Start > News zu Christopher Street Day

News zu Christopher Street Day

Christopher Street Day ist ein Festtag, Gedenktag und Demonstrationstag von Lesben, Schwulen, Bisexuellen und Transgendern. Gefeiert und demonstriert wird für die Rechte dieser Gruppen sowie gegen Diskriminierung und Ausgrenzung.
Die Bezeichnung Christopher Street Day ist nur in Deutschland und der Schweiz üblich. In Österreich heißt der Umzug Regenbogenparade, in englischsprachigen und romanischen Ländern wird meist von Gay Pride oder Pride Parades gesprochen. In Australien sind die Paraden mit der Karnevalstradition vermischt worden und heißen deswegen dort Mardi Gras.

Bunt und laut: Hunderttausende bei Christopher Street Day in Berlin

Bunt und laut Hunderttausende bei Christopher Street Day in Berlin 1564282870 310x205 - Bunt und laut: Hunderttausende bei Christopher Street Day in Berlin

Hunderttausende Menschen haben in Berlin am Christopher Street Day teilgenommen. Nach Veranstalterangaben beteiligten sich am Nachmittag mindestens 150.000 Menschen am Demonstrationszug selbst. Die Veranstaltung für die Rechte von Schwulen, Lesben, Transmenschen und anderen sexuellen Minderheiten steht in diesem Jahr unter dem Motto "Stonewall 50 – Jeder Aufstand beginnt mit deiner …

Jetzt lesen »

Start der CSD-Saison: Osnabrück feiert Comeback nach 14 Jahren

Start der CSD Saison Osnabrück feiert Comeback nach 14 Jahren 1556504000 310x205 - Start der CSD-Saison: Osnabrück feiert Comeback nach 14 Jahren

Osnabrück und Potsdam starteten am Samstag die neue CSD-Saison. Der Christopher Street Day ist ein Fest-, Gedenk- und Demonstrationstag von Lesben, Schwulen, Bisexuellen und Transgendern. An diesem Tag wird für die Rechte der LGBTIQ*-Community sowie gegen Diskriminierung und Ausgrenzung demonstriert.

Jetzt lesen »

Strobl: Union soll gesellschaftlichem Wandel Rechnung tragen

Berlin - Kurz vor dem Parteitag der CDU haben mehrere Unions-Politiker verlangt, CDU und CSU müssten dem gesellschaftlichen Wandel in Deutschland verstärkt Rechnung tragen: Der Vorsitzende der baden-württembergischen CDU, Thomas Strobl, sagte der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung", seine Partei müsse zur Kenntnis nehmen, "dass der klassische Wachstumsbegriff nicht mehr der einzige …

Jetzt lesen »