Stichwort zu Demografie

Die Demografie ist die Bevölkerungswissenschaft. Der demografische Wandel oder die demografische Entwicklung sind demnach der Wandel der Bevölkerungstruktur beziehungsweise der Bevölkerungsentwicklung. Änderungen in der Bevölkerungsstruktur wirken sich aus auf Arbeitsmarkt, Sozialversicherungssysteme und Altersstruktur der Gesellschaft aus. 1961 finanzierten 100 Rentenbeitragszahler 33 Rentner, 2001 waren es schon 44 Rentner, und im Jahr 2030 werden es 80 Rentner sein, die von 100 Rentenbeitragszahlern finanziert werden müssen.

Arbeitgeberchef verlangt „Grundrenovierung des Sozialsystems“

Arbeitgeberpräsident Rainer Dulger fordert eine „Grundrenovierung des Sozialsystems“ ähnlich wie bei den Hartz-IV-Reformen vor 20 Jahren. „Unser Wirtschaftsstandort ist in Gefahr“, sagte er der „Rheinischen Post“ (Montagsausgabe). „Es ist wie im Fußball: Die Erwartungen an das deutsche Team bei der WM waren sehr hoch, aber über die Vorrunde sind wir nicht hinausgekommen.“ Man sei „zu behäbig, zu unflexibel, zu teuer“ …

Jetzt lesen »

Australiens Ex-Premier mahnt Deutschland zu anderer China-Politik

Der ehemalige australische Ministerpräsident Kevin Rudd fordert die Bundesregierung auf, ihre Politik gegenüber China neu zu justieren. „Die Deutschen werden in den kommenden Monaten die sehr grundlegende Entscheidung treffen müssen, ob sie ihre Politik gegenüber Peking unverändert fortsetzen wollen, ob sich also Volkswagen oder Siemens immer weiter in die Abhängigkeit Chinas begeben. Oder ob man einen Kurs fährt, der die …

Jetzt lesen »

Deutschlands Energieverbrauch um 3,5 Prozent gesunken

Der Energieverbrauch in Deutschland ist im ersten Halbjahr um 3,5 Prozent gesunken. Gründe seien das sich spürbar abschwächende Wirtschaftswachstum, eine milde Witterung sowie deutliche Energieeinsparungen vor dem Hintergrund kräftig steigender Preise, teilte die Arbeitsgemeinschaft Energiebilanzen am Dienstag mit. Laut vorläufigen Berechnungen erreichte der inländische Primärenergieverbrauch 5.950 Petajoule (PJ) beziehungsweise 203,0 Millionen Tonnen Steinkohleneinheiten (Millionen t SKE). Die AG Energiebilanzen geht …

Jetzt lesen »

DIHK verlangt mehr Anstrengungen zur Fachkräftesicherung

Der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) fordert von der Politik mehr Anstrengungen, um den Bedarf an Fachkräften im Land zu sichern. Die Einführung eines „Chancen-Aufenthaltsrechts“ sowie die Anpassung der Bleiberechtsregelungen sei eine zusätzliche Möglichkeit, eine klare Beschäftigungs- und Bleibeperspektive für Betriebe wie Geflüchtete zu erhalten, sagte der stellvertretende DIHK-Hauptgeschäftsführer Achim Dercks dem „Handelsblatt“ (Donnerstagausgabe). „Allerdings kann das Chancen-Aufenthaltsrecht nur eine …

Jetzt lesen »

Deutsche Wirtschaft verlangt G7-Bekenntnis für Freihandel

Die deutsche Wirtschaft fordert von den G7-Staaten auf ihrem Gipfel in Elmau ein klares Bekenntnis zum Freihandel. „Die Unternehmen brauchen weltweit weniger Protektionismus und mehr offene Märkte“, sagte der Präsident des Deutschen Arbeitgeberbandes (BDA), Rainer Dulger, dem „Handelsblatt“. Die Demografie der Staaten erfordere globale Antworten. So müssten rechtliche Hürden beseitigt werden, um dynamische Arbeitsmärkte zu fördern. „Dazu gehört auch mehr …

Jetzt lesen »

Esken zweifelt an Rückkehr zur Schuldenbremse

SPD-Chefin Saskia Esken zweifelt an der Rückkehr zur Schuldenbremse im kommenden Jahr. Die Frage der Finanzierung zusätzlicher Entlastungen sei „berechtigt und sehr ernst“, sagte sie dem „Tagesspiegel“. Man werde über die Schuldenbremse oder andere Wege der Finanzierung in der Koalition sprechen müssen. „Auch die Europäische Union hat ganz klar gesagt, dass es grundfalsch wäre, jetzt als öffentliche Haushalte auf Investitionen …

Jetzt lesen »

Arbeitsminister gegen generelle Vier-Tage-Woche

Arbeitsminister Hubertus Heil (SPD) will keine generelle Möglichkeit einer Vier-Tage-Woche wie in Belgien einführen, aber flexiblere Arbeitszeitmodelle ausbauen. „Ich möchte das nicht für den gesamten deutschen Arbeitsmarkt vorschreiben“, sagte er dem „Tagesspiegel“. Bei dem Modell in Belgien bleibt die Wochen-Arbeitszeit zwar gleich, aber wenn Arbeitnehmer sie in vier Tagen schaffen, haben sie am fünften Tag frei. „Wenn so ein Modell …

Jetzt lesen »

Die Marktsegmentierung: Nur so haben Unternehmen noch eine Erfolgsaussicht

Unsere Welt ist ein großer Markt, zumindest wenn man von der Theorie ausgeht. Als Unternehmer weiß man jedoch schnell, dass die einfache Ansteuerung eines Marktes keine Gewinne bringen wird. Bleibt man bei diesem Gedanken, dann wird man auf lange Sicht nicht die Kunden ansprechen können, die einem wirklich den Erfolg sichern. Denn eines ist Fakt: Der Erfolg kommt nur, wenn …

Jetzt lesen »

Studie: Junge Generation wird häufiger unter Wetterextremen leiden

Die aktuell junge Generation wird wegen des Klimawandels wohl deutlich häufiger unter Wetterextremen zu leiden haben als ihre Eltern und Großeltern. Das geht aus Berechnungen eines internationalen Forscherteams hervor, über welche der RBB berichtet. Die Modellrechnung ergibt demnach, dass Jugendliche und Kinder je nach Temperaturanstieg bis zu vier Mal mehr Hitzewellen erleben werden als ihre Eltern und Großeltern. Konkret heißt …

Jetzt lesen »

Gutachten: Bis 2030 droht Anstieg der Sozialbeiträge auf 45 Prozent

In der kommenden Wahlperiode droht ein starker Anstieg der Sozialversicherungsbeiträge. Dies geht aus einem Gutachten der Ökonomen Martin Werding von der Universität Bochum und Thiess Büttner von der Universität Erlangen-Nürnberg für den Spitzenverband der Privaten Krankenversicherung (PKV) hervor, über das das „Handelsblatt“ (Mittwochausgabe) berichtet. Bei der in der Frühjahrsprojektion vom April 2021 angenommenen wirtschaftlichen Entwicklung und Fortschreibung des geltenden Sozialrechts …

Jetzt lesen »

BA: Bundesweit werden 1,2 Millionen Arbeitskräfte gesucht

Deutschland ist von Zuständen wie aktuell in Großbritannien zwar weit entfernt, doch auch hierzulande herrscht enormer Personalmangel. „Insgesamt werden derzeit etwa 1,2 Millionen Arbeitskräfte, davon zwei Drittel Fachkräfte, gesucht“, sagte Detlef Scheele, Chef der Bundesagentur für Arbeit, der „Welt am Sonntag“. Und weiter: „In etwa 70 Berufen gibt es bereits Personalengpässe auf Fachkraftniveau.“ Welche Bereiche besonders vom Fachkräftemangel betroffen sind, …

Jetzt lesen »