Stichwort zu Deutsche Flugsicherung

Die DFS Deutsche Flugsicherung GmbH ist als beliehenes Unternehmen Teil der Luftverkehrsverwaltung des Bundes. Sie befindet sich im ausschließlichen Eigentum der Bundesrepublik Deutschland, die durch das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur vertreten wird. Die DFS ging 1993 aus der Bundesanstalt für Flugsicherung hervor.

Flugverkehr erholt sich deutlich

Nach zwei Jahren Coronakrise hat sich der Flugverkehr im bisherigen Jahresverlauf deutlich erholt. Im deutschen Luftraum seien in den ersten sechs Monaten des Jahres mehr als 1,2 Millionen Flugbewegungen nach Instrumentenflugregeln gezählt worden, teilte die Deutsche Flugsicherung am Mittwoch mit. Das seien rund 76 Prozent des Niveaus von 2019. „Für das gesamte Jahr erwarten wir einen weiteren Anstieg“, sagte DFS-Chef …

Jetzt lesen »

Leichter Aufwärtstrend beim Flugverkehr in Deutschland

Beim Flugverkehr in Deutschland hat sich im zweiten Pandemiejahr ein leichter Aufwärtstrend gezeigt. Das teilte die Deutsche Flugsicherung (DFS) am Montag mit. Insgesamt wurden im Jahr 2021 demnach 1,67 Millionen Flüge nach Instrumentenflugregeln registriert. Das waren etwa 14 Prozent mehr als im Vorjahr. Im Vergleich zum Niveau vor der Krise ist dies allerdings immer noch ein Rückgang um rund 50 …

Jetzt lesen »

Flugverkehr in Deutschland erstmals seit März wieder rückläufig

Im November hat sich der Flugverkehr in Deutschland erstmals seit März 2021 wieder rückläufig entwickelt. Das teilte die Deutsche Flugsicherung (DFS) am Montag mit. Insgesamt 174.673 Flüge sind demnach in Deutschland gestartet, gelandet oder haben den deutschen Luftraum durchquert. Die Verkehrszunahme der Sommer- und Herbstmonate hat sich damit im November nicht fortgesetzt. Im verkehrsstarken Oktober waren noch 208.414 Flüge im …

Jetzt lesen »

Luftverkehr legt untypisch auch im Herbst zu

Der Luftverkehr legt weiter zu. Mit 208.414 Flügen lag der Flugverkehr im Oktober 2021 über dem Niveau des Vormonats – und damit bei mehr als zwei Dritteln des Verkehrsaufkommens von 2019, teilte die Deutsche Flugsicherung (DFS) am Donnerstag mit. Nach dem deutlichen Aufwärtstrend in den Sommermonaten setzt sich das Wachstum des Luftverkehrs in Deutschland damit auch im Herbst fort. Nachdem …

Jetzt lesen »

Aufwärtstrend im Luftverkehr setzt sich fort

Der seit Beginn der Sommerferienzeit beobachtete Aufwärtstrend im Luftverkehr hat sich im August fortgesetzt. Mit 198.460 Flugbewegungen habe das Verkehrsniveau nur noch um rund 36 Prozent unter Luftverkehrszahlen aus dem Jahr 2019 gelegen, teilte die Deutsche Flugsicherung (DFS) am Mittwoch mit. Am Flughafen Leipzig kontrollierten die Lotsen der DFS demnach erstmals mehr Starts und Landungen als vor der Krise. Die …

Jetzt lesen »

Flugverkehr nimmt spürbar zu – 50-Prozent-Schwelle überwunden

Der Flugverkehr in Deutschland nimmt spürbar zu. Im Juli verzeichnete die Deutsche Flugsicherung (DFS) nach eigenen Angaben den bislang kräftigsten Verkehrsanstieg des Jahres. Erstmals seit März 2020 erreichte der Flugverkehr wieder mehr als 50 Prozent des Vorkrisenniveaus, hieß es. Die Erholung des Luftverkehrs habe bereits im März diesen Jahres begonnen aber jetzt deutlich an Tempo zugelegt. So wurden von der …

Jetzt lesen »

Bundestag verabschiedet Frauenquote für Unternehmensvorstände

Der Bundestag hat verbindliche Frauenquote für Vorstände großer Unternehmen auf den Weg gebracht. Das Gesetz wurde am Freitagmorgen mit den Stimmen der Großen Koalition gegen die Stimmen von FDP und AfD angenommen, Linke und Grüne enthielten sich. Der Regierungsentwurf sieht vor, dass in börsennotierten und paritätisch mitbestimmten Unternehmen mit mehr als 2.000 Beschäftigten in den Vorständen mit mehr als drei …

Jetzt lesen »

Luftverkehr weiter auf historisch niedrigem Niveau

Das Luftverkehrsaufkommen in Deutschland bewegt sich weiter auf einem historisch niedrigen Niveau. Im Februar 2021 gab es knapp 64.000 Starts, Landungen und Überflüge nach Instrumentenflugregeln, teilte die Deutsche Flugsicherung (DFS) am Montag mit. Das waren noch einmal rund 10.000 weniger als im Vormonat. Gegenüber dem Vorjahresmonat liegt das Minus bei 71,5 Prozent – im Januar hatte das Verkehrsaufkommen noch 68,1 …

Jetzt lesen »

Flughafenverband fürchtet Schließung von Regionalflughäfen

Angesichts der Diskussion um die Sinnhaftigkeit kleiner Airports warnt der Flughafenverband ADV davor, die Coronakrise zu nutzen, um die deutschen Regionalflughäfen dauerhaft zu schließen. „Airports sind für viele Regionen und Unternehmen der Weg in die Welt“, sagte ADV-Hauptgeschäftsführer Ralph Beisel dem Nachrichtenportal T-Online. „Es ist falsch, Regionalflughäfen nur nach betriebswirtschaftlichen Kennzahlen zu messen. Es ist unerlässlich, auch den regionalwirtschaftlichen Nutzen …

Jetzt lesen »

Deutsche Flugsicherung streicht wegen Coronakrise fast 300 Jobs

Die Deutsche Flugsicherung (DFS) will bis 2024 knapp 270 Stellen und 66 Ausbildungsplätze einsparen. Das geht, wie der „Spiegel“ in seiner aktuellen Ausgabe berichtet, aus einer Krisenvereinbarung hervor, die die Geschäftsleitung und die Gewerkschaft GdF nach zweimonatigen Verhandlungen abgeschlossen haben. Kündigungen oder Aufhebungsverträge soll es nicht geben. Stattdessen sollen ältere Lotsen künftig schon ab dem 52. Lebensjahr ohne Abschläge in …

Jetzt lesen »

Passagierluftverkehr im Corona-Jahr um 75 Prozent eingebrochen

Die Passagierzahlen an den deutschen Flughäfen sind im Jahr 2020 gegenüber dem Vorjahr um 75 Prozent eingebrochen. Das geht aus der Jahresbilanz hervor, die der Bundesverband der Deutschen Luftverkehrswirtschaft (BDL) am Donnerstag vorgestellt hat. Die deutschen Fluggesellschaften transportierten demnach ebenfalls 75 Prozent weniger Passagiere als im Vorjahr. Gründe dafür waren Reisebeschränkungen in Form von Einreiseverboten und Quarantäneregeln sowie die gesunkene …

Jetzt lesen »