Start > News zu China

News zu China

Die Volksrepublik China, meist als China abgekürzt, im 20. Jahrhundert in ideologischer Abgrenzung zur Republik China auch „Rotchina“ genannt, ist mit rund 1,37 Milliarden Einwohnern der bevölkerungsreichste Staat der Erde, der flächengrößte in Ostasien und hinsichtlich der Fläche nach Russland, Kanada und den Vereinigten Staaten der viertgrößte der Erde. Die Volksrepublik China grenzt an 14 Staaten und hat damit gemeinsam mit Russland die meisten Nachbarländer der Welt. Im Uhrzeigersinn sind dies: Mongolei, Russland, Nordkorea, Vietnam, Laos, Myanmar, Indien, Bhutan, Nepal, Pakistan, Afghanistan, Tadschikistan, Kirgisistan und Kasachstan.
Das Staatsgebiet gliedert sich in 22 Provinzen, fünf autonome Gebiete, vier regierungsunmittelbare Städte und zwei Sonderverwaltungszonen. Davon entfallen auf die drei größten Gebiete 45 Prozent der Staatsfläche: Xinjiang und Tibet im Westen sowie die Innere Mongolei im Norden. Allerdings sind diese Gebiete nur wenig fruchtbar und mit einem Anteil von vier Prozent an der Bevölkerung sehr dünn besiedelt.
Das Land hat mit den ca. 1,37 Mrd. mehr Einwohner als Nordamerika, Europa und Russland zusammen.

C&A-Europachef bestätigt Investorensuche

Der Bekleidungshändler C&A will seine Investitionen massiv hochfahren und prüft deshalb erstmals die Aufnahme fremder Investoren. Das habe der Europa-Chef des Unternehmens, Alain Caparros, in einem Schreiben an die Mitarbeiter bestätigt, berichtet die “Welt” (Mittwochsausgabe). Das Management untersuche derzeit Möglichkeiten, “wie wir in besonders wichtigen Zukunftsmärkten wie beispielsweise China, aber …

Jetzt lesen »

Berlin warnt US-Regierung vor weltweitem Datenzugriff

Innerhalb der Bundesregierung regt sich massiver Widerstand gegen die Absicht der USA, auf Nutzerdaten außerhalb der USA zuzugreifen. Hintergrund ist ein Rechtsstreit, über den der US Supreme Court aktuell zu entscheiden hat. Es geht dabei um die Frage, ob die US-Regierung auf im Ausland gespeicherte Daten von Ausländern zugreifen kann, …

Jetzt lesen »

BDI-Chef mahnt Union und SPD zu zügigen Koalitionsverhandlungen

Der Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) hat an Union und SPD appelliert, zügig Koalitionsverhandlungen aufzunehmen. “Wir brauchen rasch eine neue Regierung. Es ist deshalb zu begrüßen, dass die Sondierungen derzeit mit großer Ernsthaftigkeit und mit einem engen Zeitplan geführt werden”, sagte BDI-Präsident Dieter Kempf am Donnerstag in Berlin. Die nächste …

Jetzt lesen »

FDP-Politiker Buschmann rechnet mit Großer Koalition

FDP-Fraktionsgeschäftsführer Marco Buschmann richtet sich auf eine Große Koalition bis mindestens 2019 ein. “Am Ende werden Not und Elend zusammenfinden”, sagte Buschmann der “Saarbrücker Zeitung” (Donnerstagsausgabe). Die Union habe größte Sorge davor, vor den bayerischen Wahlen Neuwahlen zu bekommen, weil die für die CSU schlecht ausgehen würden. “Dann dreht die …

Jetzt lesen »

Paris will stärkeres Europa-Engagement der nächsten Bundesregierung

Der französische Wirtschafts- und Finanzminister Bruno Le Maire stellt hohe Ansprüche an die Bundesrepublik. “Wir erwarten von Deutschland, dass es mitzieht, indem es eine offensivere Lohnpolitik verfolgt und mehr investiert”, sagte Le Maire der “Zeit”. Frankreich gehe auf Deutschland schon zu, “indem es seinen europäischen Verpflichtungen nachkommt, Staatsausgaben abbaut und …

Jetzt lesen »

Immer mehr Fachkräfte kommen mit Blue Card

Die Zahl der als Arbeits- und Aufenthaltserlaubnis erteilten Blue Card in Deutschland steigt seit Einführung der Karte 2013 kontinuierlich an. Während im Jahr 2013 insgesamt 11.290 Karten für hochqualifizierte Arbeitskräfte aus Drittstaaten ausgegeben wurden, waren es 2016 schon 17.362, und allein im ersten Halbjahr 2017 kamen 11.023 Arbeitnehmer. Das berichtet …

Jetzt lesen »

VW verkaufte 2017 so viele Fahrzeuge wie noch nie

VW hat im Jahr 2017 so viele Fahrzeuge verkauft wie nie zuvor in der Konzerngeschichte. Laut internen Prognosen waren es deutlich mehr als 10,5 Millionen (Vorjahr: 10,3 Millionen), schreibt die “Bild am Sonntag”, vermutlich bis zu 10,7 Millionen Autos. Die ganz genauen Zahlen stehen demnach noch nicht fest, werden demnächst …

Jetzt lesen »

Raketenexperte: Kim Jong-un kann keine Atomwaffen einsetzen

Zwischen Nordkorea und den USA droht nach Ansicht eines deutschen Raketenexperten keine nukleare Eskalation. “Selbst wenn Nordkorea tatsächlich Atomwaffen hätte, wäre es nicht in der Lage, sie einzusetzen”, sagte Robert Schmucker der “Rhein-Neckar-Zeitung” (Donnerstagsausgabe). Kim Jong-un fehle “jegliche Erfahrung im Umgang mit solchen Waffen”, so der emeritierte Professor für Raketentechnik …

Jetzt lesen »

ZEW: Deutsche Firmen wenden sich von Russland und Türkei ab

Die Türkei und Russland gefährden durch ihre zunehmend autoritäre Politik ausländische Investitionen. Dies ist die zentrale Aussage einer Studie des Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) im Auftrag der Stiftung Familienunternehmen, über die die “Welt” (Donnerstagsausgabe) berichtet. “Die Türkei und Russland müssen aufpassen, dass sie ihre Attraktivität als Standort für Familienunternehmen …

Jetzt lesen »