Stichwort zu Brexit

Lufthansa Cargo prüft höhere Kapazitäten bei „hartem Brexit“

Angesichts des drohenden „harten Brexit“ am 1. Januar prüft die Fracht-Tochter der Lufthansa eine Ausweitung der Kapazitäten. „Lufthansa Cargo hat bereits sichergestellt, dass alle zur Verfügung stehenden Beiladekapazitäten tatsächlich buchbar sind und prüft derzeit eine Vergrößerung des Luftfrachtangebots auf den Strecken von und nach Großbritannien, etwa mittels größerer oder zusätzlicher Flugzeuge“, sagte eine Sprecherin der „Welt am Sonntag“. Bisher stelle …

Jetzt lesen »

Irland sieht noch Chancen für Brexit-Deal

Die irische Regierung sieht kurz vor Ablauf der Frist für die Verhandlungen zwischen London und Brüssel über einen Handelsvertrag noch einen kleinen Spielraum. „Ich glaube nach wie vor an einen Deal, auch wenn ich damit nur noch eine Minderheit bin“, sagte Irlands Außenminister Simon Coveney der „Welt“. Beide Seiten seien noch weit voneinander entfernt. „Für uns geht es vor allem …

Jetzt lesen »

Außenminister: Brexit-Einigung noch möglich

Bundesaußenminister Heiko Maas (SPD) ist überzeugt, dass es trotz der nur noch sehr kurzen verbleibenden Zeit für ein Brexit-Abkommen noch die Chance auf eine Einigung zwischen der EU und der britischen Regierung gibt. „Eine Einigung wird mit jedem Tag schwieriger, aber sie ist immer noch möglich. Deshalb verhandeln wir als EU weiter, solange das Fenster auch nur einen Spalt offen …

Jetzt lesen »

DAX lässt deutlich nach – Brexit- und Lockdown-Sorgen belasten

Der DAX hat am Freitag deutlich nachgelassen. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 13.114,30 Punkten berechnet, ein Minus in Höhe von 1,36 Prozent im Vergleich zum Vortagesschluss. Marktbeobachtern zufolge drücken ein drohender No-Deal-Brexit und ein immer wahrscheinlicherer bundesweiter Lockdown auf die Laune der Anleger. Mit Kursgewinnen von über einem Prozent standen kurz vor Handelsschluss die Aktien von Delivery Hero entgegen …

Jetzt lesen »

EU-Datenverkehr bei No-Deal-Brexit in Gefahr

Europapolitiker sehen den Datenverkehr in Europa gefährdet, falls das Vereinigte Königreich sich nicht mit der EU auf einen Brexit-Handelspakt einigt. „Im Falle eines No-Deals wird es Chaos geben“, sagte der Europaabgeordnete und Digitalpolitiker Moritz Körner (FDP) dem „Handelsblatt“ (Montagausgabe). „Unternehmen könnten zwar auf alternative Datenübertragungsmechanismen wie Standardvertragsklauseln zurückgreifen, diese Umstellung würde aber mit viel Bürokratie und hohen Kosten einhergehen und …

Jetzt lesen »

Datenschützer fürchten wirtschaftliche Folgen des „No-Deal“-Brexits

Ein britischer Austritt aus der EU ohne einen Handelspakt könnte Unternehmen in Deutschland datenschutzrechtlich in Nöte bringen. Darauf weisen mehrere deutsche Datenschutzbehörden hin, berichtet das „Handelsblatt“ (Freitagausgabe). Ohne ein Abkommen werde der Datenverkehr mit Großbritannien „extrem unter Druck“ geraten, sagte Baden-Württembergs Datenschutzbeauftragter Stefan Brink dem „Handelsblatt“. Die Folgen seien „extreme Verunsicherung, drohender Verlust zentraler Dienstleister, Angst vor Bußgeldern“. Zur Begründung …

Jetzt lesen »

EU bereitet sich auf „No Deal“-Brexit vor

Aufgrund der festgefahrenen Verhandlungen über ein Brexit-Handelspakt bereitet sich die EU auf ein „No Deal“-Szenario vor. Da das Ende der Brexit-Übergangsphase sehr nahe sei, gebe es keine Garantie dafür, dass eine Vereinbarung, wenn sie gefunden werde, noch rechtzeitig in Kraft treten könne, sagte EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen am Donnerstag. Man habe die Verantwortung, auf alle Eventualitäten vorbereitet zu sein, …

Jetzt lesen »