DDR

Die Deutsche Demokratische Republik war ein Staat in Mitteleuropa, der von 1949 bis 1990 existierte. Aus der Teilung Deutschlands nach 1945 entstanden, war sie bis zur friedlichen Revolution im Herbst 1989 eine kommunistische bzw. realsozialistische Diktatur unter Führung der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands, die sich zum Marxismus-Leninismus bekannte. Die DDR verstand sich als „sozialistischer Staat der Arbeiter und Bauern“ und deutscher Friedensstaat, der die Wurzeln für Krieg und Faschismus beseitigt habe. Hervorgegangen aus der Sowjetischen Besatzungszone, die mit der Aufteilung des besiegten Deutschland entstanden war, blieben die DDR und ihre Staatsführung wie die anderen realsozialistischen Ostblockländer während der vier Jahrzehnte ihres Bestehens weitgehend von der Sowjetunion abhängig.
Große Teile der Bevölkerung waren mit den herrschenden politischen und wirtschaftlichen Verhältnissen nicht einverstanden. Dies zeigte sich in der Frühphase besonders drastisch beim Volksaufstand am 17.

Deutschland

Bundestagsbeauftragte fordert mehr Hilfen für SED-Opfer

Die neue SED-Opferbeauftragte des Bundestages, Evelyn Zupke, hat Verbesserungen bei den finanziellen Hilfen für Opfer des DDR-Regimes gefordert. Die Zahl…

Weiterlesen
News

Maaßen für Abschaffung des Ostbeauftragten-Amtes

Nach der erneuten Kritik des Ostbeauftragten Marco Wanderwitz (CDU) an der Impfmüdigkeit vieler Ostdeutscher gibt es aus Reihen der CDU…

Weiterlesen
News

FDP verzeichnet starken Mitgliederzuwachs

Die FDP hat in diesem Jahr einen starken Mitglieder-Zuwachs verzeichnet. Die Liberalen zählten Stand August 73.000 Mitglieder mit weiterhin steigender…

Weiterlesen
News

Steuergewerkschaft weist Kritik an „Hinweisgeber-Portal“ zurück

Die Deutsche Steuergewerkschaft hat Kritik an der bundesweit ersten Meldeplattform zur Ermittlung von Steuerbetrügern in Baden-Württemberg zurückgewiesen. „Das ist zu…

Weiterlesen
Newsclip

Die DDR in der Pfarrerwohnung

Vor 60 Jahren errichtete die DDR-Regierung die Berliner Mauer, Deutschland war endgültig geteilt. Pastor Oliver Meißner ist im Westen mit…

Weiterlesen
Deutschland

Baerbock stellt Infrastrukturplan für ländlichen Raum vor

Grünen-Chefin Annalena Baerbock das Leben auf dem Land attraktiver machen. In einem Papier, über das die Zeitungen des „Redaktionsnetzwerks Deutschland“…

Weiterlesen
Deutschland

Gysi für Hilfsangebote an Taliban in Afghanistan

Angesichts des Vormarschs der Taliban in Afghanistan hat die Linke den Bund dazu aufgerufen, den Taliban Hilfsangebote zu unterbreiten und…

Weiterlesen
News

Kohl riskierte Kanzlerschaft für Anerkennung der Oder-Neiße-Grenze

Bundeskanzler Helmut Kohl drohte 1990 mit Rücktritt, um in seiner Fraktion die Anerkennung der Oder-Neiße-Linie als Grenze eines geeinten Deutschlands…

Weiterlesen
Erfurt

Thüringer AfD scheitert mit Misstrauensvotum

Die AfD im Thüringer Landtag ist am Freitag mit ihrem Misstrauensvotum gegen Ministerpräsident Bodo Ramelow (Linke) gescheitert. AfD-Landeschef Björn Höcke…

Weiterlesen
Deutschland

60 Prozent der Ostdeutschen für weniger Abhängigkeit von USA

Bei der Haltung der Deutschen zu den USA einerseits und Russland andererseits gibt es über 30 Jahre nach der Deutschen…

Weiterlesen
Deutschland

Einheitsbericht: Ostdeutschland hinkt weiter hinterher

Ostdeutschland liegt bei der Wirtschaftsleistung auch 30 Jahre nach der Vereinigung deutlich zurück. Das ergibt sich aus dem Jahresbericht zum…

Weiterlesen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"