Start > News zu BSI

News zu BSI

BSI-Gruppe, auch bekannt als British Standards Institution (oder BSI), ist ein multinationales Unternehmen.

Maaßen: Russland für Hackerangriff auf Stromnetze verantwortlich

Der Präsident des Bundesamtes für Verfassungsschutz (BfV), Hans-Georg Maaßen, hat die Verantwortung für den jüngsten flächendeckenden Hackerangriff auf deutsche Stromnetze und Energieunternehmen Russland zugeschrieben. „Der Modus Operandi ist in der Tat eines von mehreren Indizien, die auf eine russische Steuerung der Angriffskampagne hindeuten“, sagte Maaßen dem „Redaktionsnetzwerk Deutschland“ (Donnerstagsausgaben). Das …

Jetzt lesen »

IT-Sicherheitsexperten knacken Verschlüsselung von E-Mails

Einem Team aus IT-Sicherheitsforschern ist es gelungen, die Verschlüsselung von E-Mails auszuhebeln. Das berichten die „Süddeutsche Zeitung“ (Dienstagsausgabe), NDR und WDR. Betroffen sind demnach die zwei meistverwendeten Verfahren für die Verschlüsselung von E-Mails: S/Mime und PGP. Firmen verwenden in der Regel S/Mime, Aktivisten, Whistleblower und Journalisten hingegen PGP. Das Team …

Jetzt lesen »

Nach FBI-Warnung: BSI leitet Abwehrmaßnahmen ein

Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) hat nach der multinationalen Warnung vor angeblich russischen Hacker-Attacken Abwehrmaßnahmen gegen Cyber-Angreifer eingeleitet. In einer Erklärung hatten die US-Bundespolizei FBI, das US-Heimatschutzministerium und das Nationale Zentrum für Cybersicherheit Großbritanniens vor einer aktuellen Cyber-Kampagne durch Angreifer gewarnt, die angeblich vom russischen Staat finanziert …

Jetzt lesen »

Nach Hackerangriffen: Politiker fordern Neuorganisation des BSI

Angesichts der Gefahr von Hackerangriffen auf den Bundestag hat sich der ehemalige Parlamentarische Staatssekretär im Bundesjustizministerium, Ulrich Kelber (SPD), für eine Neuorganisation des Bundesamts für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) ausgesprochen. „Ein Schutz der Bundestagsabgeordneten durch das BSI wäre wünschenswert“, sagte Kelber dem „Handelsblatt“ (Donnerstagausgabe). „Dazu müsste das BSI aber …

Jetzt lesen »

BSI warnt vor Sicherheitslücken beim Smart-TV

Mit Blick auf die Fußball-WM und die zunehmende Zahl von Smart-TVs hat der Präsident des Bundesamtes für die Sicherheit in der Informationstechnik (BSI), Arne Schönbohm, vor potenziellen Gefahren internetfähiger Fernsehgeräte gewarnt. „Hersteller und Händler müssen ihrer Verantwortung nachkommen und die IT-Sicherheit bereits bei der Entwicklung und der Inbetriebnahme der Geräte …

Jetzt lesen »

Innenministerium bestätigt Angriff auf IT-Systeme

Das Bundesinnenministerium hat am Mittwoch einen Hacker-Angriff auf die IT der Bundesregierung bestätigt. „Wir können bestätigen, dass derzeit durch das BSI und die Nachrichtendienste ein IT-Sicherheitsvorfall untersucht wird, der die Informationstechnik und Netze des Bundes betrifft“, sagte Innenministeriums-Sprecher Johannes Dimroth. Die Verantwortlichen in den betroffenen Behörden seien informiert und es …

Jetzt lesen »

Produkthaftung für IT-Hersteller im Gespräch

Der Fachbeirat beim Nationalen Cyber-Sicherheitsrat fordert massive Investitionen und weitere Maßnahmen, um die Cybersicherheit in den kommenden fünf Jahren deutlich zu verbessern. Dazu soll es eine umfangreiche Regulierung der Hard- und Software-Anbieter geben. Das geht aus einem Bericht des Beirates hervor, über den das „Handelsblatt“ in seiner Montagausgabe berichtet. „Grundprinzip“ …

Jetzt lesen »

Regierung verschleppt Maßnahmen gegen Steuerbetrug an Kassen

Ein Gesetz der Großen Koalition gegen Steuerhinterziehung mit manipulierten Ladenkassen könnte zum Flop werden. Nach Schätzungen des Bundesrechnungshofs entgehen dem Fiskus jährlich bis zu zehn Milliarden Euro, weil Gastronomen oder Einzelhändler bei ihren Einnahmen tricksen, berichtet der „Spiegel“. Spätestens Anfang 2020 müssen deshalb in alle Kassen Sicherheitseinrichtungen eingebaut sein, um …

Jetzt lesen »

Prozessor-Sicherheitslücken: BSI rät zu Updates

Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) hat nach dem Bekanntwerden von IT-Sicherheitslücken bei Prozessoren verschiedener Hersteller zu Updates geraten. Unternehmen und Privatanwender sollten Sicherheitspatches für Betriebssysteme und insbesondere Browser unmittelbar einspielen, sobald sie von den Herstellern zur Verfügung gestellt werden, teilte das BSI am Donnerstag mit. Das gelte …

Jetzt lesen »