Start > News zu Deutsche Flugsicherung

News zu Deutsche Flugsicherung

Die DFS Deutsche Flugsicherung GmbH ist als beliehenes Unternehmen Teil der Luftverkehrsverwaltung des Bundes. Sie befindet sich im ausschließlichen Eigentum der Bundesrepublik Deutschland, die durch das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur vertreten wird. Die DFS ging 1993 aus der Bundesanstalt für Flugsicherung hervor.

Flugausfälle bei Lufthansa, Eurowings & Co.

In den vergangenen Wochen gelangten viele Tausend Fluggäste nicht wie geplant an ihr Ziel. Bereits Ende Juni hat sich das Verbraucherministerium eingeschaltet. Egal ob Urlaubsreisenden, die sich auf ungemütliche Ferienmonate einstellen müssen oder Geschäftsreisende: „Auch der Himmel stößt an seine Grenzen“. So hieß es Ende Juni in ganzseitigen Zeitungsanzeigen der …

Jetzt lesen »

DFS: Kurzfristiger Start bei BER-Eröffnung nach 2018 nicht gewährleistet

Die Deutsche Flugsicherung (DFS) sieht sich nicht in der Lage, einen Start des geplanten Hauptstadtflughafens BER kurzfristig zu gewährleisten, sollte es nicht wie zuletzt geplant zu einer Eröffnung im Jahr 2018 kommen. „Die DFS hat sich auf einen Termin 2012 vorbereitet und die Anspannung hochgehalten“, sagte DFS-Präsident Klaus-Dieter Scheurle dem …

Jetzt lesen »

Deutsche Telekom baut ein Drohnen-Abwehrsystem

Die Deutsche Telekom bereitet ein eigenes Drohnen-Abwehrsystem vor. Wie die „Welt am Sonntag“ berichtet, soll die Anti-Drohnen-Technologie des Konzerns noch in diesem Jahr an den Start gehen. Die Telekom hat die Pläne der Zeitung gegenüber bestätigt. Der Konzern will die Technologie Behörden und Unternehmen zum Schutz kritischer Infrastrukturen, Flughäfen, Sportstadien, …

Jetzt lesen »

Drohnen gefährdeten 2016 mehr als 40 Mal den Flugverkehr

Immer mehr Hobbypiloten in Deutschland lassen Drohnen aufsteigen und behindern damit in schwerwiegender Weise den Flugverkehr: Laut einer Statistik, über die die „Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung“ (F.A.S.) berichtet, verzeichnete die Deutsche Flugsicherung im laufenden Jahr schon mehr als 40 Zwischenfälle. Im gesamten vergangenen Jahr waren es nur 14. In die Statistik …

Jetzt lesen »

DFS erwartet für 2016 deutliche Zunahme des Luftverkehrsaufkommens

Das Luftverkehrsaufkommen in Deutschland wird nach Einschätzung der Expertengruppe Verkehrsprognosen der DFS Deutsche Flugsicherung im Gesamtjahr 2016 im Vergleich zum Vorjahr deutlich zunehmen: Insgesamt erwarten die DFS-Experten einen Zuwachs um 2,3 Prozent auf insgesamt 3,097 Millionen kontrollierte Flüge. Im ersten Halbjahr seien bereits 1,491 kontrollierte Flüge gezählt worden, 2,8 Prozent …

Jetzt lesen »

Umfrage: Nutzen und Risiken von Drohnen

Die Zahl der gefährlichen Begegnungen zwischen Drohnen und Passagierflugzeugen nimmt stark zu: Das zeigt dem „Focus“ zufolge eine interne Liste der DFS Deutsche Flugsicherung. Diese verzeichnet für 2015 insgesamt 14 gemeldete „Behinderungen durch Drohnen“. Allein im ersten Halbjahr 2016 gab es demnach schon 15 weitere bedrohliche Situationen. Am häufigsten betroffen …

Jetzt lesen »

Lärmpausen am Frankfurter Flughafen frühestens im April

Frankfurt /Main – Siebenstündige Lärmpausen am Frankfurter Flughafen wird es nach einem Bericht der „Frankfurter Rundschau“ (Mittwochsausgabe) nicht bis Ende März geben können – ganz unabhängig davon, was die Fluglärmkommission am Mittwoch empfiehlt. Die Deutsche Flugsicherung (DFS) könne die Lärmpausen frühestens im April umsetzen können, berichtet die FR unter Berufung …

Jetzt lesen »

Fluglotsen-Streik: Passagiere müssen mit Behinderungen rechnen

Lufthansa-Fluggesellschaft

Berlin – Passagiere auf innerdeutschen und europäischen Strecken müssen am Mittwoch kommender Woche mit erheblichen Behinderungen rechnen. Grund ist ein länderübergreifender Streik der Fluglotsen, an dem sich auch Angestellte der Deutschen Flugsicherung (DFS) beteiligen, berichtet das Nachrichtenmagazin „Der Spiegel“. Zwar soll der Ausstand bei den DFS-Mitarbeitern nur eine Stunde dauern, …

Jetzt lesen »

Deutsche Flugsicherung protestiert gegen Windräder

Frankfurt/Main – Der Betrieb von Funk-Navigationsanlagen verhindert nach Informatione des „Spiegel“ zunehmend den Bau von Windrädern zur Stromerzeugung. Im Umkreis von 15 Kilometern um UKW-Drehfunkfeuer, mit deren Hilfe Verkehrsflugzeuge ihre Position bestimmen, könnten die Windkraftanlagen den Funkstrahl ablenken und die Flugzeuge auf einen falschen Kurs schicken, befürchtet die Deutsche Flugsicherung …

Jetzt lesen »