Tag Archives: CNN

Cable News Network ist ein amerikanischer Fernsehsender mit Sitz in Atlanta, Georgia. Er wurde von Ted Turner als weltweit erster reiner Nachrichtensender gegründet und begann seinen Sendebetrieb am 1. Juni 1980. CNN wird vom Turner Broadcasting System betrieben, welches seit 1996 eine Tochterfirma des Medienkonzerns Time Warner ist. Präsident und damit Hauptverantwortlicher des Senders war von 2004 bis 2010 Jonathan Klein, seitdem wird dieses Amt durch Ken Jautz ausgeübt.

US- IS-Anführer al-Baghdadi angeblich in Syrien getötet

Der bereits vielfach für tot erklärte Anführer der islamistischen Terrororganisation „Islamischer Staat“ (IS), Abu Bakr al-Baghdadi, soll US-Medienberichten zufolge bei einem US-Militäreinsatz in Nordwesten Syriens getötet worden sein. Der IS-Anführer habe sich bei dem Einsatz am Samstag möglicherweise mit einer Sprengweste selbst getötet, berichtet unter anderem der Sender CNN unter Berufung auf Quellen aus dem US-Verteidigungsministerium. Die Feststellung der Identität …

Jetzt lesen »

Nordkorea baut angeblich Raketentestgelände wieder auf

In den USA und in Südkorea kursieren Berichte, wonach Nordkorea Teile eines bereits zerstörten Raketentestgeländes angeblich wieder aufbaut. Dies gehe aus Angaben von „Analysten“ hervor, berichteten unter anderem CNN und New York Times am späten Dienstagabend (US-Ortszeit). Auch der südkoreanische Geheimdienst soll entsprechende Erkenntnisse haben. Konkret geht es um Sohae, auch bekannt unter den Namen Tongch`ang-dong, Pongdong-ri oder Tongchang-ri. Der …

Jetzt lesen »

US-Richter stoppt Trumps Erlass zu verschärften Asylregeln

Ein Bundesrichter in San Francisco hat per einstweiliger Verfügung die von US-Präsident Donald Trump verschärften Asylregeln zur Eindämmung illegaler Einwanderung teilweise außer Kraft gesetzt. Das berichtet der US-Fernsehsender CNN am Dienstag. Trump hatte Anfang November die verschärften Regeln zu dem Zeitpunkt erlassen, als mehrere Tausend Migranten aus Zentralamerika sich auf den Weg durch Mexiko in Richtung der US-Grenze machten. Die …

Jetzt lesen »

US-Midterms: Lambsdorff begrüßt Wahlausgang

FDP-Fraktionsvize Alexander Graf Lambsdorff sieht im Ausgang der Zwischenwahlen in den USA den „Ausweis einer lebendigen Demokratie“. Unterm Strich habe die wichtigste Demokratie der Welt ihre Lebendigkeit unter Beweis gestellt, sagte der FDP-Außenpolitiker dem „Redaktionsnetzwerk Deutschland“ (Donnerstagsausgabe). US-Präsident Donald Trump müsse sich jetzt auf deutlichen Widerspruch gefasst machen: „Die Zeit des Durchregierens ist vorbei“, so Lambsdorff. „Die Demokraten werden jetzt …

Jetzt lesen »

Demokraten gewinnen Mehrheit im US-Repräsentantenhaus

Bei den sogenannten „Midterm Elections“ in den USA haben die Demokraten laut Hochrechnungen im Repräsentantenhaus die Mehrheit gewonnen, im Senat konnten die Republikaner dagegen ihre Dominanz, die sie bisher in beiden Häusern hatten, verteidigen. Die US-Sender NBC und Fox News veröffentlichten unabhängig voneinander entsprechende Prognosen. Mit der neuen Mehrheit im Repräsentantenhaus, die die Demokraten erstmals seit acht Jahren wieder erlangen, …

Jetzt lesen »

Demokraten bei US-Wahlen schlechter als erwartet

Bei den US-Wahlen schneiden die Demokraten schlechter ab als erwartet. Im Zuge der Senatswahl gewann die Republikanerin Marsha Blackburn im Bundesstaat Tennessee einen wichtigen Senatssitz, auf den sich die Demokraten gewisse Hoffnung gemacht hatten. Damit gilt als so gut wie sicher, dass die Republikaner die Kontrolle im Senat behalten. Bei der Wahl zum Repräsentantenhaus schätzten gegen 21:30 Uhr US-Ostküstenzeit die …

Jetzt lesen »

Trump macht Medien für Spaltung der Gesellschaft verantwortlich

Nach dem Fund von mehreren Briefbomben, die für Kritiker von US-Präsident Donald Trump bestimmt waren, hat dieser die Medien für eine Spaltung der Gesellschaft verantwortlich gemacht. „A very big part of the Anger we see today in our society is caused by the purposely false and inaccurate reporting of the Mainstream Media that I refer to as Fake News“, schrieb …

Jetzt lesen »

Was ist mit dem US-Dollar los?

Bereits im Mai dieses Jahres begann die Talfahrt des US-Dollars, als die Europäische Union in Erwägung zu, die Zahlungen vom US-Dollar auf den Euro umzustellen, nachdem Washington damit drohte, europäische Firmen, die im Iran tätig sind, ins Visier zu nehmen. Aber auch andere Länder dachten zu dem Zeitpunkt bereits über ähnliche Schritte nach. Die Idee den Dollar zu „beseitigen“ ist …

Jetzt lesen »

Trump bezeichnet erstes Gespräch mit Kim als „very, very good“

US-Präsident Donald Trump hat das erste Gespräch mit Nordkoreas Machthaber Kim Jong-un gelobt. „Very good. Very, very good. Excellent relationship“, sagte Trump am Dienstag nach einer etwa 40-minütigen Unterhaltung mit Kim in Singapur, an der außer den beiden Protagonisten nur zwei Dolmetscher teilgenommen hatten. Um kurz nach 9 Uhr Uhrzeit (3 Uhr deutscher Zeit) hatten sich Trump und Kim in …

Jetzt lesen »

Deutschland prüft Ausweisung russischer Diplomaten

Die Bundesregierung prüft laut eines Medienberichts wegen der Spannungen mit Russland eine Ausweisung russischer Diplomaten. „Es gibt Planungen für eine Ausweisung russischer Diplomaten aus Deutschland. Es soll aber eine gemeinsame Entscheidung mehrerer EU-Staaten sein“, zitiert die „Bild“ (Onlineausgabe) einen deutschen Regierungsvertreter. Laut Zeitung sprach Außenminister Heiko Maas (SPD) am Rande seines Israel-Besuchs am Montagmorgen auch mit dem französischen Außenminister Jean-Yves …

Jetzt lesen »

EU-Außenbeauftragte will Migranten in Libyen außer Landes bringen

Die Europäische Union will bis Ende Februar zusammen mit Partnerorganisationen deutlich mehr Migranten aus Lagern in Libyen in ihre Heimat zurückbringen als in der Vergangenheit. „Aufgrund einer neuen Partnerschaft mit der Afrikanischen Union und den Vereinten Nationen rechnen wir damit, bis Ende des kommenden Monats 10.000 Menschen zu evakuieren“, sagte die EU-Außenbeauftragte Federica Mogherini der „Welt“ (Montagausgabe). Die Zahl der …

Jetzt lesen »