Stichwort zu Christoph Meinel

Christoph Meinel ist ein deutscher Informatiker und Professor für Internet-Technologien und Systeme der Universität Potsdam.

Die 10 beliebtesten Passwörter in Deutschland

Ein Blick auf die Top Ten der in Deutschland meistgenutzten Passwörter zeigt: Die Ziffernfolge „123456“ belegt erneut den Spitzenplatz. Am beliebtesten sind weiterhin schwache und unsichere Zahlenreihen. Das Hasso-Plattner-Institut (HPI) veröffentlicht jedes Jahr die meistgenutzten Passwörter der Deutschen – Datengrundlage sind 12,9 Millionen E-Mail-Adressen, die als.de-Domain registriert sind. Top Ten deutscher Passwörter 123456 123456789 1234 12345 12345678 hallo passwort 1234567 …

Jetzt lesen »

Software-Sicherheitslücken sind leicht rückläufig

Im Jahr 2016 sind weltweit insgesamt weniger Software-Sicherheitslücken gemeldet worden als im Vorjahr. Nach Analyse des Potsdamer Hasso-Plattner-Instituts (HPI) wurden in den vergangenen zwölf Monaten rund 5.577 Meldungen zu Software-Schwachstellen registriert. Das sind immer noch mehr als in den Jahren von 2009 bis 2013, allerdings waren es 2015 noch 6.354 gewesen. Die Auswertung der Wissenschaftler zeigt, dass sich die Verteilung …

Jetzt lesen »

IPv6: Deutschland weltweit unter den Top 5

24 Millionen Deutsche – das sind rund 35% der 69 Millionen Internetnutzer in Deutschland – verwenden inzwischen den neuen Internetstandard IPv6. Ein großer Sprung nach vorn, der auch dank der Einführung von IPv6 in Mobilfunknetzen und dem Anstieg von internetfähigen Geräten („Internet of Things“) gelungen ist. Zum Vergleich: 2014 lag die Nutzung bei gerade 7%. „Deutschland gehört bei der IPv6-Nutzung …

Jetzt lesen »

Studie: Immer mehr Software mit Sicherheitslücken

Sicherheitslücken

Potsdam – Seit 2011 hat sich die Zahl der gemeldeten Software-Sicherheitslücken weltweit wieder stark erhöht. Nach einer wissenschaftlichen Analyse des Potsdamer Hasso-Plattner-Instituts (HPI) waren Ende 2014 gut 6.500 Schwachstellen veröffentlicht. Wie die Übersicht der Informatikwissenschaftler zeigt, liegt der Wert im 15-Jahresvergleich damit nur knapp unter den Höchstständen von 2006 und 2008. Damals hatte es rund 7.000 veröffentliche Hinweise auf so …

Jetzt lesen »