Start > News zu Bundesnetzagentur

News zu Bundesnetzagentur

Die Bundesnetzagentur für Elektrizität, Gas, Telekommunikation, Post und Eisenbahnen mit Sitz in Bonn, kurz Bundesnetzagentur, ist eine obere deutsche Bundesbehörde. Als oberste deutsche Regulierungsbehörde bestehen ihre Aufgaben in der Aufrechterhaltung und der Förderung des Wettbewerbs in sogenannten Netzmärkten. Eine weitere Aufgabe ist die Moderation von Schlichtungsverfahren. Die Bundesnetzagentur ist außerdem Wurzelbehörde nach dem Signaturgesetz.

5G-Auktion könnte niedrigere Mobilfunk-Preise bringen

Die Preise im Mobilfunk könnten je nach Ausgang der Auktion für die fünfte Mobilfunkgeneration 5G künftig sinken. „Bei einem vierten Mobilfunknetzbetreiber erwarte ich intensiveren Wettbewerb und sinkende Preise und gegebenenfalls auch neue Angebote“, sagte der Vorsitzende im Beirat der Bundesnetzagentur, der CDU-Abgeordnete Joachim Pfeiffer, der „Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung“ (FAS). „Ein …

Jetzt lesen »

Bundesnetzagentur warnt vor Verzögerung der 5G-Auktion

Der Präsident der Bundesnetzagentur, Jochen Homann, warnt wegen der Klagen mehrerer Mobilfunkunternehmen vor einer Verschiebung der geplanten 5G-Auktion am kommenden Dienstag. Sollte das Verwaltungsgericht Köln den Eilanträgen stattgeben, drohe eine „massive Verzögerung“ der 5G-Auktion, sagte Homann dem Nachrichtenmagazin Focus. „Wir reden hier nicht über Wochen, sondern über viele Monate und …

Jetzt lesen »

Probleme beim Wechsel von Telekommunikationsanbietern häufen sich

Verbraucher haben immer häufiger Schwierigkeiten, ihren Festnetz- oder Mobilfunkanbieter zu wechseln. Das zeigt eine Studie der deutschen Verbraucherzentralen im Rahmen ihres Projekts „Marktwächter Digitale Welt“, über das die Wochenzeitung „Die Zeit“ berichtet. Unter den Kunden, die in den vergangenen zwei Jahren ihren Festnetzanschluss gewechselt hatten, klagte der Studie zufolge etwa …

Jetzt lesen »

Freenet stellt Eilantrag gegen 5G-Auktion

Nur wenige Tage vor der geplanten Auktion der Frequenzen für den nächsten Mobilfunkstandard 5G hat das Telekommunikationsunternehmen Freenet einen Eilantrag gegen das Bieterverfahren gestellt. „Der Antrag ist am Montagabend bei uns eingegangen“, sagte eine Sprecherin des Verwaltungsgerichts Köln dem „Handelsblatt“ (Mittwochsausgabe). Zuvor hatten bereits die drei Netzbetreiber Telefónica, Vodafone und …

Jetzt lesen »

Kabinett will Weg für Portoerhöhung frei machen

Der Weg für die geplante drastische Erhöhung des Briefportos ist offenbar bald frei. Das Bundeskabinett wolle am Mittwoch dafür eine neue „Post-Entgeltregulierungsverordnung“ verabschieden, berichtet die „Frankfurter Allgemeine Zeitung“ (Montagsausgabe). Änderungen an dem vom Bundeswirtschaftsministerium unter Peter Altmaier (CDU) vorbereiteten Entwurf habe es in der Ressortabstimmung nicht mehr gegeben, schreibt die …

Jetzt lesen »

Audi will eigenes 5G-Netz: Vodafone kritisiert Frequenzzuteilung

Der Plan der Bundesnetzagentur, Wirtschaftsunternehmen lokale 5G-Frequenzen für ihre Standorte zuzuweisen, sorgt für Widerstand bei den großen Telekommunikationsunternehmen. Automobilhersteller wie Daimler und BMW haben bereits Interesse bekundet, werkseigene Campus-Netze aufzubauen, berichtet der „Spiegel“. Sie können darüber beispielsweise kabellos Industrieroboter und autonome Transportfahrzeuge steuern. Audi testet mögliche Industrieanwendungen der nächsten Mobilfunkgeneration …

Jetzt lesen »

Vodafone will mit Bündnis gegen Funklöcher vorgehen

Der Mobilfunknetzbetreiber Vodafone will in Deutschland mit einem Bündnis gegen Funklöcher vorgehen. Er wünsche sich eine Allianz von Vodafone, Deutsche Telekom und Telefónica für den Ausbau der Infrastruktur gegen weiße Flecken auf der Landkarte ohne Handyempfang, sagte der Vodafone-Deutschlandchef Hannes Ametsreiter der „Welt am Sonntag“. Sein Vorschlag: „Wir drei Netzbetreiber, …

Jetzt lesen »

Koalitionspolitiker wollen Huawei von 5G-Ausbau ausschließen

Außen- und Digitalpolitiker von Union und SPD fordern Maßnahmen, die es ermöglichen, chinesische Netzwerkausrüster wie Huawei de facto vom Aufbau des neuen Mobilfunkstandards 5G auszuschließen. „Produkte von Unternehmen, die verpflichtet sind, Daten an Geheimdienste weiterzugeben, dürfen nicht Teil unserer kritischer Infrastruktur werden“, sagte Nils Schmid, außenpolitischer Sprecher der SPD im …

Jetzt lesen »

Kommunale Stromversorger drängen auf Einbindung in Cyber-Sicherheit

Die kommunalen Stromversorgungsunternehmen in Deutschland drängen darauf, in die Cyber-Sicherheitsarchitektur in Deutschland eingebunden zu werden. Der Verband kommunaler Unternehmen (VKU) habe dazu eine Reihe von Vorschlägen gemacht, berichtet die „Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung“. „Die Stromversorgung als Herzschlag der digitalen Gesellschaft muss im Interesse der nationalen Sicherheit auch Teil der deutschen Cyber-Sicherheitsarchitektur …

Jetzt lesen »