Start > News zu Bundesnetzagentur

News zu Bundesnetzagentur

Die Bundesnetzagentur für Elektrizität, Gas, Telekommunikation, Post und Eisenbahnen mit Sitz in Bonn, kurz Bundesnetzagentur, ist eine obere deutsche Bundesbehörde. Als oberste deutsche Regulierungsbehörde bestehen ihre Aufgaben in der Aufrechterhaltung und der Förderung des Wettbewerbs in sogenannten Netzmärkten. Eine weitere Aufgabe ist die Moderation von Schlichtungsverfahren. Die Bundesnetzagentur ist außerdem Wurzelbehörde nach dem Signaturgesetz.

Gericht: „StreamOn“-Tarife verstoßen gegen Netzneutralität

Gericht StreamOn Tarife verstossen gegen Netzneutralitaet 310x205 - Gericht: "StreamOn"-Tarife verstoßen gegen Netzneutralität

Die Deutsche Telekom darf die von ihr angebotenen "StreamOn"-Tarife in der bisherigen Form vorläufig nicht mehr anbieten. Das entschied das Oberverwaltungsgericht für das Land Nordrhein-Westfalen in Münster in einem Eilverfahren und bestätigte damit die erstinstanzliche Entscheidung des Verwaltungsgerichts Köln. Die Bundesnetzagentur hatte zuvor festgestellt, dass "StreamOn" gegen den europarechtlich verankerten …

Jetzt lesen »

Bundesgerichtshof entlastet Strom- und Gaskunden

Bundesgerichtshof entlastet Strom und Gaskunden 310x205 - Bundesgerichtshof entlastet Strom- und Gaskunden

Der Bundesgerichtshof (BGH) hat einem weiteren Anstieg der Netzentgelte bei Strom und Gas vorerst einen Riegel vorgeschoben. Die Karlsruher Richter bekräftigten die in früheren Urteilen ergangene Rechtsprechung, wonach der Bundesnetzagentur bei der Bestimmung des Zinssatzes, insbesondere bei der Wahl der dafür herangezogenen Methoden, in einzelnen Beziehungen ein Beurteilungsspielraum zustehe. Lieferanten …

Jetzt lesen »

Stromnetzbetreiber: Systemsicherheit war im Juni gefährdet

Stromnetzbetreiber Systemsicherheit war im Juni gefaehrdet 310x205 - Stromnetzbetreiber: Systemsicherheit war im Juni gefährdet

Im deutschen Stromnetz ist es im Juni mehrfach zu kritischen Zuständen gekommen, die nur mit Hilfe aus den Nachbarländern bereinigt werden konnten. "Im deutschen Elektrizitätsversorgungssystem sind in den vergangenen Tagen signifikante Systembilanzabweichungen aufgetreten, welche die Systemsicherheit gefährden", heißt es in einer Mitteilung der Netzbetreiber, über welche die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" …

Jetzt lesen »

Nach Portoerhöhung werden neue Briefmarken knapp

Nach Portoerhoehung werden neue Briefmarken knapp 310x205 - Nach Portoerhöhung werden neue Briefmarken knapp

Bundesweit können in vielen Filialen der Deutschen Post die seit Montag erhältlichen neuen Briefmarken knapp werden. Das sagte ein Konzernsprecher, berichtet der "Mannheimer Morgen" (Dienstagausgabe). Grund sei die späte Genehmigung der Preiserhöhung unter anderem für Briefe und Postkarten durch die Bundesnetzagentur als Regulierungsbehörde. Dadurch konnten große Mengen an Marken "nicht …

Jetzt lesen »

Kundenbeschwerden über Post- und Paketdienste massiv gestiegen

Kundenbeschwerden ueber Post und Paketdienste massiv gestiegen 310x205 - Kundenbeschwerden über Post- und Paketdienste massiv gestiegen

Die Verbraucher beschweren sich immer häufiger über unzuverlässige Brief- und Paketzustellungen. Die Anzahl der schriftlichen Beschwerden bei der Aufsichtsbehörde sei seit 2014 sprunghaft gestiegen, berichten die Zeitungen der Funke-Mediengruppe unter Berufung auf Daten der zuständigen Bundesnetzagentur. Waren es damals im Bereich Post noch 1.950 Beschwerden, gingen im vergangenen Jahr 12.615 …

Jetzt lesen »

GroKo will hohe Bußgelder gegen säumige Mobilfunkbetreiber

GroKo will hohe Bussgelder gegen saeumige Mobilfunkbetreiber 310x205 - GroKo will hohe Bußgelder gegen säumige Mobilfunkbetreiber

Union und SPD haben sich laut eines Zeitungsberichts auf höhere Strafen für Mobilfunknetzbetreiber verständigt, die nicht ihre Ausbauvorgaben erfüllen. Dazu soll der Rahmen für Buß- und Zwangsgelder im Telekommunikationsgesetz deutlich angehoben werden, berichtet das "Handelsblatt" unter Berufung auf Koalitionskreise. Wer künftig beim Netzausbau nicht so voran komme wie in den …

Jetzt lesen »

5G – Mobilfunkstandard der Zukunft

5G Mobilfunkstandard der Zukunft 1560478537 310x205 - 5G - Mobilfunkstandard der Zukunft

Die Versteigerung von Frequenzen für den neuen Mobilfunkstandard 5G bringt dem Staat rund 6,5 Milliarden Euro ein. Die Auktion ging am Mittwoch nach 497 Versteigerungsrunden zuende, wie die Bundesnetzagentur mitteilte. Demnach bekamen vier Unternehmen den Zuschlag: Telefónica Germany, die Deutsche Telekom, Vodafone und Neueinsteiger Drillisch Netz.

Jetzt lesen »

Provider zahlen fast 6,6 Milliarden Euro für 5G-Frequenzen

Provider zahlen fast 66 Milliarden Euro fuer 5G Frequenzen 310x205 - Provider zahlen fast 6,6 Milliarden Euro für 5G-Frequenzen

Die Versteigerung der sogenannten 5G-Frequenzen ist am Mittwoch nach 52 Tagen zu Ende gegangen. Das teilte die Bundesnetzagentur am Abend mit. Mit 2,2 Milliarden Euro investiert die Deutsche Telekom am meisten in die begehrten Lizenzen. Vodafone kaufte für 1,9 Milliarden Euro ein, Telefónica für 1,4 Milliarden Euro und der Newcomer …

Jetzt lesen »

Mobilfunker kritisieren Bundesnetzagentur wegen 5G-Auktion

Mobilfunker kritisieren Bundesnetzagentur wegen 5G Auktion 310x205 - Mobilfunker kritisieren Bundesnetzagentur wegen 5G-Auktion

Die Netzbetreiber in Deutschland kritisieren die Bundesnetzagentur. Anlass ist der Abgang des für die Auktion zuständigen Abteilungsleiters der Behörde. Vertreter mehrerer Provider beschwerten sich gegenüber der Bundesregierung über handwerkliche Fehler bei der Vergabe der 5G-Frequenzen, schreibt das "Handelsblatt". In den vergangenen Jahren gab es mehrfach Versuche der Regierung und Wirtschaft, …

Jetzt lesen »

Huawei rechnet in Deutschland weiterhin mit Kooperation

Huawei rechnet in Deutschland weiterhin mit Kooperation 310x205 - Huawei rechnet in Deutschland weiterhin mit Kooperation

Der chinesische High-Tech-Riese Huawei erwartet trotz der Boykott-Drohungen der USA eine weiterhin enge Kooperation mit den deutschen Telefonkonzernen. "Wir liefern aktuell Netzwerkelemente für den Ausbau der LTE-Netze von Deutsche Telekom, Vodafone Deutschland und von Telefonica Deutschland", sagte David Wang, stellvertretender Chef von Huawei Deutschland der Düsseldorfer "Rheinischen Post" (Dienstagsausgabe). "Wir …

Jetzt lesen »

Netzagentur erhöht Mindestgebote bei 5G-Auktion deutlich

Netzagentur erhoeht Mindestgebote bei 5G Auktion deutlich 310x205 - Netzagentur erhöht Mindestgebote bei 5G-Auktion deutlich

Elf Wochen nach dem Start der Versteigerung von 5G-Frequenzen hat die Bundesnetzagentur die Höhe der Mindestgebote angehoben. Firmen müssen seit Mittwochmittag Konkurrenten in der Auktion mit mindestens 13 Millionen Euro überbieten, schreibt das "Handelsblatt" in seiner Donnerstagausgabe unter Berufung auf Branchenkreise. Ein Sprecher der Bundesnetzagentur bestätigte den Schritt auf Anfrage: …

Jetzt lesen »