Start > News zu Brent

News zu Brent

Der London Borough of Brent ist ein Stadtbezirk von London. Er liegt im Nordwesten der Stadt. Bei der Gründung der Verwaltungsregion Greater London im Jahr 1965 entstand er aus dem Municipal Borough of Wembley und dem Municipal Borough of Willesden in der Grafschaft Middlesex.
Die Bevölkerung setzte sich 2008 zusammen aus 46,2 % Weißen, 28,1 % Asiaten, 17,7 % Schwarzen und 1,3 % Chinesen. Brent ist neben Newham einer von zwei Bezirken, in denen die ethnischen Minderheiten die Bevölkerungsmehrheit stellen.
Der Bezirk erhielt seinen Namen vom gleichnamigen Fluss, an dem weiter südlich auch Brentford und weiter nördlich der Vorort Brentwood liegen. In Brent befinden sich das Wembley-Stadion sowie der Neasden Temple, der größte hinduistische Tempel außerhalb Indiens.

DAX im Minus – Lufthansa leidet besonders

Zum Wochenstart hat der DAX nachgelassen. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 12.380,31 Punkten berechnet, ein Minus in Höhe von 0,71 Prozent im Vergleich zum vorherigen Handelstag. Als Grund für die Sorgenfalten bei den Anlegern wurde die neuerliche Eskalation am Golf genannt, die auch die Ölpreise sprunghaft ansteigen ließ. So …

Jetzt lesen »

DAX lässt am Mittag nach – Euro schwächer

Die Börse in Frankfurt hat am Montagmittag Kursverluste verzeichnet: Gegen 12:45 Uhr wurde der DAX mit rund 12.400 Punkten berechnet. Dies entspricht einem Minus von 0,6 Prozent gegenüber dem vorherigen Handelstag. Nach den Drohnenangriffen auf zwei Ölanlagen in Saudi-Arabien am Wochenende sorgte ein Anstieg der Ölpreise für schlechte Stimmung bei …

Jetzt lesen »

DAX startet im Minus – Ölpreis-Anstieg belastet

Die Börse in Frankfurt hat zum Handelsstart am Montag zunächst Kursverluste verzeichnet. Gegen 09:30 Uhr wurde der DAX mit rund 12.395 Punkten berechnet. Das entspricht einem Minus von 0,6 Prozent im Vergleich zum Handelsschluss am Freitag. Nach den Drohnenangriffen auf zwei Ölanlagen in Saudi-Arabien am Wochenende sorgte ein Anstieg der …

Jetzt lesen »

USA liefern mehr Öl nach Deutschland

USA liefern mehr Oel nach Deutschland 310x205 - USA liefern mehr Öl nach Deutschland

Die Vereinigten Staaten werden für Deutschland zu einer wichtigeren Bezugsquelle von Rohöl. Im vergangenen Jahr verkauften die US-Amerikaner rund 3,9 Millionen Tonnen, gut viermal so viel wie im Jahr zuvor. Damit liegen die USA auf Platz sieben der wichtigsten Öllieferanten für Deutschland, vor Aserbaidschan, Irak und Saudi-Arabien. An der Spitze …

Jetzt lesen »

US-Börsen lassen kräftig nach – Auch Ölpreis sinkt

US Börsen lassen kräftig nach Auch Ölpreis sinkt 310x205 - US-Börsen lassen kräftig nach - Auch Ölpreis sinkt

Die US-Börsen haben am Dienstag kräftig nachgelassen. Zu Handelsende in New York wurde der Dow mit 24.465,64 Punkten berechnet, ein Minus in Höhe von 2,21 Prozent im Vergleich zum vorherigen Handelstag. Wenige Minuten zuvor war der breiter gefasste S&P 500 mit rund 2.640 Punkten im Minus gewesen (-1,80 Prozent), die …

Jetzt lesen »

Commerzbank: Hoher Ölpreis wird zum Risiko für Wachstum und Märkte

Commerzbank Hoher Ölpreis wird zum Risiko für Wachstum und Märkte 310x205 - Commerzbank: Hoher Ölpreis wird zum Risiko für Wachstum und Märkte

Der bezogen auf die letzten Jahre hohe Ölpreis von um die 80 US-Dollar je Fass wird nach Einschätzung der Commerzbank zum Risiko für Wirtschaftswachstum und Märkte. "Wenn der Ölpreis bis zum Jahresende auf dem gegenwärtigen Stand bliebe, würde das Einkommen der privaten Haushalte in Deutschland um 0,7 Prozent sinken", sagte …

Jetzt lesen »

OMV rechnet mit höherem Ölpreis

OMV rechnet mit höherem Ölpreis 310x205 - OMV rechnet mit höherem Ölpreis

Der österreichische Öl- und Gaskonzern OMV prognostiziert höhere Preise nach der Kündigung des Atomabkommens mit dem Iran durch US-Präsident Donald Trump. "Ich erwarte einen Preis eher in Richtung 80 als 70 Dollar pro Barrel für die Nordsee-Sorte Brent", sagte CEO Rainer Seele dem "Handelsblatt". "Natürlich profitieren wir von höheren Preisen." …

Jetzt lesen »

Trump mischt die Märkte auf, Marktkommentar von Dieter Kuckelkorn

trump schreckt deutsche investoren in den usa ab 310x205 - Trump mischt die Märkte auf, Marktkommentar von Dieter Kuckelkorn

Politische Börsen, so sagt man, haben kurze Beine. Aktuell bedeutet dies, dass die erratische Politik von US-Präsident Donald Trump kaum bleibenden Eindruck an den Aktienmärkten macht. So hat etwa die Aussicht auf einen Handelskrieg mit China nicht zu starken Verlusten am Aktienmarkt geführt, obwohl es zeitweise so aussah, als würde …

Jetzt lesen »

Korrekturgefahr, Analyse zum Ölmarkt von Dieter Kuckelkorn

Oelfoerderung 310x205 - Korrekturgefahr, Analyse zum Ölmarkt von Dieter Kuckelkorn

Am kommenden Donnerstag wird es auf dem Opec-Treffen in Wien spannend. In der Sitzung, an der auch die Vertreter befreundeter Länder wie Russland teilnehmen, geht es um die Strategie über das Ende der aktuellen Förderkürzungen per Ende März 2018 hinaus. Hinter den Kulissen wird bereits jetzt hart verhandelt. So berichtet …

Jetzt lesen »

Opec geht in die Verlängerung, Marktkommentar von Dieter Kuckelkorn

Oelfoerderung 310x205 - Opec geht in die Verlängerung, Marktkommentar von Dieter Kuckelkorn

Aktuell geschieht am globalen Ölmarkt etwas Ungewöhnliches: Es zeichnet sich eine Einigung der Mitglieder der Organisation Erdöl exportierender Länder (Opec) und anderer großer Ölproduzenten über eine Verlängerung der Ende Juni auslaufenden Förderkürzungen ab - eine für den Ölmarkt zweifellos wichtige Entwicklung. Nimmt man jedoch die Ölpreisentwicklung der vergangenen Handelstage als …

Jetzt lesen »

Die erfolgreichen und erfolglosen westlichen Banken in Russland

Finanzmärkte

Nach turbulenten und schwierigen Jahren haben ausländische Banken in Russland ihren Lernprozess abgeschlossen und profitieren von ihrer "Fahrt in den Osten". Für einige Banken wurde die russische Tochterfirma zu einem Profit-Center und "Kronjuwel" - der Eintritt in den russischen Markt zu einem Positivbeispiel für die Markterweiterung. Derzeit sind in Russland …

Jetzt lesen »