News zu Demoskopie Allensbach

Das Institut für Demoskopie Allensbach – Gesellschaft zum Studium der öffentlichen Meinung mbH mit Sitz in Allensbach am Bodensee wurde 1947 von Elisabeth Noelle-Neumann gegründet und ist das älteste Meinungsforschungsinstitut in Deutschland. Seit 1988 ist Renate Köcher Geschäftsführerin, bis 2010 an der Seite der Gründerin. Das Institut hat Niederlassungen in Bonn und Berlin. Unter den 95 Mitarbeitern befinden sich 25 Wissenschaftler. Die rund 2000 nebenberuflichen Interviewer werden aus allen Gesellschaftsschichten rekrutiert. Es gilt als dem konservativen politischen Spektrum zugehörig. Neben der Meinungsforschung arbeitet das Institut auch im Feld der Medienforschung. Als einziges deutsches Institut arbeitet Allensbach nicht mit Zufallsstichproben sondern mit Quotenverfahren, erzielt damit allerdings ähnliche Ergebnisse wie seine Konkurrenten.

Zwei Drittel der jungen Generation sehen gute Aufstiegschancen

Die große Mehrheit der jungen Generation in Deutschland steht dem hiesigen Wirtschaftssystem positiv gegenüber. Zwei Drittel der 16- bis 29-Jährigen glauben, dass bei eigener Anstrengung der wirtschaftliche Aufstieg hierzulande für jeden möglich ist. Das zeigt eine Umfrage des Instituts für Demoskopie Allensbach für den Verband der Jungen Unternehmer, über die …

Jetzt lesen »

Umfrage: Jeder Dritte stellt demokratisches System infrage

Meinungen, die die demokratische Grundordnung in Deutschland infrage stellen, sind offenbar weiter verbreitet als bislang angenommen. Zu diesem Ergebnis kommt eine bundesweite Umfrage des Instituts für Demoskopie Allensbach im Auftrag des SWR. Demnach meinen 31 Prozent der deutschen Bevölkerung, in einer „Scheindemokratie“ zu leben, in der die Bürger nichts zu …

Jetzt lesen »

Umfrage: Historischer Tiefstwert bei Zukunftsoptimismus

Nach dem russischen Überfall auf die Ukraine ist der Zukunftsoptimismus der Deutschen auf einen Tiefstwert gesunken. Nur noch 19 Prozent sind für die kommenden zwölf Monate optimistisch gestimmt, ist das Ergebnis einer Umfrage des Instituts für Demoskopie Allensbach im Auftrag der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ (Donnerstagausgabe). Der bisherige Tiefstwert lag 1950 …

Jetzt lesen »

Umfrage: Vertrauen in Corona-Politik dramatisch gesunken

Die gesellschaftliche Stimmung in Deutschland hat sich zwei Jahre nach dem Beginn der Corona-Pandemie deutlich verschlechtert. Laut einer Umfrage des Instituts für Demoskopie Allensbach im Auftrag der FAZ sind 82 Prozent der Befragten der Ansicht, die Gesellschaft habe sich in den vergangenen beiden Jahren zum Schlechteren verändert. Für eine große …

Jetzt lesen »

Umfrage: Mehrheit empfand Union im Wahlkampf als zerstritten

Der Eindruck der Zerstrittenheit der Unionsparteien hat offenbar entscheidend zu ihrem schlechten Abschneiden bei der Bundestagswahl beigetragen. Das legt das Ergebnis einer Umfrage des Instituts für Demoskopie Allensbach im Auftrag der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ nahe. Auf die Frage „Glauben Sie, dass die CDU/CSU im Großen und Ganzen einig oder zerstritten …

Jetzt lesen »

Allensbach: SPD nur noch knapp vor Union

Wenige Tage vor der Bundestagswahl am 26. September liegt die SPD in der aktuellen Umfrage des Instituts für Demoskopie Allensbach weiter knapp vor der Union. Laut der Erhebung im Auftrag der „Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung“ (Samstagsausgabe) kommen CDU/CSU mit ihrem Kanzlerkandidaten Armin Laschet wie vor zwei Wochen unverändert auf 25 Prozent. …

Jetzt lesen »

Umfrage: Knappe Mehrheit lehnt Verbrennerverbot ab 2030 ab

Eine knappe Mehrheit von 51 Prozent der Deutschen lehnt das von den Grünen geplante Neuzulassungsverbot für Pkw mit Verbrennungsmotoren ab dem Jahr 2030 ab. Das ist das Ergebnis einer Umfrage des Instituts für Demoskopie Allensbach im Auftrag des Verbands der Automobilindustrie (VDA), über die die „Welt am Sonntag“ berichtet. Unter …

Jetzt lesen »

Deutsche Muslime sehen Demokratie positiver als Gesamtbevölkerung

Deutsche Staatsbürger muslimischen Glaubens bewerten die Demokratie und das Funktionieren des politischen Systems positiver als der Durchschnitt der Bürger. Das geht aus einer Umfrage des Instituts für Demoskopie Allensbach im Auftrag der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ hervor. Demnach halten 81 Prozent der muslimischen Bürger die Demokratie für die beste Staatsform, gegenüber …

Jetzt lesen »

Studie: Deutsche fühlen sich weniger frei

Das Gefühl, frei zu sein, ist in Deutschland deutlich auf dem Rückzug. Nur 36 Prozent empfinden ihr Leben als sehr frei, 2017 waren es noch 51 Prozent, hat eine noch unveröffentlichte Studie des Instituts Media Tenor in Zusammenarbeit mit dem Institut für Demoskopie Allensbach ergeben, über die die Zeitungen des …

Jetzt lesen »

Allensbach: Deutsche klagen über fehlende Ladensäulen für E-Autos

Fehlende Ladesäulen sind ein Kaufhemmnis für Elektro-Autos. Das ist ein Ergebnis einer Umfrage des Instituts für Demoskopie Allensbach im Auftrag des Verbandes der Automobilindustrie (VDA), über die die Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Donnerstagausgaben) berichten. Die unzureichende Ladeinfrastruktur nannten in der Umfrage knapp 64 Prozent der Befragten als Hauptvorbehalt gegen den Kauf …

Jetzt lesen »

Allensbach-Chefin fürchtet Homeoffice-Folgen

Die Reaktionen der Bundesbürger auf das Thema Homeoffice sind weit weniger euphorisch als erwartet, „eher ambivalent“. Das sagte Renate Köcher, Chefin des Instituts für Demoskopie Allensbach aufgrund ihrer regelmäßigen Befragungen dem Focus. Zwar würden es viele Arbeitnehmer genießen „Zeit zu gewinnen, da der Weg zum Arbeitsplatz entfällt“, so Köcher. Aber …

Jetzt lesen »