Tag Archives: Briefwähler

Wahlbeteiligung in Bayern bis 14 Uhr bei rund 35 Prozent

Bei der Landtagswahl in Bayern haben bis 14 Uhr rund 35,4 Prozent der Wahlberechtigten in einem Wahllokal ihre Stimme abgegeben. Das teilte die Landeswahlleitung nach einer Stichprobe aus allen Wahlkreisen mit. Der Anteil bezieht sich auf diejenigen Stimmberechtigten, die keinen Wahlschein beantragt haben und damit ausschließlich per Urnenwahl teilnehmen können, Briefwähler sind in der Grundgesamtheit nicht enthalten. Neben den Wählern …

Jetzt lesen »

Wahlbeteiligung in Thüringen am Mittag bei 31,2 Prozent

Bei der Landtagswahl in Thüringen haben bis 12 Uhr ohne Briefwähler rund 31,2 Prozent der Wahlberechtigten ihre Stimme abgegeben. Das teilte der Landeswahlleiter auf Basis von Meldungen ausgewählter Wahlbezirke mit. Bei der letzten Landtagswahl im Jahr 2014 hatten bis zu diesem Zeitpunkt rund 19,9 Prozent der Wahlberechtigten ihre Stimme abgegeben, am Ende lag die Wahlbeteiligung bei 52,7 Prozent. Bei der …

Jetzt lesen »

Jurist stellt Rechtmäßigkeit von SPD-Mitgliederentscheid infrage

Der Jurist und langjährige SPD-Bundestagsabgeordnete Peter Danckert stellt die Rechtmäßigkeit des SPD-Mitgliederentscheids zur Wahl einer neuen Parteiführung infrage. „Ich habe große Zweifel daran, dass das Verfahren rechtlich einwandfrei ist“, sagte Danckert dem „Tagesspiegel“ (Freitagsausgabe). Der Rechtsanwalt begründete seine „erheblichen Bedenken“ mit der „fragwürdigen Ungleichbehandlung von Online- und Briefwählern“. Für als Online-Wähler registrierte SPD-Mitglieder sei die Wahl kostenlos gewesen, Briefwähler hätten …

Jetzt lesen »

Hohe Wahlbeteiligung in Dresden und Leipzig bis 12 Uhr

Bei der Landtagswahl in Sachsen haben in Leipzig und der Landeshauptstadt Dresden bis 12 Uhr deutlich mehr Wähler ihre Stimme abgegeben als vor fünf Jahren. Bis zum Mittag machten nach Angaben der Dresdner Stadtverwaltung 53,3 Prozent der Wahlberechtigten ihr Kreuz, 2014 waren es zu diesem Zeitpunkt 28,8 Prozent. In Leipzig waren laut Stadtverwaltung um 12 Uhr bereits 41,5 Prozent der …

Jetzt lesen »

Briefwahlergebnis bringt keine Überraschungen in Österreich

Nach Auszählung aller Briefwahlstimmen in Österreich hat es keinen nennenswerten Überraschungen mehr gegeben. Laut vorläufigem amtlichem Endergebnis der Nationalratswahl kommt die ÖVP von Sebastian Kurz auf 31,5 Prozent. Die SPÖ wird mit 26,9 Prozent zweitstärkste Kraft, vor der FPÖ mit 26,0 Prozent aller Stimmen. Die NEOS ziehen mit 5,3 Prozent, die „Liste Peter Pilz“ mit 4,4 Prozent der Stimmen ebenfalls …

Jetzt lesen »

Österreich-Wahl: Briefwahlstimmen entscheiden über Platz zwei

Nach der Nationalratswahl in Österreich entscheiden die Briefwahlstimmen über Platz zwei – und damit womöglich über den Verlauf von Koalitionsverhandlungen. Nach dem vorläufigen vom Innenministerium veröffentlichten Endergebnis ist die ÖVP mit 31,4 Prozent die stärkste Kraft, die FPÖ mit 27,4 Prozent auf Rang zwei, die SPÖ mit 26,7 Prozent auf Rang drei. Doch sowohl der ORF als auch der Privatsender …

Jetzt lesen »

Bundestagswahl hat begonnen – Wahllokale geöffnet

Die Wahl zum 19. Deutschen Bundestag hat begonnen. Von 8 bis 18 Uhr sind die Wahllokale geöffnet, etwa 61,5 Millionen Deutsche sind wahlberechtigt, davon 31,7 Millionen Frauen und 29,8 Millionen Männer. Rund drei Millionen Erstwähler dürfen zum ersten Mal ihre Stimme abgeben. Über 600.000 Wahlhelfer sind im Einsatz. SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz will gegen 10 Uhr wählen gehen, die Amtsinhaberin Angela …

Jetzt lesen »

Wahlchaos in Österreich: Schlimmer geht’s immer

Schlimmer geht’s offenbar doch immer: Mit dem neuen Debakel um defekte Wahlkarten muss die Wiederholung der Bundespräsidenten-Stichwahl verschoben werden. Das macht Österreich international lächerlich und schädigt die Demokratie. Dieses Chaos um die Bundespräsidentenwahl hätten sich so wohl nicht einmal Kabarettisten einfallen lassen können. Wobei den allermeisten Österreicherinnen und Österreichern bei diesen Vorgängen alles andere als zum Lachen zumute ist. Wohl …

Jetzt lesen »

Landtagswahlen: Höhere Wahlbeteiligung zeichnet sich ab

Bei den Landtagswahlen in Sachsen-Anhalt, Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz zeichnet sich eine höhere Wahlbeteiligung ab als noch im Jahr 2011. In Sachsen-Anhalt gaben nach Angaben der Landeswahlleitung bis zum Mittag rund 25 Prozent der Wahlberechtigten ihre Stimmen ab – rund fünf Prozentpunkte mehr als 2011. In Rheinland-Pfalz beteiligten sich bis zum Mittag unter Einschluss der Briefwähler bereits rund 40 Prozent der …

Jetzt lesen »