Start > News zu cia

News zu cia

Die Central Intelligence Agency, offizielle Abkürzung CIA, ist der Auslandsgeheimdienst der Vereinigten Staaten. Im Gegensatz zu den anderen US-Nachrichtendiensten, insbesondere der National Security Agency liegt der Schwerpunkt der CIA eher in der Beschaffung von Informationen von und durch Menschen als durch Technik.

Bundesregierung stoppt Rüstungsexporte nach Saudi-Arabien

Die Bundesregierung hat wegen der Tötung des saudischen regimekritischen Journalisten Jamal Khashoggi die Rüstungslieferungen nach Saudi-Arabien vollständig gestoppt. Auch Waffen oder andere Rüstungsgüter, die bereits genehmigt worden seien, würden nicht mehr ausgeliefert, teilte das Bundeswirtschaftsministerium am Montag mit. Zudem hatte die Bundesregierung am Montag Einreisesperren gegen 18 saudische Staatsangehörige verhängt. …

Jetzt lesen »

Fall Khashoggi: Bundesregierung verhängt 18 Einreisesperren

Die Bundesregierung verhängt wegen der Tötung des saudi-arabischen Regimekritikers Jamal Khashoggi Einreisesperren gegen 18 saudische Staatsangehörige. Die Betroffenen stünden mutmaßlich in Verbindung zu der Tat, sagte Außenminister Heiko Maas (SPD) am Montag am Rande eines EU-Treffens in Brüssel. Khashoggi galt seit dem 2. Oktober als vermisst, nachdem er das saudi-arabische …

Jetzt lesen »

Druck auf saudischen König wächst – Zweifel an Zurechnungsfähigkeit

In der Affäre um den Mord an Jamal Khashoggi wächst der Druck auf den saudischen König Salman, personelle Konsequenzen zu ziehen und seinen Thronfolger, Mohammed bin Salman, zu entmachten. Der saudische Aktivist Yahya Assiri sagte der „Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung“ (FAS), dass hohe Familienangehörige immer öfter ihren Unmut über den Kronprinzen …

Jetzt lesen »

Trump macht Medien für Spaltung der Gesellschaft verantwortlich

Nach dem Fund von mehreren Briefbomben, die für Kritiker von US-Präsident Donald Trump bestimmt waren, hat dieser die Medien für eine Spaltung der Gesellschaft verantwortlich gemacht. „A very big part of the Anger we see today in our society is caused by the purposely false and inaccurate reporting of the …

Jetzt lesen »

Edward Snowden übt scharfe Kritik an Russland

Der Whistleblower Edward Snowden hat Russland scharf kritisiert. „Die russische Regierung ist in vielerlei Hinsicht korrupt“, sagte er der „Süddeutschen Zeitung“, „das weiß auch das russische Volk. Die Russen sind warmherzig, sie sind klug. Ihre Regierung ist das Problem, nicht das Volk.“ Der frühere US-Geheimdienstmitarbeiter Snowden hält sich seit fünf …

Jetzt lesen »

IAEA bietet Hilfe bei Deal mit Nordkorea an

Der Chef der Internationalen Atomenergiebehörde (IAEA) setzt im Konflikt zwischen den USA und Nordkorea auf die diplomatische Annäherung zwischen US-Präsident Donald Trump und Machthaber Kim Jong-un. „Wir hoffen, dass diese Entwicklungen zu einem konkreten Resultat führen werden“, sagte Yukiya Amano der „Süddeutschen Zeitung“ (Donnerstagsausgabe). Falls die angepeilten Gespräche erfolgreich verliefen …

Jetzt lesen »

Hessische Polizei kauft umstrittene US-Software

Die hessische Polizei hat eine umstrittene Software gekauft, die der „effektiven Bekämpfung des islamistischen Terrorismus und der schweren und Organisierten Kriminalität“ dienen soll. Wie der „Spiegel“ in seiner aktuellen Ausgabe berichtet, bilden Mitarbeiter des Herstellers bereits hessische Polizeibeamte aus. Der Wert der Software beträgt nach offizieller Mitteilung „0,01 Euro ohne …

Jetzt lesen »

Alte CIA-Studie: BRD hätte eigene Atombomben bauen können

Nach Einschätzung des US-Geheimdienstes CIA hätte die Bundesrepublik im Kalten Krieg „innerhalb eines Jahres“ eine Atomwaffe herstellen können. Rund sechs Jahre hätte es gebraucht, um nuklearwaffenfähige Raketen zu stationieren, die die Sowjetunion hätten erreichen können, so die CIA-Studie „Westdeutsche Fähigkeiten und Absichten zur Produktion und Stationierung von Nuklearwaffen“ von 1966, …

Jetzt lesen »

US-Börsen im Minus – Euro und Gold stärker

Der Dow hat am Dienstag nachgelassen. Zum Handelsende in New York wurde der Index mit 25.007,03 Punkten berechnet, ein Minus in Höhe von 0,68 Prozent im Vergleich zum vorherigen Handelstag. Wenige Minuten zuvor war der breiter gefasste S&P 500 mit rund 2.760 Punkten im Minus gewesen (-0,73 Prozent), die Technologiebörse …

Jetzt lesen »