Stichwort zu Botswana

RKI erklärt Italien und Kanada zu "Hochrisikogebieten"

Das Robert-Koch-Institut hat Italien, Kanada, Malta und San Marino zu sogenannten „Hochrisikogebieten“ erklärt. Das geht aus der RKI-Liste internationaler Risikogebiete hervor, die am Donnerstag aktualisiert wurde. Demnach ist Mauritius nun kein „Hochrisikogebiet“ mehr. Die Aktualisierung ist wirksam ab Samstag um 0 Uhr. Die Einstufung von Risikogebieten kann sich kurzfristig ändern. Reisende aus „Hochrisikogebieten“ müssen sich anmelden sowie einen Test-, Impf- …

Jetzt lesen »

Omikron in den USA jetzt beherrschende Corona-Variante

Omikron ist in den USA neuerdings die beherrschende Corona-Variante. Die Mutante ist für fast dreiviertel der Covid-19-Fälle verantwortlich, wie aus Angaben der US-Gesundheitsbehörde CDC vom Montag hervorgeht. Die Variante war zuerst in Botswana und Südafrika entdeckt worden und hatte auch dort innerhalb weniger Tage das Infektionsgeschehen dominiert. Auch in einigen europäischen Ländern steigen die Infektionsszahlen derzeit sprunghaft, teilweise ist von …

Jetzt lesen »

WHO wartet auf neue Erkenntnisse zu Omikron

Die neue Corona-Variante Omikron hält Wissenschaftler rund um den Globus weiter auf Trab. „Wir haben noch immer mehr Fragen als Antworten zur Wirkung von Omikron betreffend Übertragung, Schweregrad der Erkrankung und der Wirksamkeit von Tests, Therapeutika und Impfstoffen“, sagte WHO-Chef Tedros Ghebreyesus am Dienstag. Die Virologin Isabella Eckerle von der Uniklinik Genf schrieb auf Twitter an die Omikron gerichtet: „könntest …

Jetzt lesen »

US-Börsen erholen sich etwas von Omikron

Die US-Börsen haben sich am Montag etwas vom Omikron-Schock erholt, allerdings in sehr unterschiedlichem Tempo. Zu Handelsende in New York wurde der Dow mit 35.135,94 Punkten berechnet, ein Plus in Höhe von 0,68 Prozent im Vergleich zum Freitagsschluss. Wenige Minuten zuvor war der breiter gefasste S&P 500 mit rund 4.655 Punkten 1,3 Prozent im Plus, die Technologiebörse Nasdaq berechnete den …

Jetzt lesen »

Neue Corona-Variante "Omikron" jetzt auch in Großbritannien

Die neue Corona-Variante „Omikron“ ist jetzt auch in Großbritannien nachgewiesen. Das teilten die britischen Gesundheitsbehörden am Samstag mit. Es gebe Fälle in Chelmsford, Essex und Nottingham, bei allen gebe es einen Zusammenhang zu Einreisen aus dem südlichen Afrika. Sowohl die Infizierten als auch ihre Haushalte hätten sich bereits isoliert. Zuvor war die Variante außer in Südafrika auch schon in Botswana, …

Jetzt lesen »

B.1.1.529 – Neue Corona-Variante aus Südafrika besorgt

In Südafrika ist eine neue Corona-Variante aufgetaucht, die Wissenschaftler beunruhigt. Vorerst heißt sie B.1.1.529, vermutlich wird ihr die Weltgesundheitsorganisation schon am Freitag einen griechischen Buchstaben als Namen geben. Nach Angaben von Experten hat die neue Variante deutlich mehr Mutationen als andere Varianten – und sie verbreitet sich in Südafrika rasend schnell. Binnen zwei Wochen ist B.1.1.529 von null kommend die …

Jetzt lesen »

FCA What’s Behind/Episode 2 – Blick hinter die Kulissen von Hitzetests in Südafrika

Mit der Dokumentationsreihe „What's Behind" gibt Fiat Chrysler Automobiles (FCA) exklusive Einblicke in die Arbeit der Entwicklungsabteilung. Während die erste Folge in die Eiseskälte des schwedischen Arjeplog nördlich des Polarkreises führte, hat die Episode 2 die Hitzetests in Südafrika zum Thema. Rund 15.000 Kilometer südlich von Arjeplog liegt am Oranje-Fluss die Kleinstadt Upington, einer der heißesten Orte Südafrikas. In der Provinz Nordkap, im Länderdreieck Südafrika, Botswana und Namibia, erreichen die Tagestemperaturen regelmäßig Werte jenseits von 50 Grad in der Sonne. An der Grenze zur Wüste Kalahari herrschen damit ideale Bedingungen, um Fahrzeugmodelle auf dem Weg zur Serienreife einer Erprobung unter Extrembedingungen zu unterziehen. Viele Hitzetests werden in südeuropäischen Regionen wie Sizilien durchgeführt. Aber nicht immer passt der Zeitplan der Entwicklungsabteilungen in den Ablauf der Jahreszeiten auf der nördlichen Erdhalbkugel. In solchen Fällen kommt Upington ins Spiel, nahezu das ganze Jahr ein sommerlicher Glutofen. Hier finden die Ingenieure von FCA auch im europäischen Winter ein ideales Umfeld, Fahrzeugsysteme bis an die Grenze und darüber hinaus zu belasten.

Jetzt lesen »

UN-Experten kritisieren israelische Siedlungspolitik scharf

New York – Ein dreiköpfiges Gremium des UN-Menschenrechtsrats hat scharfe Kritik an der Siedlungspolitik Israels geübt. Diese verletze im Westjordanland die Menschenrechte der Palästinenser, wie eine internationale „Fact-Finding Mission“ des UN-Menschenrechtsrats in ihrem Abschlussbericht feststellte. Die drei Mitglieder des Gremiums, die aus Frankreich, Botswana und Pakistan stammen, fordern überdies den sofortigen Rückzug aller israelischen Siedler aus den Palästinensergebieten. Eine große …

Jetzt lesen »