Start > News zu Brigitte Zypries

News zu Brigitte Zypries

Zypries: „Als Ministerin kann man nicht einfach parshippen“

Die scheidende Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries (SPD) hat erstmals offen über die Probleme gesprochen, in der Politik eine dauerhafte Beziehung mit einem Partner aufzubauen. „Als Ministerin kann man ja nicht einfach parshippen. Männer tun sich oft schwer mit starken Frauen“, sagte Zypries den Zeitungen des „Redaktionsnetzwerks Deutschland“ (Dienstagsausgaben). Bei einem öffentlichen …

Jetzt lesen »

Zypries: Trump schadet mit Strafzöllen US-Unternehmen

Die geschäftsführende Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries (SPD) ist der Ansicht, dass Strafzölle langfristig den USA selbst am meisten schaden. Das hätten die Versuche früherer US-Präsidenten gezeigt, sagte Zypries dem „Handelsblatt“ (Montagsausgabe). „Schutzzölle, wie Trump sie in zwei Wochen einführen möchte, haben schon unter Präsident Bush nur kurzfristig die Kapazität amerikanischer Stahlwerke …

Jetzt lesen »

Wirtschaftsministerin protestiert schriftlich bei Trump

Angesichts der von US-Präsident Donald Trump geplanten Schutzzölle auf Stahl und Aluminium hat die Bundesregierung jetzt in einem Brief mit Datum vom 8. März 2018 an die US-Administration ihre Bedenken gegen das Vorgehen zum Ausdruck gebracht. In dem Brief an US-Handelsminister Wilbur Ross, über den das „Redaktionsnetzwerk Deutschland“ in seinen …

Jetzt lesen »

Zypries will Regeln für chinesische Investoren überprüfen

Nach dem Einstieg des chinesischen Automagnaten Li Shufu bei Daimler bringt Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries eine Verschärfung der Regeln für ausländische Beteiligungen ins Gespräch. „Wir müssen unser Außenwirtschaftsrecht immer an neue Entwicklungen anpassen; dazu gehören auch die Prüfschwellen“, sagt Zypries in der aktuellen Ausgabe des „Spiegel“. Bislang kann die Bundesregierung nur …

Jetzt lesen »

Politik poltert in Richtung Auto-Industrie

Der Druck auf die Auto-Konzerne, auch die Hardware von Diesel-Fahrzeugen kostenlos umzurüsten, wächst. Noch-Wirtschaftsministerin Brigitte Zypries (SPD) forderte in der „Bild“ (Donnerstag), die Industrie müsse nach dem Diesel-Urteil des Bundesverwaltungsgerichtes nun „neue Angebote machen“. „Den Verbrauchern, den Mittelständlern oder dem Handwerk muss eine Lösung angeboten werden, sie dürfen nicht auf …

Jetzt lesen »

Zypries warnt vor industriepolitischen Interessen aus dem Ausland

Die geschäftsführende Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries (SPD) beurteilt den Einstieg des chinesischen Investors Geely bei Daimler zurückhaltend. Es handele sich um „eine unternehmerische Entscheidung, die ich nicht bewerte“, sagte Zypries dem „Handelsblatt“ (Dienstagsausgabe). Grundsätzlich sei Deutschland „eine offene Volkswirtschaft, die Investitionen begrüßt, solange sie marktkonform ablaufen“, sagte die Ministerin. Zypries warnte …

Jetzt lesen »

Bundesregierung sieht „keine Grundlage“ für US-Zölle auf Stahl

Im Streit um Stahl- und Aluminiumexporte in die USA wehrt sich die Bundesregierung entschieden gegen Vorhaltungen aus Washington. „Wir teilen die Einschätzung, dass europäische oder gar deutsche Stahlimporte die nationale Sicherheit der USA bedrohen könnten, nicht“, sagte Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries (SPD) der „Welt am Sonntag“ (18. Februar 2018). „Deshalb gibt …

Jetzt lesen »

Wirtschaftsministerin will mehr Regeln für Internetkonzerne

Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries (SPD) hat mehr Regeln für die neuen Internetgiganten gefordert. „Die wertvollsten Unternehmen der Welt haben zwei Dinge gemeinsam: Sie sind Internetkonzerne und verfügen inzwischen über eine Markt- und Datenmacht, die die wenigsten vor ein paar Jahren für möglich gehalten hätten“, sagte sie dem „Handelsblatt“ (Freitagsausgabe). „Nicht zuletzt …

Jetzt lesen »

Zypries warnt vor „digitalen Rissen“ in der Gesellschaft

Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries (SPD) hat stärkere Anstrengungen gefordert, um die Menschen bei der Digitalisierung mitzunehmen. „Angesichts der Bedeutung, die digitale Anwendungen schon heute und erst recht zukünftig haben werden, müssen Politik, Wirtschaft und Gesellschaft gemeinsam dafür sorgen, dass keine digitalen Risse in der Gesellschaft entstehen und niemand abgehängt wird“, sagte …

Jetzt lesen »