Stichwort zu CSI

CSI: NY ist eine US-amerikanische Krimiserie von Anthony E. Zuiker, Carol Mendelsohn und Ann Donahue. Sie handelt von einem Team von Tatortermittlern, die Verbrechen in der Großstadt New York City aufklären. Es handelt sich nach CSI: Miami um den zweiten Ableger der Serie CSI: Den Tätern auf der Spur. CSI: NY wird seit 2004 produziert und in den Vereinigten Staaten von CBS, in Deutschland von VOX, in Österreich vom ORF 1 und in der Schweiz von 3+ ausgestrahlt.
Im Mai 2012 erfolgte von CBS die Verlängerung um eine neunte Staffel, deren Ausstrahlung im September 2012 begann. Im Februar 2013 wurde ein Crossover zwischen CSI: Den Tätern auf der Spur und CSI: NY ausgestrahlt.
Im Mai 2013 wurde die Einstellung des Formats bekannt gegeben. Es handelt sich somit um die zweite CSI-Serie, die eingestellt wurde.

China stoppt erneut Börsenhandel

dts_image_6959_tpdkhcdfcp_2172_701_526.jpg

In China ist nach einem neuerlichen Kursrutsch der Börsenhandel für Donnerstag ausgesetzt worden. Der Handelstag war mit etwa 30 Minuten der kürzeste in der 25-jährigen Geschichte der chinesischen Aktienmärkte. Mit der aktuellen Entscheidung kommt nun zum zweiten Mal ein neuer Schutzmechanismus zum Einsatz, der Anfang 2016 neu eingeführt wurde: Er sieht bei einem Rückgang von mehr als fünf Prozent zunächst …

Jetzt lesen »

Kommentar zum Kurseinbruch am chinesischen Aktienmarkt von Norbert Hellmann

China Flagge

So frisch zum Jahresbeginn sollt man vielleicht mit der guten Nachricht zuerst beginnen: Chinas börsentechnische Antwort auf die letztjährige Aktienmarktkrise, nämlich ein neues System für die Unterbrechung oder völlige Aussetzung des Handels bei extremen Kursbewegungen, scheint vom Start weg reibungslos zu funktionieren. Und jetzt die weniger gute Nachricht: Die bestandene Feuerprobe heißt nichts anderes, als das Chinas Blue Chip-Index CSI …

Jetzt lesen »

US-Börsen nach Kurseinbruch in China mit deutlichen Verlusten

Die US-Börsen haben heftigen Verlusten an der Börse in Shanghai zum Jahresbeginn deutlich nachgelassen. Zum Handelsende in New York wurde der Dow-Jones-Index mit 17.148,94 Punkten berechnet, ein Minus in Höhe von 1,58 Prozent im Vergleich zum vorherigen Handelstag. Wenige Minuten zuvor war der breiter gefasste S&P 500 mit rund 2.005 Punkten im Minus gewesen (-1,73 Prozent), die Technologiebörse Nasdaq berechnete …

Jetzt lesen »

DAX nach Kursrutsch in China über vier Prozent im Minus

dts_image_5461_annfnscbeh_2172_701_526.jpg

Starke Kursverluste in China haben den DAX zum Jahresbeginn auf Talfahrt geschickt: Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 10.283,44 Punkten berechnet, ein Minus in Höhe von 4,28 Prozent im Vergleich zum vorherigen Handelstag. Auch der Dow ließ kräftig nach: Am Nachmittag wurde der Index mit 16.986,57 Punkten berechnet, ein Minus in Höhe von 2,52 Prozent im Vergleich zum vorherigen Handelstag. …

Jetzt lesen »

DAX am Mittag mit kräftigen Verlusten

Die Börse in Frankfurt hat am Montagmittag zunächst kräftige Kursverluste verzeichnet. Kurz nach 12:30 Uhr wurde der Deutsche Aktienindex mit 10.339,79 Punkten berechnet. Dies entspricht einem Minus von 3,75 Prozent gegenüber dem vorherigen Handelstag. An der Spitze der Kursliste stehen die Anteilsscheine der Post, Lufthansa sowie von Adidas. Die Aktien von RWE, Fresenius SE und der Deutschen Bank bilden die …

Jetzt lesen »

Kursrutsch in China: DAX über 3,5 Prozent im Minus

Starke Kursverluste in China haben den DAX auf Talfahrt geschickt: Die Börse in Frankfurt hat nach dem Handelsstart am Montag zunächst ein kräftiges Minus verzeichnet. Kurz nach 09:30 Uhr wurde der Deutsche Aktienindex mit 10.337,57 Punkten berechnet. Das entspricht einem Minus von 3,77 Prozent im Vergleich zum vorherigen Handelstag. An der Spitze der Kursliste stehen die Papiere von K+S, Heidelbergcement …

Jetzt lesen »

China: Aktienhandel nach Kursabsturz ausgesetzt

dts_image_6959_tpdkhcdfcp_2172_701_526.jpg

In China ist der Aktienhandel am Montag für den Rest des Tages ausgesetzt worden, nachdem die Börsen in dem Riesenreich starke Verluste hinnehmen mussten. Der Shanghai Composite Index war am Montag mit 6,85 Prozent im Minus, während der Shenzhen Composite Index um 8,1 Prozent nachgab. Der CSI 300, der die 300 größten festlandchinesischen Aktien beinhaltet, gab um über sieben Prozent …

Jetzt lesen »

DAX hält 11.000-Punkte-Marke nur mit Mühe

An der Frankfurter Aktienbörse hat der DAX am Montag nur mit Mühe die Marke von 11.000 Punkten verteidigt. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 11.056,40 Punkten berechnet, ein Minus in Höhe von 2,56 Prozent im Vergleich zum Freitagsschluss. Alle DAX-Titel waren im Minus. Als Grund für die deutlichen Kursverluste wurde die Sorge um die Konjunktur in China genannt. Der chinesische …

Jetzt lesen »

China kann Kursverfall vorerst stoppen

dts_image_6959_tpdkhcdfcp_2172_445_334

Den chinesischen Behörden ist es gelungen, den Kursverfall an den Aktienmärkten des Riesenreichs vorerst zu stoppen. Während der Shanghai Composite Index am Donnerstag um 6,8 Prozent zulegte, ging der CSI-300-Index mit den 300 wichtigsten Unternehmen vom Festland der Volksrepublik um über sieben Prozent nach oben. Zuvor hatten chinesische Aufsichtsbehörden neue Maßnahmen gegen den Kursverfall verkündet: So dürfen etwa Anteilseigner, die …

Jetzt lesen »

Raspberry Pi Infrarot-Kameramodul zielt auf neue Anwendungen

Mörfelden-Walldorf – RS Components (RS), die Handelsmarke der Electrocomponents plc (LSE:ECM), weltweit führender High Service Distributor für Produkte aus der Elektronik, Automation und Instandhaltung, verkauft jetzt das neueste innovative Produkt, das gerade von der Raspberry Pi Foundation vorgestellt wurde. Das Pi NoIR Infrarot-Kameramodul ist eine Variante des Raspberry Pi Kameramoduls für sichtbares Licht, das RS seit Ende des letzten Jahres …

Jetzt lesen »

Hypo Alpe Adria sorgt für neue Schlagzeilen

Hypo-Alpe-Adria

Wien – Seit 1999 sorgt die Hypo Alpe Adria für Schlagzeilen. Im Verdacht, in zahlreiche Finanz- und Korruptionsaffären verwickelt gewesen zu sein, wurde in Deutschland, Österreich und Kroatien gegen Mitarbeiter und Geschäftspartner, aber auch Politiker ermittelt. Die Verfahren führten sogar zur Gründung einer eigenen Polizeisondereinheit, der SOKO Hypo. Im Finanzministerium wurde ebenfalls eine eigene Abteilung geschaffen, CSI Hypo, die Hand …

Jetzt lesen »