Start > News zu Christoph Schmidt (Seite 5)

News zu Christoph Schmidt

Wirtschaftsweisen-Chef sieht Chance für stärkeren Euro

dts_image_3898_dngpfjsogs_2172_445_3341

Der Euro kann nach Auffassung des Chefs der Wirtschaftsweisen mittelfristig gestärkt aus dem Schuldenstreit mit Griechenland hervorgehen. "Wir sind auf die Regeleinhaltung als grundlegendes Bindeglied der europäischen Einigung dringend angewiesen", sagte der Chef des Sachverständigenrats, Christoph Schmidt, der "Rheinischen Post" (Samstagausgabe). "Entsprechend könnte der Verzicht auf eine politische Lösung und …

Jetzt lesen »

Ökonomen warnen Bundesregierung vor "faulem Kompromiss" mit Athen

dts_image_9396_daqjpbghsp_2172_445_334

Angesichts immer neuer Versuche zur Rettung Griechenlands warnen führende Ökonomen die Bundesregierung und die anderen europäischen Geldgeber vor Zugeständnissen und einem "faulen Kompromiss" mit Athen. Der Direktor des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW), Michael Hüther, sagte der "Bild-Zeitung": "Die Idee der Krisenpolitik - Hilfe als Gegenleistung für Reformen - darf …

Jetzt lesen »

Wirtschaftsweiser warnt vor humanitärer Katastrophe in Griechenland

dts_image_3898_dngpfjsogs_2171_445_334

Berlin - Der Chef der Wirtschaftsweisen, Christoph Schmidt, hat vor einer humanitären Katastrophe in Griechenland gewarnt, sollte das Land aus dem Euro ausscheiden. "Die Folgen für das Land wären enorm, die Regierung spielt momentan wirklich mit dem Feuer", sagte Schmidt der "Westdeutschen Allgemeinen Zeitung" (Donnerstagausgabe). Zugleich mahnte Schmidt die Regierungen …

Jetzt lesen »

Experten: Investitionen in der Industrie schwächer als gedacht

dts image 3486 jokkatbmqp 2172 445 3341 310x205 - Experten: Investitionen in der Industrie schwächer als gedacht

Berlin - Die Investitionen im verarbeitenden Gewerbe in Deutschland haben sich seit der Jahrtausendwende schwächer entwickelt als bisher bekannt. Das geht aus unveröffentlichten Berechnungen des Sachverständigenrats zur Begutachtung der gesamtwirtschaftliche Entwicklung hervor, über die die "Welt am Sonntag" berichtet. "Eine isolierte Betrachtung des verarbeitenden Gewerbes" zeige, "dass sich die Nachfrage …

Jetzt lesen »

Chef des Sachverständigenrats kritisiert EU-Investitionsprogramm

dts image 3813 atisktrjjb 2171 445 3341 310x205 - Chef des Sachverständigenrats kritisiert EU-Investitionsprogramm

Berlin - Der Vorsitzende des Sachverständigenrats, Christoph Schmidt, kritisiert das von der EU-Kommission vorangetriebene, mehrere Hundert Milliarden Euro schwere Investitionsprogramm zur Ankurbelung der europäischen Wirtschaft . Er sehe das Projekt des neuen Kommissionspräsidenten Jean-Claude Juncker "skeptisch", sagte Schmidt der "Welt am Sonntag" (28. Dezember 2014): "Ich halte es für problematisch, …

Jetzt lesen »

Chef des Sachverständigenrats weist Kritik aus Politik zurück

Berlin - Der Vorsitzende des Sachverständigenrats, Christoph Schmidt, verteidigt das Ökonomengremium gegen Vorwürfe aus der Politik. "Der Rat soll die gesamtwirtschaftliche Lage begutachten, er soll aufschreiben, welche Fehlentwicklungen und Risiken es gibt, um so zu einer Urteilsfindung in Politik und Gesellschaft beizutragen", sagte Schmidt der "Welt am Sonntag" (28. Dezember …

Jetzt lesen »

SPD-Finanzexperte: Bürger sollen Geld direkt beim Staat anlegen können

dts image 4254 qfoekdqopf 2172 445 3341 310x205 - SPD-Finanzexperte: Bürger sollen Geld direkt beim Staat anlegen können

Berlin - Vor dem Hintergrund der Niedrigzins-Debatte fordert der SPD-Finanzexperte Carsten Schneider gebührenfreie Anlagemöglichkeiten beim Bund. Die Bürger sollten dem Staat direkt Kredit geben können. "Ich erwarte, dass der Bundesfinanzminister angesichts der Niedrigzinsphase hier einfache Angebote für Anleger entwickelt", sagte Schneider dem Nachrichtenmagazin "Focus"."Die Abwicklung der Schuldbuchkonten bei der Finanzagentur …

Jetzt lesen »

Wirtschaftsweiser warnt vor Politik zulasten künftiger Generationen

dts image 5576 irgfseentt 2171 445 33421 310x205 - Wirtschaftsweiser warnt vor Politik zulasten künftiger Generationen

Berlin - Der Vorsitzende des Sachverständigenrats der Bundesregierung, Christoph Schmidt, warnt mit Blick auf immer neue Griffe in die Sozialkassen vor einer Politik zulasten künftiger Generationen. "Um den demographischen Wandel abzupuffern und die Tragfähigkeit der öffentlichen Haushalte zu sichern, müssten die Einnahmen bereits jetzt deutlich über den Ausgaben liegen", sagte …

Jetzt lesen »

Wirtschaftsweise: Deutschland könnte wieder kranker Mann Europas werden

Deutsche-Flagge-Reichstag2

Berlin - Der Vorsitzende der "Wirtschaftsweisen", Christoph Schmidt, macht sich große Sorgen um die Zukunft der deutschen Wirtschaft: "Wir schlagen einen Weg ein, durch den Deutschland wieder zum kranken Mann Europas werden könnte", sagte der Chef des Sachverständigenrates zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung in einem Interview mit der "Welt am …

Jetzt lesen »

Gabriel stellt Merkels Energiepolitik schlechtes Zeugnis aus

Berlin - Der neue Wirtschafts- und Energieminister Sigmar Gabriel (SPD) hat der bisherigen Energiepolitik unter Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) ein vernichtendes Zeugnis ausgestellt. "Es liegt so viel im Argen bei der Energiewende", sagte der Vizekanzler im Interview der "Welt am Sonntag". "Da herrscht zum Teil Anarchie. Alle machen mit, aber …

Jetzt lesen »

Chef der Wirtschaftsweisen warnt vor steigenden Steuern und Beiträgen

Rürup Rente9 310x205 - Chef der Wirtschaftsweisen warnt vor steigenden Steuern und Beiträgen

Berlin - Der Vorsitzende des Sachverständigenrates der Bundesregierung, Christoph Schmidt, hält die schwarz-roten Ausgabenpläne für nicht ausreichend finanziert. "Bis zum Jahr 2017 lassen sich die vorgesehenen Mehrausgaben vielleicht finanzieren, ohne Steuererhöhung und ohne neue Schulden ab dem Jahr 2015, darüber hinaus jedoch nicht", sagte Schmidt der "Welt". Derzeit profitiere die …

Jetzt lesen »