Start > News zu Bundesagentur für Arbeit

News zu Bundesagentur für Arbeit

In Deutschland gibt es den Beruf des Arbeitsvermittlers sowohl
als Beschäftigter im öffentlichen Dienst
bei den Agenturen für Arbeit und den Jobcentern der Bundesagentur für Arbeit und
bei den Jobcentern der sog. Optionskommunen,
wobei die Arbeitsvermittler in den Jobcentern persönliche Ansprechpartner heißen, als auch
als Angestellter oder Selbständiger in der Privatwirtschaft bei privaten Arbeitsvermittlungen.

Sachgrundlose Befristungen: Kompromiss schützt jeden Zweiten

Die von Union und SPD geplanten Einschränkungen sachgrundloser Befristungen werden voraussichtlich bei jedem zweiten Beschäftigten in Deutschland greifen. Das geht aus der Antwort des Bundesarbeitsministeriums auf eine Anfrage der Linken-Bundestagsabgeordneten Susanne Ferschl hervor, berichtet das “Redaktionsnetzwerk Deutschland” (Freitagsausgaben). Union und SPD hatten vereinbart, dass Arbeitgeber mit mehr als 75 Beschäftigten …

Jetzt lesen »

Freie Stellen deutschlandweit erst nach 121 Tagen neu besetzt

Unternehmen müssen immer länger warten, bis sie geeignete Mitarbeiter finden. Laut neuer Daten der Bundesagentur für Arbeit konnte im vergangenen Jahr fast jede zweite der rund 730.000 offenen Stellen erst nach mehr als drei Monaten besetzt werden, berichtet am Montag die “Bild”. Im Schnitt dauert es 121 Tage, um einen …

Jetzt lesen »

Verbände halten GroKo-Personalversprechen für schwer umsetzbar

Die Polizeigewerkschaften, der Deutsche Berufsverband für Pflegeberufe und der Deutsche Richterbund halten die Personalversprechen aus dem Koalitionsvertrag von Union und SPD für schwer umsetzbar. Der Vorsitzende der Gewerkschaft der Polizei (GdP), Oliver Malchow, sagte der “Welt” (Montagausgabe): “Tausende Polizisten gehen in den nächsten Jahren in Rente. Es ist schon schwierig, …

Jetzt lesen »

BA: Jobcenter sollen intensiver nach Hartz-IV-Betrügern fahnden

Jobcenter sollen künftig intensiver nach Hartz-IV-Betrügern fahnden, die sich mit Lohn-Tricks höhere Leistungen erschleichen. Das berichtet die “Bild” (Mittwochsausgabe) unter Berufung auf eine neue “fachliche Weisung” der Bundesagentur für Arbeit (BA). Wenn “hinreichende Indizien vorliegen, dass die leistungsberechtigte Person und ihr Arbeitgeber zum Nachteil des Jobcenters zusammenwirken, um die tatsächlichen …

Jetzt lesen »

Fachkräfte werden immer verzweifelter gesucht

Da viele ältere Menschen 2018 den deutschen Arbeitsmarkt verlassen, sind Fachkräfte immer verzweifelter gesucht. “Die Unternehmen haben es immer schwerer, Stellen zu besetzen”, sagte Ulrich Walwei, Vizedirektor des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung, dem Magazin “Zeit Campus”. Es gebe einen Wettbewerb um junge Menschen, vor allem um die gut qualifizierten. …

Jetzt lesen »

Langzeitarbeitslose finden nur selten regulären Job

Trotz Job-Boom finden Langzeitarbeitslose nur selten einen regulären Job. Die Zahl der Langzeitarbeitslosen ist im vergangenen Jahr zwar deutlich zurückgegangen – aber nur jeder Achte, der nicht mehr in der Statistik gezählt wurde, fand auch eine Stelle auf dem ersten Arbeitsmarkt, wie das “Redaktionsnetzwerk Deutschland” (Samstagsausgaben) unter Berufung auf die …

Jetzt lesen »

Fachkräftemangel in NRW nimmt zu

Der Fachkräftemangel in Teilen der NRW-Wirtschaft nimmt zu. “Vor allem sind Gesundheits- und Pflegeberufe, Berufe des Eisenbahnverkehrs und Berufe aus dem Bereich der Information und Kommunikation von Engpässen betroffen”, heißt es laut “Rheinischer Post” (Donnerstagsausgabe) in der “Fachkräfte-Engpassanalyse NRW”, die die Bundesagentur für Arbeit heute veröffentlicht. Es dauert immer länger, …

Jetzt lesen »

CSU fürchtet Zurückdrehen der Agenda 2010

Vor Abschluss der Koalitionsverhandlungen zwischen Union und SPD hat der designierte bayrische Ministerpräsident Markus Söder (CSU) davor gewarnt, die sogenannte Agenda 2010 aufzuweichen. “Wir müssen aufpassen, dass wir nicht Stück für Stück all das zurückdrehen, was an der Agenda 2010 erfolgreich war”, sagte Söder der “Zeit”. “Dann wären wir in …

Jetzt lesen »

DAX verliert nach Arbeitsmarktzahlen etwas Schwung

Der DAX hat am Mittwochmittag etwas an Schwung verloren, aber weiter im Plus tendiert. Kurz nach 12:30 Uhr wurde der Index mit 13.219 Punkten berechnet, 0,19 Prozent stärker als bei Dienstagsschluss. Dabei war das Börsenbarometer am Vormittag noch stärker im Plus gewesen, hatte aber nach Bekanntgabe der Arbeitsmarktzahlen etwas nachgelassen. …

Jetzt lesen »