Start > News zu Christoph Matschie

News zu Christoph Matschie

Christoph Matschie ist ein deutscher Politiker der SPD.
Er ist seit 1999 Landesvorsitzender der SPD Thüringen und in einer Koalition mit der CDU seit 2009 Thüringer Kultusminister und stellvertretender Ministerpräsident. Zuvor war er von 2002 bis 2004 Parlamentarischer Staatssekretär bei der Bundesministerin für Bildung und Forschung und von 2004 bis 2009 Vorsitzender der SPD-Fraktion in Thüringer Landtag.

SPD-Linke fordern Urabstimmung über große Koalition

Im SPD-internen Streit um den Ausschluss einer großen Koalition plädiert der Landesvorsitzende der SPD Thüringen, Andreas Bausewein, für eine Klärung durch die Mitglieder. Wenn es einen Dissens über die Frage gebe, ob die SPD in eine große Koalition eintritt oder nicht, „versteht es sich von selbst, dass die Parteibasis in …

Jetzt lesen »

SPD Thüringen wirbt mit gebührenfreien Kitas und mehr Lehrern

Die SPD Thüringen mit ihrer Spitzenkandidatin Heike Taubert wirbt mit dem Einstieg in die Gebührenfreiheit der Thüringer Kindergärten, mit einer an gute Arbeit geknüpfter Wirtschaftsförderung, der Neueinstellung von 500 Lehrern pro Jahr, einer flächendeckenden Ärzteversorgung und Investitionen für die Sanierung von Sportstätten im bevorstehenden Landtagswahlkampf. Spitzenkandidatin Heike Taubert sagte aus …

Jetzt lesen »

Niedersachsen verteidigt Rückkehr zu G9

Berlin – Die Kultusministerin von Niedersachsen, Frauke Heiligenstadt (SPD), hat die Entscheidung verteidigt, das achtjährige Gymnasium „G8“ wieder abzuschaffen. „Es gibt eine große Bereitschaft zum Systemwechsel: Weg vom G8 mit Dauerstress hin zu einem G9. Oder mit anderen Worten: Die Tür zum G9 ist geöffnet worden“, sagte Heiligenstadt der „Welt …

Jetzt lesen »

Linke: SPD muss Ramelow in Thüringen zum Ministerpräsidenten wählen

Erfurt – Führende Vertreter der Linkspartei haben Thüringens SPD aufgefordert, nach der Landtagswahl, die voraussichtlich im September 2014 stattfindet, gegebenenfalls den dortigen Vorsitzenden der Linksfraktion, Bodo Ramelow, zum Ministerpräsidenten zu wählen. „Wenn die SPD auf einem Parteitag einen solchen Beschluss fasst, dann ist doch logisch, dass das Ziel sein muss, …

Jetzt lesen »

Matschie: Linker Ministerpräsident im Osten möglich

Erfurt – Der thüringische SPD-Parteichef Christoph Matschie, der auch Kultusminister und stellvertretender Ministerpräsident in Thüringen ist, hält die Wahl eines Linkspolitikers zum Ministerpräsidenten im Osten nicht mehr für ausgeschlossen. Matschie sagte der „Leipziger Volkszeitung“ (Sonnabendausgabe): „Ich will die Debatte, ob die SPD im Land auch einen Politiker der Linkspartei zum …

Jetzt lesen »

Thüringen-SPD geht möglicherweise mit Jenaer OB in Landtagswahl 2014

Erfurt – Die Thüringer SPD geht möglicherweise mit dem Oberbürgermeister von Jena, Albrecht Schröter (SPD), als Spitzenkandidat in die Landtagswahl 2014. Das berichtet die „Frankfurter Rundschau“ (Freitagsausgabe) unter Berufung auf führende Parteikreise. Zwar hatte eine Umfrage erst Anfang der Woche erbracht, dass der Erfurter Oberbürgermeister Andreas Bausewein von den Sozialdemokraten …

Jetzt lesen »

Fall Hahn: Vize-Regierungschef Matschie fordert Aufklärung

Berlin – Die Debatte um die vermeintlich rechtslastige Vita des Thüringer Regierungssprechers verschärft die Spannungen innerhalb der Großen Koalition aus CDU und SPD in Erfurt. Vize-Ministerpräsident Christoph Matschie (SPD) verwahrte sich gegen die Forderung seiner Regierungschefin Christine Lieberknecht (CDU), die Diskussion zu beenden. „Bei solchen Fragen kann es doch keine …

Jetzt lesen »

SPD kündigt Verzicht auf Ost-Beauftragten an

dts_image_3622_pcehneprah_2171_400_30014

Berlin – Der stellvertretende Ministerpräsident von Thüringen, Christoph Matschie (SPD), hat angekündigt, dass die Sozialdemokraten im Falle eines Wahlsiegs auf einen Ost-Beauftragten der Bundesregierung verzichten wollen. Der bisherige Amtsinhaber, CDU-Staatssekretär Christoph Bergner, sei „vier Jahre tatenlos“ geblieben und „kein Mensch im Osten Deutschlands“ wisse, dass Bergner Ost-Beauftragter sei, sagte Matschie …

Jetzt lesen »

Ost-Bundesländer erwägen Lehrer-Verbeamtung

Berlin – Lehrer dürfen hoffen, künftig in der Mehrzahl der Ostbundesländer verbeamtet zu werden. Nach Thüringen deutet sich in Mecklenburg-Vorpommern eine entsprechende Initiative an, wie der „Spiegel“ in seiner am Montag erscheinenden Ausgabe berichtet. „Einer Abstimmung mit den Füßen tatenlos zuzusehen, kann sich unser Land nicht mehr leisten“, sagt Bildungsminister …

Jetzt lesen »