Tag Archives: Bruttoinlandsprodukt

Weniger Glück für Deutsche: Neuer Report zeigt Negativtrend

Der World Happiness Report zeigt, dass die Menschen in Deutschland im Vergleich zum Vorjahr unglücklicher sind und von Platz 16 auf Platz 24 abgerutscht sind. Die Studie bewertet das wahrgenommene Glück in 143 Ländern auf einer Skala von eins bis zehn und Deutschland erreichte einen Wert von 6,7. Das Glück  wid anhand von sechs Faktoren gemessen, darunter Dystopie (negative Gedanken …

Jetzt lesen »

Experten: Deutsche Wirtschaft braucht Migration – Anerkennung von Berufsabschlüssen dauert „zu lange“

Die deutsche Wirtschaft kriselt.  Laut der Bundesbank droht die deutsche Wirtschaft im laufenden ersten Quartal erneut ein Minus beim Bruttoinlandsprodukt. Die junge Generation will nicht mehr so viel arbeiten und die Älteren gehen in Rente. Allein mit inländischen Arbeitskräften und mehr Arbeitsstunden von Frauen sei das Problem nicht zu beheben. „Das wird nicht reichen. Wir brauchen die Migration“, sagt die Wirtschaftsweise …

Jetzt lesen »

Deutschland überholt Japan als drittgrößte Volkswirtschaft

Nachdem Japan in eine Rezession abgerutscht ist, nimmt Deutschland den Status der drittgrößten Volkswirtschaft ein. Das Bruttoinlandsprodukt Japans schrumpfte im vierten Quartal 2023 auf 4,21 Billionen Dollar, während das BIP Deutschlands aktuell 4,46 Billionen Dollar beträgt. Als Grund für den Absturz nannte Tokio die schwache Binnennachfrage und den starken Kursverlust des Yen. Japan leidet aktuell an steigenden Lebenshaltungskosten, sinkenden Löhnen …

Jetzt lesen »

Deutschland jetzt die drittgrößte Wirtschaftsnation der Welt

Deutschland ist jetzt die drittgrößte Volkswirtschaft der Welt und hat Japan überholt. Das ist eine bemerkenswerte Leistung für ein Land, das von einer Rezession bedroht ist. Trotzdem ist die deutsche Wirtschaft über die Jahre hinweg stetig gewachsen, was auf mehrere Faktoren zurückzuführen ist. Einer der Hauptgründe für den wirtschaftlichen Erfolg Deutschlands ist der starke Produktionssektor. Deutschland ist dafür bekannt, qualitativ …

Jetzt lesen »

Bundeswehrverband verlangt Bekenntnis zum Zwei-Prozent-Ziel

Der Vorsitzende des Deutschen Bundeswehrverbandes, André Wüstner, hat zum Start der Bundeswehrtagung am Donnerstag und Freitag ein Bekenntnis von Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) zum Zwei-Prozent-Ziel für Verteidigungsausgaben im Bundeshaushalt gefordert. „Die Tagung ist eine der wichtigsten Veranstaltungen für unsere Bundeswehr“, sagte Wüstner der „Rheinischen Post“ (Donnerstagsausgabe). „Dass der Kanzler zum wiederholten Male kommt, ist Ausdruck einer neuen Wertschätzung, welche sicherlich …

Jetzt lesen »

EU-Wirtschaft im dritten Quartal leicht gewachsen

Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) im Euroraum ist im dritten Quartal 2023 gegenüber dem Vorquartal um 0,1 Prozent gesunken, in der Europäischen Union insgesamt aber um den gleichen Wert gestiegen. Das teilte die EU-Statistikbehörde Eurostat am Dienstag nach einer Schnellschätzung mit. Im zweiten Quartal 2023 war das BIP im Euroraum um 0,2 Prozent gestiegen und in der EU unverändert geblieben. Im Vergleich …

Jetzt lesen »

Deutsche Wirtschaft schrumpft geringfügig

Die Deutsche Wirtschaft ist im dritten Quartal leicht geschrumpft. Das Statistische Bundesamt teilte am Montag mit, die Veränderungsrate für das Bruttoinlandsprodukt (BIP) betrage im 3. Quartal 2023 gegenüber dem 2. Quartal preis-, saison- und kalenderbereinigt -0,1 Prozent. Allerdings ist diese Zahl erfahrungsgemäß stark korrekturanfällig, auch am Montag wurden wieder Zahlen nachträglich geändert: Demnach war die Wirtschaftsleistung im 2. Quartal 2023 …

Jetzt lesen »

Volumen der Schwarzarbeit steigt auf 463 Milliarden Euro

Der Umfang der Schattenwirtschaft könnte im Jahr 2023 auf 463 Milliarden Euro anwachsen. Das wäre eine Zunahme um rund 80 Milliarden Euro gegenüber 2022, so das Ergebnis einer Berechnung des Finanzwissenschaftlers Friedrich Schneider, über die die „Welt am Sonntag“ berichtet. Das Verhältnis der prognostizierten Schattenwirtschaft zum Bruttoinlandsprodukt (BIP) wächst damit auf umgerechnet 10,7 Prozent des BIP. Schneider berechnet seit Langem …

Jetzt lesen »

Dax tief im Minus – EZB-Entscheidung überrascht nicht

Am Donnerstag hat der Dax kräftig nachgelassen. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 14.731 Punkten berechnet, 1,1 Prozent niedriger als am Vortag. Dabei dürften wohl vor allem die Kursverluste in den USA am Vortag und der weitere Rückgang zur Börseneröffnung in New York am Nachmittag eine wichtige Rolle gespielt haben. Auch neue Zahlen zum US-Bruttoinlandsprodukt, wonach die Wirtschaft im vergangenen …

Jetzt lesen »

IWH: Abschwung im Osten milder als in Gesamtdeutschland

Der wirtschaftliche Abschwung in Deutschland wird wohl in diesem Jahr den Osten weniger stark treffen. Laut Prognose des Leibniz-Instituts für Wirtschaftsforschung Halle (IWH) dürfte das ostdeutsche Bruttoinlandsprodukt (BIP) 2023 um 0,5 Prozent zulegen, während die Produktion in Deutschland insgesamt um 0,6 Prozent sinkt. Im nächsten Jahr werden in Ost und West Expansionsraten von 1,3 Prozent erwartet, und für 2025 wird …

Jetzt lesen »

Ostbeauftragter sieht Einheit als „vollendet aber nicht vollkommen“

Der Ostbeauftragte der Bundesregierung, Carsten Schneider, zieht zur deutschen Einheit ein positives Fazit, macht aber weiteren Handlungsbedarf aus. „Die deutsche Einheit ist vollendet, aber sie ist nicht vollkommen“, sagte er am Mittwoch in Berlin bei der Vorstellung des Berichts zum Stand der Deutschen Einheit. Demnach gehen die in den 90er-Jahren teils noch massiven Unterschiede zwischen Ost- und West zurück: Lag …

Jetzt lesen »