News zu Community

Auswärtiges Amt erwartet mehr Flüchtlinge aus Afghanistan

Der Staatsminister im Auswärtigen Amt Niels Annen (SPD) erwartet eine steigende Zahl an Geflüchteten aus der Region Afghanistan auch in Europa und Deutschland. „Es ist naiv zu glauben, dass der Vormarsch der Taliban und die Gewalt in der Kriegsregion keine migrationspolitischen Folgen hat“, sagte er den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Donnerstagausgaben). …

Jetzt lesen »

Nazan Eckes sieht Fortschritte bei Integrationspolitik

Die Fernsehmoderatorin Nazan Eckes sieht in Deutschland Fortschritte in Sachen Integrationspolitik. Trotzdem hätten sich viele Migranten mit eigener Kraft von manchen Problemen befreit, sagte die 45-Jährige der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ (Freitagsausgabe). „Viele haben keinen Bock mehr, der Problem- oder Quoten-Türke zu sein“, sagte sie über die türkische Community. Anfang des …

Jetzt lesen »

Zweiter Christopher-Street-Day in Waltrop

Rund um die St. Peter Kirche in Waltrop leuchteten am Samstagnachmittag viele bunte Fahnen. Zum zweiten Mal fand der Christopher-Street-Day statt. Menschen mit den unterschiedlichsten Sexualitäten kamen zusammen, um über die LGBTQIA+ Community aufzuklären.

Jetzt lesen »

Ex-Polizist wegen Mord an George Floyd 22,5 Jahre ins Gefängnis

Der ehemalige Polizist Derek C. muss wegen des Mordes an George Floyd für 22 Jahre und sechs Monate ins Gefängnis. Das entschied ein Gericht in Minneapolis am Freitagnachmittag (Ortszeit). In der Begründung hob der Richter besonders den Schmerz für die Familie des Opfers hervor und für die ganze Community. Der …

Jetzt lesen »

Southern African bloc to send troops to insurgency-hit Mozambique

Countries in Southern Africa have agreed to deploy forces to help quell a bloody jihadist insurgency wreaking havoc in northern Mozambique over the past three years. The Southern African Development Community (SADC) bloc „approved“ the deployment of the „SADC Standby Force in support of Mozambique to combat of terrorism and …

Jetzt lesen »

Barley verlangt mehr Druck auf Ungarn

EU-Parlamentsvize Katarina Barley (SPD) hat EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen (CDU) aufgefordert, ihrer Kritik am ungarischen Homosexualitätsgesetz auch Taten folgen zu lassen. „Die Empörung von Ursula von der Leyen über Orbans LGBTI-feindliches Gesetz darf kein Lippenbekenntnis bleiben“, sagte Barley dem „Redaktionsnetzwerk Deutschland“. Der „jahrelange Kuschelkurs“ der CDU/CSU gegenüber dem ungarischen …

Jetzt lesen »