Start > News zu Brandenburg

News zu Brandenburg

Brandenburg ist ein zweisprachiges Land im Nordosten der Bundesrepublik Deutschland. Seine Hauptstadt ist Potsdam.
Brandenburg umschließt Berlin in seinem Zentrum, grenzt im Süden an Sachsen, im Westen an Sachsen-Anhalt, im äußersten Nordwesten an Niedersachsen, im Norden an Mecklenburg-Vorpommern sowie im Osten an die Republik Polen.
Als Gründungsdatum der historischen Mark Brandenburg gilt der 11. Juni 1157, als sich der Askanier Albrecht der Bär mit der Rückeroberung der Brandenburg das Gebiet endgültig aneignete und es zum Bestandteil des Heiligen Römischen Reiches machte. Von 1415 bis 1918 stand die Region unter der Herrschaft der Hohenzollern. Von 1701 bis 1946 teilte die Mark Brandenburg die Geschichte des preußischen Gesamtstaates als dessen Kernland. Die 1815 geschaffene preußische Provinz Brandenburg wurde nach dem Kriegsende 1945 zum Land Brandenburg. In der DDR wurde dieses Territorium dann in drei Bezirke aufgeteilt und 1990 als Land der Bundesrepublik Deutschland wieder neu gegründet.

Lehrerverband will Kehrtwende bei Benotungspolitik

Weil immer mehr Gymnasiasten die Schule mit Einser-Abitur verlassen, fordert der Deutsche Lehrerverband eine Kehrtwende in der Benotungspolitik. „Bei den Abiturnoten gibt es seit Jahren Druck der Politik auf die Schulen zu wohlwollender Bewertung. Damit ist weder Schülern noch Eltern gedient. Wir brauchen eine ehrlichere Bewertung von Leistung und bessere …

Jetzt lesen »

Leag-Chef plant für Zeit nach dem Kohleausstieg

Leag-Chef Helmar Rendez bereitet sein Unternehmen auf die Zeit nach einem Kohleausstieg vor. „Wir arbeiten intensiv an einem Unternehmen mit Zukunft und sind keine Abwicklungsgesellschaft“, sagte der Chef des Braunkohleunternehmens dem „Handelsblatt“. Die Leag AG mit Sitz in Cottbus fördert Braunkohle in Brandenburg und Sachsen und betreibt dort auch Braunkohlekraftwerke. …

Jetzt lesen »

Rekordeinnahmen bei Grunderwerbsteuer in Mitteldeutschland

Die mitteldeutschen Finanzämter können sich über steigende Einnahmen aus der Grunderwerbsteuer freuen. Das berichtet das MDR-Magazin „Umschau“ nach einer Abfrage der Finanzämter der Länder. Im vergangenen Jahr haben Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen demnach zusammen rund 724 Millionen Euro aus der Grunderwerbsteuer eingenommen. Damit sind die Einnahmen aus der Steuer 2018 …

Jetzt lesen »

Verfassungsschützer fürchten Gewalt durch Neonazi-Kampfsportler

Mehrere Verfassungsschutzämter haben vor Gewalt durch rechtsextreme Kampfsportler gewarnt. „Wir kennen die Kampfsportwettkämpfe seit vielen Jahren, doch wir registrieren als Verfassungsschutz eine zunehmende Bereitschaft in der rechtsextremistischen Szene, gezielt für gewalttätige Auseinandersetzungen etwa mit dem politischen Gegner zu trainieren“, sagte Frank Nürnberger, Leiter des Landesamtes für Verfassungsschutz in Brandenburg, den …

Jetzt lesen »

Immer mehr Flüchtlinge in Arbeit

Immer mehr Flüchtlinge in Deutschland sind in Arbeit. Das zeigt eine Sonderauswertung der Bundesagentur für Arbeit, über die die Zeitungen des „Redaktionsnetzwerks Deutschland“ in ihren Samstagsausgaben berichten. Zwar legte die absolute Zahl der arbeitslos gemeldeten Flüchtlinge aus den wichtigsten Asylherkunftsländern von Mitte 2017 bis Mitte 2018 noch um etwas über …

Jetzt lesen »

Merz will doch im Wahlkampf helfen

Der im Rennen um den CDU-Vorsitz knapp gescheiterte Friedrich Merz wird seine wahlkämpfenden Parteifreunde in den kommenden Monaten doch unterstützen. „Ich werde nicht in die Wahlkämpfe gehen“, hatte Merz noch im Januar zur Enttäuschung vieler Fans angekündigt – nun bestätigte er aber einen Auftritt bei einer CDU-Veranstaltung in Thüringen, wo …

Jetzt lesen »

Sophie Passmann lehnt gesetzliche Quotierung von Wahllisten ab

Die Autorin Sophie Passmann lehnt eine gesetzliche Quotierung von Wahllisten ab. „Das ist demokratietheoretischer Unsinn“, sagte Passmann dem „Redaktionsnetzwerk Deutschland“ (Freitagsausgaben). Parité-Gesetze, wie sie in Brandenburg beschlossen und zurzeit auf vielen Ebenen diskutiert werden, „setzen an der falschen Stelle an, da es eine Verzerrung gegenüber der Geschlechterverteilung innerhalb der Parteien …

Jetzt lesen »

Merz soll Vizepräsident des CDU-Wirtschaftsrats werden

Ex-Unionsfraktionschef Friedrich Merz kehrt nun doch zurück auf die politische Bühne und soll laut eines Zeitungsberichts Vizepräsident des CDU-Wirtschaftsrats werden. „Ich habe mit Friedrich Merz gesprochen. Er ist bereit, als Vizepräsident des Wirtschaftsrates zu kandidieren. Ich schlage ihn unseren Gremien am 11. April und dann bei der Bundesdelegiertenversammlung auf dem …

Jetzt lesen »

Unverändert erhebliche Lohnunterschiede zwischen Ost und West

Zwischen Ost- und Westdeutschland gibt es nach wie vor erhebliche Lohnunterschiede. So lag der mittlere Monatslohn von Vollzeitbeschäftigten in den neuen Bundesländern Ende 2017 bei 2.600 Euro brutto. In den alten Ländern waren es 3.339 Euro, und damit gut mehr 28 Prozent als im Osten, wie es der Antwort des …

Jetzt lesen »