Start > News zu DEHOGA

News zu DEHOGA

Hotel- und Gaststättenverband sieht Azubi-Mindestlohn kritisch

Hotel und Gaststaettenverband sieht Azubi Mindestlohn kritisch 310x205 - Hotel- und Gaststättenverband sieht Azubi-Mindestlohn kritisch

Die Hauptgeschäftsführerin des Deutschen Hotel- und Gaststättenverbandes (DEHOGA), Ingrid Hartges, hat den geplanten Mindestlohn für Auszubildende kritisiert. Aus betriebswirtschaftlicher Sicht sei das Vorhaben für ihre Branche zwar kein Problem, sagte sie am Mittwoch im RBB-Inforadio. Hartges äußerte aber die Befürchtung, dass der Azubi-Mindestlohn politisch instrumentalisiert werden könnte: "Es gibt ja …

Jetzt lesen »

Schlechte Arbeitsbedingungen in der Gastronomie

Schlechte Arbeitsbedingungen in der Gastronomie 310x205 - Schlechte Arbeitsbedingungen in der Gastronomie

Neue Daten der Bundesregierung werfen ein ungünstiges Licht auf die Arbeitsbedingungen in der Hotel- und Gaststättenbranche, die über Arbeitskräftemangel klagt. Während der Bruttolohn bei Dienstleistungen im Schnitt 2018 bei 22 Euro die Stunde lag, waren es bei Restaurants und Hotels nur 14 Euro, berichtet die "Süddeutsche Zeitung". Die Verdienstlücke vergrößerte …

Jetzt lesen »

Klöckner will gesünderes Essen für Kinder in Restaurants

Kloeckner will gesuenderes Essen fuer Kinder in Restaurants 310x205 - Klöckner will gesünderes Essen für Kinder in Restaurants

Ernährungsministerin Julia Klöckner will gesünderes Essen für Kinder in Restaurants und Gaststätten. Wie die "Bild" (Dienstagausgabe) berichtet, reagiert die Ministerin damit auf eine Studie der Universität Heidelberg, die zu dem Ergebnis kam, dass Kinder in Restaurants in Deutschland ungesünder bewirtet werden als in US-Fastfood-Restaurants. "Ich möchte mich mit den Autoren …

Jetzt lesen »

Sachsen-Anhalt erlebt Kneipensterben

Sachsen Anhalt erlebt Kneipensterben 310x205 - Sachsen-Anhalt erlebt Kneipensterben

Sachsen-Anhalt erlebt ein Kneipensterben. In den vergangenen vier Jahren haben allein im südlichen Sachsen-Anhalt bereits 161 Betreiber ihren Ausschank geschlossen, berichtet die "Mitteldeutsche Zeitung" (Mittwochsausgabe) unter Berufung auf Zahlen der Industrie- und Handelskammer (IHK) Halle-Dessau. Extrem kritisch sieht es demnach im Landkreis Wittenberg aus - mit fast 50 Geschäftsaufgaben. Nahezu …

Jetzt lesen »

Forderungen nach jährlicher Steigerung der Minijob-Einkommensgrenze

Forderungen nach jährlicher Steigerung der Minijob Einkommensgrenze 310x205 - Forderungen nach jährlicher Steigerung der Minijob-Einkommensgrenze

Die Einkommensgrenze für Minijobs von 450 Euro im Monat soll nach dem Willen des Deutschen Hotel- und Gaststättenverbands (DEHOGA) jährlich entsprechend der Lohnentwicklung erhöht werden. Neben dem Verband hat sich in der "Bild" (Mittwochsausgabe) auch der wirtschaftspolitische Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Joachim Pfeiffer, dafür ausgesprochen. Mit dem Vorstoß sollen Probleme der …

Jetzt lesen »

Mehrheit will Herkunftsbezeichnung für Fleisch in der Gastronomie

mehrheit will herkunftsbezeichnung fuer fleisch in der gastronomie 310x205 - Mehrheit will Herkunftsbezeichnung für Fleisch in der Gastronomie

Die Mehrheit der Verbraucher wünscht sich auf den Speisekarten der Gastronomie mehr Transparenz. 78 Prozent der Bürger sprechen sich in einer Umfrage dafür aus, dass Restaurants dazu verpflichtet werden sollten, das Herkunftsland von Geflügelfleisch kenntlich zu machen. Dies hat eine Umfrage von Kantar Emnid im Auftrag der deutschen Geflügelwirtschaft ergeben, …

Jetzt lesen »

Gaststättenverband gegen Eier-Kennzeichnung in Speisekarten

gaststaettenverband gegen eier kennzeichnung in speisekarten 310x205 - Gaststättenverband gegen Eier-Kennzeichnung in Speisekarten

Der Deutsche Hotel- und Gaststättenverband (Dehoga) lehnt eine Haltungs- und Herkunftskennzeichnung von Eiern in Speisekarten ab. "Speisekarten müssen lesbar bleiben und sollen nicht zu bürokratischen Beipackzetteln werden", sagte ein Verbandssprecher der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Dienstag). Bereits jetzt würden Zusatzstoffe und Allergeninformationen gesetzlich verpflichtend ausgewiesen, obwohl fast kein Gast die Infos …

Jetzt lesen »

Umfrage: Viele Restaurants und Hotels bieten seit 2015 weniger Leistungen

umfrage viele restaurants und hotels bieten seit 2015 weniger leistungen 310x205 - Umfrage: Viele Restaurants und Hotels bieten seit 2015 weniger Leistungen

Tausende Hotels und Restaurants haben im Zuge der Mindestlohneinführung 2015 und der damit verbundenen Arbeitszeitdokumentation ihre Leistungen eingeschränkt. Das geht aus einer Umfrage des Deutschen Hotel- und Gaststättenverbands (DEHOGA) in seinen Betrieben hervor, über deren Ergebnisse die Zeitungen der Funke-Mediengruppe berichten. Demnach haben 54,2 Prozent der Betriebe ihre Öffnungszeiten reduziert. …

Jetzt lesen »

Die Top 10 der Herkunftsländer für Berlin-Touristen

Berlin ist bei Touristen beliebt, wie nie und zählt neben London und Paris zu den Top-3-Zielen in Europa. Immer neue Rekordzahlen bei Touristen und Übernachtungen legen dabei Zeugnis von der Popularität der deutschen Hauptstadt ab. Nachdem bereits 2014 mit 11,87 Millionen Besuchern und 28,7 Millionen Übernachtungen das bis dato erfolgreichste …

Jetzt lesen »

Dehoga Berlin erwartet keine steigenden Hotelpreise durch Flüchtlinge

dts_image_10316_smpqsctcrh_2172_701_526.jpg

Der Deutsche Hotel- und Gaststättenverband (Dehoga) Berlin erwartet im Falle einer Unterbringung von Tausenden Flüchtlingen in Berliner Hotels keine steigenden Preise für Hotelzimmer. In einem Gespräch mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Mittwoch) sagte der Hauptgeschäftsführer der Dehoga Berlin, Thomas Lengfelder: "Die vorübergehende Verknappung der Kapazitäten wird zu keinen gravierenden Preiserhöhungen …

Jetzt lesen »

Nürnberg: City Management unterstützt lokales Gewerbe

Das City Management Nürnberg wurde vom Wirtschaftsreferat Nürnberg am 1. Januar 2016 eingerichtet. Es stellt eine wichtige Unterstützung für lokalen Handel, Ladenhandwerk und Gastronomie hinsichtlich der Herausforderungen durch Digitalisierung, Onlinehandel, Standortstrukturen und Konkurrenzstandorte dar. Diese Aufgabe wurde an Herrn Hans Schmidt, Arte Perfectum, und Herrn Reto Manitz, Manitz Kommunikation, übertragen. …

Jetzt lesen »