Start > News zu Deutsche Bank

News zu Deutsche Bank

Die Deutsche Bank AG ist das nach Bilanzsumme und Mitarbeiterzahl größte Kreditinstitut Deutschlands. Das Unternehmen mit Sitz in Frankfurt am Main ist als Universalbank tätig und unterhält bedeutende Niederlassungen in London, New York City, Singapur und Sydney. Mit einem Marktanteil von 2008 etwa 21 Prozent gilt es als größter Devisenhändler der Welt.
Besonderes Gewicht legt die Bank auf das Investmentbanking mit der Emission von Aktien, Anleihen und Zertifikaten. Die Kapitalanlagegesellschaft DWS Investments, eine 100%ige Tochter der Deutschen Bank hatte 1999 einen Marktanteil von über 20 Prozent in Deutschland. Im Privatkundengeschäft in Deutschland lag im Jahr 2010 ihr Marktanteil einschließlich der Postbank bei rund 15 Prozent.
Die Bank wurde 1870, ein Jahr vor der Gründung des Deutschen Kaiserreiches, in Berlin, wo sie auch bis zum Ende des Zweiten Weltkriegs ihren Sitz hatte, gegründet. Sie entwickelte sich im 20. Jahrhundert unter anderem durch Übernahmen und Fusionen zur Großbank. Meilensteine waren die Fusion mit der Disconto-Gesellschaft und die Übernahmen von Morgan Grenfell sowie von Bankers Trust.

Deutsche Bank muss Krisen-Szenario durchrechnen

Die Deutsche Bank muss offenbar auf Anordnung der EZB-Bankenaufsicht in einer Simulation durchrechnen, was die Abwicklung des eigenen Investmentbankings kosten würde. Das schreibt die „Süddeutsche Zeitung“ in ihrer Montagsausgabe. Die Berechnungen laufen demnach seit einigen Monaten. Es sei das erste Mal, dass die Aufsichtsbehörde diese Maßnahme für eine Großbank beschlossen …

Jetzt lesen »

DAX legt am Mittag zu – Fast alle Werte im Plus

Die Börse in Frankfurt hat am Montagmittag Kursgewinne verzeichnet: Gegen 12:30 Uhr wurde der DAX mit rund 12.334 Punkten berechnet. Dies entspricht einem Plus von 0,8 Prozent gegenüber dem vorherigen Handelstag. Dabei waren fast alle DAX-Werte im grünen Bereich. An der Spitze der Kursliste stehen die Anteilsscheine der Deutschen Bank, …

Jetzt lesen »

Entscheidung für Sewing als Deutsche-Bank-Chef

Die Deutsche Bank steht offenbar vor einem Wechsel an der Vorstandsspitze. Aufsichtsratschef Paul Achleitner wolle dem Kontrollgremium am Sonntagabend den bisherigen Co-Leiter des Privatkundengeschäfts, Christian Sewing, als neuen Vorstandschef vorschlagen, berichtet das „Handelsblatt“ (Montagausgabe) unter Berufung auf Finanzkreise, die damit Informationen des „Spiegels“ bestätigten. Nach einer mehrmonatigen Suche nach einem …

Jetzt lesen »

Deutsche Bank für mehr Kontrolle von Kryptowährungen

Die Deutsche Bank hat sich für strengere Vorschriften für Kryptowährungen ausgesprochen. „Finanzkriminalität und Cyberkriminalität verschmelzen immer mehr und sind bereits heute kaum noch voneinander zu trennen“, schreibt Philippe Vollot, der weltweite Leiter der Abteilung gegen Finanzkriminalität der Deutschen Bank, in einem Gastbeitrag für das „Handelsblatt“. Kryptowährungen etwa würden nicht der …

Jetzt lesen »

Ex-UBS-Manager Zeltner als Deutsche-Bank-Chef im Gespräch

Der Aufsichtsratschef der Deutschen Bank, Paul Achleitner, erwägt laut eines Berichts, den früheren UBS-Manager Jürg Zeltner als Nachfolger für Vorstandschef John Cryan anzuheuern. Der „Spiegel“ schreibt in seiner aktuellen Ausgabe, Achleitner habe vermutlich bereits Gespräche mit dem Schweizer geführt, der bis Ende vergangenen Jahres im Vorstand der UBS für das …

Jetzt lesen »

Deutsche Bank verzichtet erneut auf Vorstandsboni

Der 12-köpfige Vorstand der Deutschen Bank verzichtet auch in diesem Jahr auf einen Bonus. Die variable Vergütung für die Mitarbeiter hingegen würde wie geplant ausgezahlt, sagte der Vorstandsvorsitzende John Cryan auf einer Veranstaltung von „Zeit-Online“. Die Gesamtsumme für die Mitarbeiter-Boni liegt dabei offensichtlich noch erheblich höher als bisher angenommen. „Die …

Jetzt lesen »

DAX bleibt am Mittag schwach – US-Arbeitsmarktdaten erwartet

Der DAX ist am Freitagmittag vor Bekanntgabe der jüngsten US-Arbeitsmarktdaten schwach geblieben. Kurz nach 12:30 Uhr wurde der Index mit 12.311 Punkten berechnet, ein Minus in Höhe von 0,36 Prozent im Vergleich zum Donnerstagsschluss. Papiere von Merck legten gegen den Trend fast zwei Prozent zu. Dabei hatte zuletzt die britische …

Jetzt lesen »

DAX bleibt am Mittag wegen drohendem Handelskrieg auf Tauchfahrt

Angesichts eines drohenden Handelskrieges mit den USA ist der DAX am Freitagmittag nach einem bereits schwachen Start noch tiefer abgetaucht. Gegen 12:30 Uhr wurde der Index mit 11.918 Punkten berechnet, 2,2 Prozent schwächer als bei Donnerstagsschluss. Außenminister Sigmar Gabriel (SPD) drohte den USA offen mit einem Handelskrieg. „Die EU muss …

Jetzt lesen »

Postbank-Chef sieht Signal für Zinswende

Frank Strauß, der Vorstandschef der Postbank und Vorstand des Mutterkonzerns Deutsche Bank, glaubt, dass sich die Kreditkunden der deutschen Geldhäuser auf steigende Zinsen einstellen müssen: „Auf der Zinsseite sind wir an einem Punkt, der wichtig ist. Die kurzfristigen Zinsen werden sicher noch lange niedrig bleiben, aber am langen Ende beginnen …

Jetzt lesen »