Start > News zu Deutsche Firmen

News zu Deutsche Firmen

Studie: Deutschland bei Industrie 4.0 unter Druck

Der globale Wettlauf um die Innovationsführerschaft in der Industrie 4.0 nimmt Fahrt auf: In 68% der Industrieunternehmen weltweit hat die Digitalisierung der Produktion höchste Priorität. Deutschland liegt mit 69% im globalen Durchschnitt – doch Unternehmen in China (87%) und Indien (94%) widmen dem Thema noch größere Aufmerksamkeit. 28% der deutschen …

Jetzt lesen »

US-Großinvestor Brookfield will deutsche Mittelständler übernehmen

Der US-Großinvestor Bruce Flatt will mit seiner Investmentfirma Brookfield im großen Stil deutsche Firmen übernehmen. „Wir wollen uns hier stärker im Mittelstand engagieren“, sagte er der „Welt am Sonntag“. Insbesondere sogenannte „hidden champions“ stünden im Fokus, also mittelständische Unternehmen, die in ihrer Marktnische weltweit führend sind. „Wir mögen den deutschen …

Jetzt lesen »

Zypries will Regeln für chinesische Investoren überprüfen

Nach dem Einstieg des chinesischen Automagnaten Li Shufu bei Daimler bringt Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries eine Verschärfung der Regeln für ausländische Beteiligungen ins Gespräch. „Wir müssen unser Außenwirtschaftsrecht immer an neue Entwicklungen anpassen; dazu gehören auch die Prüfschwellen“, sagt Zypries in der aktuellen Ausgabe des „Spiegel“. Bislang kann die Bundesregierung nur …

Jetzt lesen »

DIHK: Chinas Rekordinvestitionen sichern Jobs

Der Deutsche Industrie-und Handelskammertag (DIHK) hat die Rekordinvestitionen Chinas in Deutschland als „grundsätzlich gute Entwicklung“ bezeichnet. „China trägt damit auch zu Deutschlands Wohlstand bei“, sagte DIHK-Präsident Eric Schweitzer der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ (Donnerstagsausgabe). „Deutsche Unternehmen haben ja auch erheblich in China investiert.“ Er begrüße daher, dass wechselseitige Verflechtungen zunehmend ausgeglichen …

Jetzt lesen »

ZEW: Deutsche Firmen wenden sich von Russland und Türkei ab

Die Türkei und Russland gefährden durch ihre zunehmend autoritäre Politik ausländische Investitionen. Dies ist die zentrale Aussage einer Studie des Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) im Auftrag der Stiftung Familienunternehmen, über die die „Welt“ (Donnerstagsausgabe) berichtet. „Die Türkei und Russland müssen aufpassen, dass sie ihre Attraktivität als Standort für Familienunternehmen …

Jetzt lesen »

Brexit: Finanzministerium rechnet mit Millionen Zollanmeldungen

Nach Einschätzung der Bundesregierung muss sich die deutsche Wirtschaft auf hohe Belastungen durch den Austritt Großbritanniens aus der EU einstellen. Davon geht das für den Zoll zuständige Bundesfinanzministerium aus, wie das „Handelsblatt“ berichtet. „Selbst im besten Fall eines sehr weitgehenden Freihandelsabkommens wird es zwischen Großbritannien und Deutschland wieder Zollkontrollen geben“, …

Jetzt lesen »

Chemische Industrie: Wie gestaltet sich die Branche in der Zukunft?

Der Film-Klassiker aus den USA „Die Reifeprüfung“ aus dem Jahr 1967 wird sicherlich so manchem bekannt sein. Dustin Hoffmann schlüpft darin in die Rolle des ziellosen College-Absolventen Benjamin Braddock. Dieser geht eine Liaison mit „Miss Robinson“ ein, einer älteren und verheirateten Frau, aber verliebt sich dann in deren Tochter. Auf …

Jetzt lesen »

Rüstungsindustrie fürchtet Verschärfung der Exportkontrollen in EU

Die Rüstungsindustrie verfolgt die Berliner Sondierungsrunden über die Bildung der nächsten Bundesregierung mit Sorge. Sie fürchtet, dass die SPD oder die Grünen eine weitere Verschärfung der Exportkontrolle durchsetzen könnten. „Wer enge nationale Exportgrenzen setzt, wird die Rüstungsindustrie nicht europäisieren können“, sagte Rheinmetall-Chef Armin Papperger, der zusätzlich Chef des Rüstungsverbandes BDSV …

Jetzt lesen »

Deutsche Industrie beklagt Einmischung der chinesischen Führung

Die Kommunistische Partei Chinas versucht sich nach Darstellung deutscher Firmen, immer stärker in deren Unternehmenspolitik einzumischen. „Mit Sorge betrachten wir den zunehmenden Einfluss der Partei auf Geschäftsentscheidungen“, sagte der Präsident des Bundesverbandes der Deutschen Industrie (BDI), Dieter Kempf, dem „Handelsblatt“ (Donnerstagsausgabe). Seit Amtsantritt von Staats- und Parteichef Xi Jinping vor …

Jetzt lesen »