Start > News zu City Tunnel

News zu City Tunnel

Der City-Tunnel Leipzig ist ein Eisenbahnprojekt zur Umgestaltung des Schienenpersonennahverkehrs im Eisenbahnknoten Leipzig. Kernstück ist eine im Jahr 2013 fertiggestellte zweigleisige, elektrifizierte Hauptbahn, die von Leipzig Nord nach Leipzig Bayerischer Bahnhof führt. Sie unterquert zwischen dem Leipziger Hauptbahnhof und dem Bayerischen Bahnhof die Innenstadt in einem Tunnel. Dieser besteht im Wesentlichen aus zwei eingleisigen, jeweils 1438 m langen Röhren sowie vier unterirdischen Stationen. Einschließlich Rampen und Südausfahrt umfasst das Projekt eine Gesamtlänge von 5,3 km. Darüber hinaus waren umfangreiche netzergänzende Maßnahmen zur Ertüchtigung der zuführenden Strecken und Stationen ein Bestandteil des Projekts.
Der Tunnel wird von nahezu allen Linien des neuen Netzes der S-Bahn Mitteldeutschland befahren. Durch Angebotsverbesserungen und – vor allen Dingen in Nord-Süd-Richtung – schnellere Verbindungen soll die Attraktivität des öffentlichen Personennahverkehrs gesteigert werden.
Die Bauarbeiten begannen im Juli 2003, die Inbetriebnahme war zunächst für Ende 2009 geplant. Der Tunnel wurde am 14. Dezember 2013 feierlich eröffnet, der fahrplanmäßige Betrieb begann am 15. Dezember 2013. Die Kosten des Projekts beliefen sich auf 960 Millionen Euro.

Mammutprojekt am Eisenbahnknoten Halle

Der City-Tunnel in Leipzig ist fertig. Nun ist endlich Halle an der Reihe. Das Gleisgewirr um den Hauptbahnhof wird zur größten Bahn-Baustelle Mitteldeutschlands. 520 Millionen Euro soll die Modernisierung des Knotens bis Ende 2017 kosten. Dann wird auch der Umbau von Halles altem Rangierbahnhof zur modernsten und bedeutendsten Zugbildungsanlage Ostdeutschlands …

Jetzt lesen »

Schwere Mängel bei Planung des City-Tunnels in Leipzig

Beim Leipziger City-Tunnel ist es laut eines Berichts der F.A.Z. zu schweren Planungsmängeln gekommen. „Der Ursprungsentwurf und die Baugenehmigung hatten nicht die für ein Großprojekt erforderliche Qualität“, beklagte Projektleiter Andreas Irngartinger vom Bauherren DEGES in der F.A.Z. „Die Firmen bauten bereits, als wir noch statische Berechnungen nachholten.“ Die Kritik zielt …

Jetzt lesen »