Start > News zu Deutsche Firmen

News zu Deutsche Firmen

DIHK: Chinas Rekordinvestitionen sichern Jobs

Der Deutsche Industrie-und Handelskammertag (DIHK) hat die Rekordinvestitionen Chinas in Deutschland als “grundsätzlich gute Entwicklung” bezeichnet. “China trägt damit auch zu Deutschlands Wohlstand bei”, sagte DIHK-Präsident Eric Schweitzer der “Neuen Osnabrücker Zeitung” (Donnerstagsausgabe). “Deutsche Unternehmen haben ja auch erheblich in China investiert.” Er begrüße daher, dass wechselseitige Verflechtungen zunehmend ausgeglichen …

Jetzt lesen »

ZEW: Deutsche Firmen wenden sich von Russland und Türkei ab

Die Türkei und Russland gefährden durch ihre zunehmend autoritäre Politik ausländische Investitionen. Dies ist die zentrale Aussage einer Studie des Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) im Auftrag der Stiftung Familienunternehmen, über die die “Welt” (Donnerstagsausgabe) berichtet. “Die Türkei und Russland müssen aufpassen, dass sie ihre Attraktivität als Standort für Familienunternehmen …

Jetzt lesen »

Brexit: Finanzministerium rechnet mit Millionen Zollanmeldungen

Nach Einschätzung der Bundesregierung muss sich die deutsche Wirtschaft auf hohe Belastungen durch den Austritt Großbritanniens aus der EU einstellen. Davon geht das für den Zoll zuständige Bundesfinanzministerium aus, wie das “Handelsblatt” berichtet. “Selbst im besten Fall eines sehr weitgehenden Freihandelsabkommens wird es zwischen Großbritannien und Deutschland wieder Zollkontrollen geben”, …

Jetzt lesen »

Chemische Industrie: Wie gestaltet sich die Branche in der Zukunft?

Der Film-Klassiker aus den USA „Die Reifeprüfung“ aus dem Jahr 1967 wird sicherlich so manchem bekannt sein. Dustin Hoffmann schlüpft darin in die Rolle des ziellosen College-Absolventen Benjamin Braddock. Dieser geht eine Liaison mit „Miss Robinson“ ein, einer älteren und verheirateten Frau, aber verliebt sich dann in deren Tochter. Auf …

Jetzt lesen »

Rüstungsindustrie fürchtet Verschärfung der Exportkontrollen in EU

Die Rüstungsindustrie verfolgt die Berliner Sondierungsrunden über die Bildung der nächsten Bundesregierung mit Sorge. Sie fürchtet, dass die SPD oder die Grünen eine weitere Verschärfung der Exportkontrolle durchsetzen könnten. “Wer enge nationale Exportgrenzen setzt, wird die Rüstungsindustrie nicht europäisieren können”, sagte Rheinmetall-Chef Armin Papperger, der zusätzlich Chef des Rüstungsverbandes BDSV …

Jetzt lesen »

Deutsche Industrie beklagt Einmischung der chinesischen Führung

Die Kommunistische Partei Chinas versucht sich nach Darstellung deutscher Firmen, immer stärker in deren Unternehmenspolitik einzumischen. “Mit Sorge betrachten wir den zunehmenden Einfluss der Partei auf Geschäftsentscheidungen”, sagte der Präsident des Bundesverbandes der Deutschen Industrie (BDI), Dieter Kempf, dem “Handelsblatt” (Donnerstagsausgabe). Seit Amtsantritt von Staats- und Parteichef Xi Jinping vor …

Jetzt lesen »

Wirtschaft will “Koalitionsvertrag für Investitionen”

Eric Schweitzer, Präsident des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK), erwartet von der künftigen Bundesregierung “nicht den kleinsten gemeinsamen Nenner, sondern kluge Politik”. Der Wirtschaft sei es lieber, die Koalitionsverhandlungen dauerten einige Wochen länger, wenn dabei vernünftige Ergebnisse herauskommen, sagte Schweitzer der “Passauer Neue Presse” (Mittwochsausgabe). “Entscheidend ist, dass die nächste …

Jetzt lesen »

Mehr Ermittlungsverfahren in Deutschland wegen Kinderpornographie

Die Zahl der Ermittlungsverfahren wegen Herstellung, Besitz und Verbreitung von kinderpornografischem Material ist in den vergangenen Jahren sprunghaft angestiegen. Das berichtet die “Welt” (Freitag) unter Berufung auf eine Statistik der Zentralstelle für die Bekämpfung der Internetkriminalität (ZIT), einer Sondereinheit der Generalstaatsanwaltschaft Frankfurt am Main. Demnach haben sich die Verfahren vom …

Jetzt lesen »

Entspannungssignale im US-deutschen Handelsstreit

Im Streit über Handelsüberschüsse gibt es offenbar eine Annäherung zwischen Washington und Berlin. Im November soll eine OECD-Ministerkonferenz stattfinden, auf der beide Länder über den Handelsüberschuss deutscher Stahlfirmen in den USA sowie über die von China verursachte Stahlschwemme beraten wollen, berichtet der “Spiegel” in seiner aktuellen Ausgabe. Das Treffen, welches …

Jetzt lesen »