Start > News zu Desertec

News zu Desertec

DESERTEC is a project supported by a foundation of the same name and the consortium Dii created in Germany as a limited liability company. The project aims at creating a global renewable energy plan based on the concept of harnessing sustainable power from sites where renewable sources of energy are more abundant and transferring it through high-voltage direct current transmission to consumption centers. All kinds of renewable energy sources are envisioned, but the sun-rich deserts of the world play a special role. By taking into account land and water use, DESERTEC is intended to offer an integrated solution to food and water shortages in the coming decades.
DESERTEC was developed by the Trans-Mediterranean Renewable Energy Cooperation, a voluntary organization founded in 2003 by the Club of Rome and the National Energy Research Center Jordan, made up of scientists and experts from across Europe, the Middle East and North Africa. It is from this network that the DESERTEC Foundation later emerged as a non-profit organization tasked with promoting the DESERTEC solution around the world.

Umdenken und Sparen bei RWE

Berlin – Die RWE AG, die gemessen am Umsatz den zweitgrößten Versorger Deutschlands darstellt, muss nicht nur sparen, sondern auch umdenken. Jürgen Großmann, Vorstand bis Juli 2012, galt als Verfechter der Kernenergie und forderte seinerzeit eine Laufzeitverlängerung für Kernkraftwerke, die auch durch den Bundestag bewilligt wurde. Nach der Katastrophe in …

Jetzt lesen »

Dii-Chef: Wüstenstrom in Zukunft günstiger als Atom- und Kohlestrom

Berlin – Der Chef der Wüstenstrom-Initiative Dii, Paul van Son, erwartet, dass Elektrizität aus Solar- und Windkraftwerken in Nordafrika und Nahost in Zukunft günstiger sein wird als Atom- und Kohlestrom. „Das sagen alle Studien, die dazu gemacht wurden“, sagte Dii-Chef van Son in einem Interview mit der „Frankfurter Rundschau“ (Freitagausgabe). …

Jetzt lesen »

Bundesregierung unterstützt Solarkraftwerk in Marokko

Berlin – Schon seit einigen Jahren ist in Marokko der Bau des weltgrößten Solarkraftwerkes geplant, welches gigantische Kapazitäten haben soll, die bei rund 500 Megawatt liegen. Diese Zahl entspricht der Hälfte der Kapazitäten eines Atomkraftwerks. Eigentlich sollte mit dem Bau des Solarkraftwerkes im Jahr 2012 begonnen werden, doch letztendlich konnte …

Jetzt lesen »

Desertec-Chef Paul van Son plädiert für einen Aufsichtsrat

Frankfurt/Main – Nach dem Ende des Machtkampfes im Management der Wüstenstrom-Initiative Desertec hat sich Geschäftsführer Paul van Son dafür ausgesprochen, in die DII GmbH Organisationsformen wie in einem Unternehmen einzuziehen. „Klare Strukturen mit einem Aufsichtsrat oder mit Mandatsträgern wäre ein gangbarer Weg“, sagte der Niederländer im Gespräch mit der Frankfurter …

Jetzt lesen »

Desertec-Gesellschafter fordern Neuanfang

Berlin – Nach dem heftigen Streit um die künftige Strategie des Wüstenstromprojekts fordern die Gesellschafter der Desertec-Planungsgesellschaft Dii einen Neustart und setzen sich hohe Ziele. „Langfristig kann die Desertec-Vision zehn bis 20 Prozent des europäischen Bedarfs decken“, sagte der Vorsitzende der Gesellschafterversammlung Frank-Detlef Drake der „Süddeutschen Zeitung“ (Mittwochsausgabe) nach der …

Jetzt lesen »

Desertec: Wüstenstrom kommt 2020 nach Europa

Frankfurt/Main – Die Wüstenstrom-Initiative Desertec (DII) will schon bald ihr ehrgeiziges Ziel verwirklichen, sauberen Strom aus Nordafrika nach Europa zu liefern: „Einen Nettostromexport wird es geben, wir rechnen damit, dass er nach 2020 schon eine spürbare Größe haben wird“, sagte DII-Geschäftsführer Paul van Son der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ (Samstagausgabe) nach …

Jetzt lesen »

Saudi-Arabien unterstützt Umsetzung des Desertec-Konzepts

Riad/ Heidelberg – Das Königreich Saudi-Arabien will bei der Umsetzung seines milliardenschweren Solar-Programms das Konzept der deutschen Wüstenstrom-Stiftung Desertec Foundation einbeziehen. Nach Informationen der „Welt“ gingen am Montag in der saudischen Hauptstadt Riad die Verhandlungen zur Einbindung der deutschen Desertec Stiftung erfolgreich zu Ende. Die neu gegründete Gesellschaft mit dem …

Jetzt lesen »

Ägypten will Wüstenstrom für Deutschland produzieren

Berlin/Kairo – Die deutsche Wüstenstrominitiative Desertec Industrie Initiative (DII) findet neue Kooperationspartner. „Wir werden morgen in Berlin ein Abkommen mit Ägypten unterschreiben“, sagte Paul van Son, Chef der Desertec Industrie Initiative, dem „Handelsblatt“. Anlass ist der Besuch des ägyptischen Präsidenten Mohammed Mursi am Mittwoch in Berlin. Van Son verspricht sich …

Jetzt lesen »

RWE plant zweites grünes Kraftwerk in Ägypten

Kairo – Der Essener Energiekonzern RWE investiert weiter in erneuerbare Energien. Experten des Unternehmens prüfen derzeit, „ob es Sinn macht, ein Kraftwerk an einem Ölförderstandort unserer Tochter RWE Dea in Ägypten zu bauen“, sagte Frank-Detlef Drake, Forschungschef und Desertec-Beauftragter des Konzerns, dem „Handelsblatt“ (Donnerstagausgabe). Es gehe darum, mit kombinierten Solar-Wind-Kraftwerken …

Jetzt lesen »