Start > News zu Claudia Buch

News zu Claudia Buch

Claudia Maria Buch ist eine deutsche Volkswirtin, Professorin an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg, Präsidentin des Instituts für Wirtschaftsforschung Halle und Mitglied im Sachverständigenrat zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung. Buch war bis Mai 2013 Professorin an der Eberhard Karls Universität Tübingen und Wissenschaftliche Direktorin des dortigen Instituts für Angewandte Wirtschaftsforschung; sie war von 2008 bis 2012 Vorsitzende des Wissenschaftlichen Beirats beim Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie. Sie forscht über die Regulierung und Aufsicht von Banken.
Sie ist designierte Vizepräsidentin der Deutschen Bundesbank in Nachfolge von Sabine Lautenschläger-Peiter.

Scholz will EZB-Direktorium weiblich besetzen

Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) hat sich dafür ausgesprochen, den frei werdenden Posten im Direktorium der Europäischen Zentralbank (EZB) weiblich zu besetzen. "Ich finde, dass wir in der Gesellschaft, in der wir leben, auch immer schauen müssen, wie diese Gremien zusammengesetzt sind. Reine Männerveranstaltungen sind keine gute Idee", sagte der SPD-Politiker …

Jetzt lesen »

Scholz will KfW-Direktorin Mauderer in Bundesbank-Vorstand schicken

Scholz will KfW Direktorin Mauderer in Bundesbank Vorstand schicken 310x205 - Scholz will KfW-Direktorin Mauderer in Bundesbank-Vorstand schicken

Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) hat eine Kandidatin für die offene Stelle im Bundesbank-Vorstand gefunden. Der Vizekanzler will die bisherige KfW-Direktorin Sabine Mauderer in das Gremium schicken, wie das "Handelsblatt" (Mittwochausgabe) unter Berufung auf eine Vorlage des Bundesfinanzministeriums für die Kabinettssitzung am 1. August berichtet. Der Vorstandsposten bei der Bundesbank ist …

Jetzt lesen »

Bundesbank-Vizepräsidentin sieht Risiken durch steigende Zinsen

bundesbank vizepraesidentin sieht risiken durch steigende zinsen 310x205 - Bundesbank-Vizepräsidentin sieht Risiken durch steigende Zinsen

Die Vizepräsidentin der Bundesbank, Claudia Buch, warnt vor Risiken durch steigende Zinsen. "Gerade Banken sind dem Risiko von Zinsänderungen ausgesetzt", sagte Buch dem "Handelsblatt" (Mittwochausgabe). Bei steigenden Zinsen würden sich die Zinsaufwendungen der Banken zunächst stärker erhöhen als die Zinseinnahmen. Für besonders anfällig hält Buch kleinere Banken. "Gerade die für …

Jetzt lesen »

Bundesbank warnt vor indirekten Effekten eines "Grexit"

dts_image_3899_hjbhranhnj_2172_445_3341

Bundesbank-Vizepräsidentin Claudia Buch warnt vor einem Austritt Griechenlands aus der Eurozone: "Die direkte Ansteckungsgefahr auf andere Länder ist geringer, weil die direkten Forderungen der Banken gegenüber Griechenland geringer sind. Aber niemand weiß, zu welchen indirekten Effekten es kommen würde", sagte Buch der "Rheinischen Post" (Samstagausgabe). Die Bundesbank ist wachsam: "Die …

Jetzt lesen »

Bundesbank-Vizepräsidentin stützt Pläne für europäische Kapitalmarktunion

Die Vizepräsidentin der Deutschen Bundesbank, Claudia Buch, hat sich für die Schaffung einer Kapitalmarktunion in Europa ausgesprochen. "Eine richtig ausgestaltete Kapitalmarktunion kann sowohl zu mehr Stabilität als auch zu mehr Wachstum beitragen und so eine doppelte Dividende liefern", schreibt sie in einem Gastbeitrag für das "Handelsblatt" (Dienstagausgabe). Buch kritisiert, dass …

Jetzt lesen »

Mainzer Volkswirtschaftsprofessorin Isabel Schnabel soll in den Sachverständigenrat berufen werden

Die Wirtschaftswissenschaftlerin Univ.-Prof. Dr. Isabel Schnabel soll nach einem Kabinettsbeschluss Mitglied im Sachverständigenrat zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung werden. Auf die Ernennung der 42 Jahre alten Ökonomin, die an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz (JGU) eine Professur für Volkswirtschaftslehre mit dem Schwerpunkt Financial Economics inne hat, verständigte sich die Bundesregierung auf …

Jetzt lesen »

Linke wirft Koalition Postengeschacher bei Bundesbank-Personalie vor

Berlin - Die Linke hat der Koalition bei der Neubesetzung des Bundesbank-Vizepostens zu Gunsten der Union "Postengeschacher" vorgeworfen: Dies sei eine erste Wiedergutmachung der SPD für den Rücktritt von Landwirtschaftsminister Hans-Peter Friedrich (CSU). "Es ist offensichtlich, dass die SPD hier eingeknickt ist", sagte der Vize-Vorsitzende der Linksfraktion im Bundestag, Klaus …

Jetzt lesen »

Gabriel blockiert Neubesetzung der Bundesbankspitze

dts image 7275 bprjohjktc 2171 445 33431 310x205 -  Gabriel blockiert Neubesetzung der Bundesbankspitze

Berlin - Die Sozialdemokraten knüpfen ihre Zustimmung zur neuen Bundesbank-Vizepräsidentin offenbar an Bedingungen: Der SPD-Vorsitzende Sigmar Gabriel verlangt eine Kompensation, sollte sich Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) mit seinem Personalvorschlag durchsetzen, wie die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" (Montagausgabe) aus Notenbank- und Regierungskreisen erfuhr. Schäuble will die Ökonomin Claudia Buch, Mitglied im Sachverständigenrat …

Jetzt lesen »

Lautenschläger-Nachfolgerin muss keine Bankenexpertin sein

Banken4

Berlin - Die Nachfolgerin für Bundesbank-Vizepräsidentin Sabine Lautenschläger muss nicht zwingend eine Expertin für Bankenaufsicht sein. Bundesregierung und Bundesbank spielen nach Informationen der "Welt" verschiedene Optionen durch. Dazu gehöre auch die Möglichkeit, die Ressorts innerhalb des Bundesbank-Vorstands anders zu verteilen als bisher, sagte eine mit den Überlegungen vertraute PersonDadurch könnte …

Jetzt lesen »

Wirtschaftsweise Buch fordert Teilverstaatlichung angeschlagener Banken

Berlin - Die Wirtschaftsweise Claudia Buch hat die Euro-Staaten aufgefordert, staatliche Anteile an Banken zu erwerben, die mit Krediten aus den Euro-Rettungsfonds gestützt werden müssen. "Es wäre richtig und nötig, dass die europäischen Staaten wirklich Eigenkapital und damit Kontrollrechte in sanierungsbedürftigen Banken erwerben", sagte die Finanzexpertin der "Rheinischen Post" (Montagausgabe). …

Jetzt lesen »

Kreise: Wirtschaftsweise Buch aussichtsreichste Kandidatin für IWH-Spitze

Frankfurt/Main - Die Wirtschaftsweise Claudia Buch ist Spitzenkandidatin für das Präsidentenamt des Instituts für Wirtschaftsforschung Halle (IWH). Darauf haben sich die Berufungskommissionen des IWH und der Universität Magdeburg am Freitag geeinigt, erfuhr das "Handelsblatt" (Montagausgabe) aus informierten Kreisen. Buch habe nicht nur mit ihrem wissenschaftlichen Profil überzeugt, sondern auch mit …

Jetzt lesen »