesfälle in den OECD-Mitgliedsstaaten

Terrorismus

Die Gesamtzahl der Todesfälle durch Terrorismus sank laut dem Global Terrorism Index 2016 2015 auf 29.376; somit wurde ein vier Jahre anhaltender Aufwärtstrend beendet. Die Militäreinsätze gegen ISIL und Boko Haram ermöglichten einen Rückgang an Todesfällen im Irak und in Nigeria um 32 %. Dies trug auch zu einem Rückgang …

Jetzt lesen »

Merkel: Afrikas Wohl liegt im deutschen Interesse

Merkel Afrikas Wohl liegt im deutschen Interesse 310x205 - Merkel: Afrikas Wohl liegt im deutschen Interesse

Das "Wohl Afrikas" liegt laut Bundeskanzlerin Angela Merkel "im deutschen Interesse". Afrika werde als Nachbarkontinent von Europa an Bedeutung zunehmen, sagte Merkel, die am Sonntag nach Äthiopien, Mali und Niger reist, in ihrem aktuellen Video-Podcast. Afrika sei ein junger Kontinent, dessen Bevölkerung sich in den nächsten 35 Jahren von 1,3 …

Jetzt lesen »

Bono: „Ich habe das Gesicht von Boko Haram gesehen“

Terrorismus

Bono, Sänger der irischen Rockband U2 und politischer Aktivist, hat nach Rückkehr von einer Reise nach Nigeria vor einer humanitären Katastrophe im Nordosten des Landes gewarnt. "Nach Angaben der Vereinten Nationen droht dort 50.000 Kindern der Hungertod. Den UN fehlen dafür 300 Millionen Dollar. Wir müssen helfen. Und zwar schnell", …

Jetzt lesen »

Özdemir sieht Saudi-Arabien als ideologische Quelle des Terrors

zdemir sieht Saudi Arabien als ideologische Quelle des Terrors 310x205 - Özdemir sieht Saudi-Arabien als ideologische Quelle des Terrors

Grünen-Chef Cem Özdemir sieht Saudi-Arabien als Quelle des weltweiten Terrors. Özdemir sagte der "Bild am Sonntag": "Die Wurzel des Übels ist der saudische Wahabismus. Egal, ob ISIS, al-Qaida oder Boko Haram - alle fundamentalistischen Sekten haben ihr ideologisches Zentrum im Wahhabismus, der von Saudi-Arabien aus in die Welt getragen wird. …

Jetzt lesen »

Mindestens 22 Tote bei Selbstmordanschlag auf Moschee in Nigeria

Bei einem Selbstmordanschlag auf eine Moschee im Nordosten Nigerias sind am Mittwoch mindestens 22 Menschen getötet und 17 weitere verletzt worden. Laut Behördenangaben soll es sich bei den Selbstmordattentätern um zwei Frauen handeln: Eine der beiden habe sich demnach innerhalb des Gotteshauses in der Stadt Maiduguri in die Luft gesprengt, …

Jetzt lesen »