Start > News zu Deutsche Gesellschaft

News zu Deutsche Gesellschaft

Die Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit GmbH ist eine staatliche Entwicklungszusammenarbeitsorganisation der Bundesrepublik Deutschland.
Sie ist am 1. Januar 2011 aus der Verschmelzung der Deutschen Gesellschaft für Technische Zusammenarbeit, der Internationalen Weiterbildung und Entwicklung gGmbH und dem Deutschen Entwicklungsdienst hervorgegangen.
Das Unternehmen ist in Bonn und in Frankfurt am Main im Handelsregister als GmbH eingetragen und hat seinen Sitz sowohl in Bonn als auch in Eschborn.

CDU-Innenpolitiker will Grenzkontrollen im Schengen-Raum

Angesichts der illegalen Einreise von Clanchef Ibrahim Miri aus dem Libanon nach Deutschland wird in der Union die Forderung nach Grenzkontrollen im Schengen-Raum laut. "Dieser Fall beweist ein weiteres Mal, wie wichtig es wäre, nicht nur in Bayern, sondern an allen deutschen See-, Luft- und Landgrenzen lageangepasst und flexibel Grenzkontrollen …

Jetzt lesen »

Dreyer: Deutschland muss „mehr Reformen wagen“

Deutschland und die Sozialdemokraten müssen nach Ansicht der kommissarischen SPD-Chefin Malu Dreyer wieder "mehr Reformen wagen", die "als Zukunftsversprechen verstanden werden und nicht als Bedrohung". Nur so werde das Land die gewaltige Transformationsaufgabe stemmen, als erstes Industrieland aus Atom- und Kohlestrom gleichzeitig auszusteigen, schreibt Dreyer, die auch Ministerpräsidentin von Rheinland-Pfalz …

Jetzt lesen »

Experten warnen vor Pilz-Apps

Pilzberater und Experten warnen vor Apps zur Bestimmung von Pilzen. "Wir halten nicht sehr viel davon, denn die Apps geraten in die Hände von Laien. Der Laie ist aber nicht mit der Bestimmung vertraut", sagte Martin Groß, Vorsitzender des Landesverbands der Pilzsachverständigen in Sachsen-Anhalt(LVPS), dem MDR-Magazin "Hauptsache Gesund". Seine Bedenken …

Jetzt lesen »

Nach Bootsunfall: Gauck will seinen Rettern einen ausgeben

Nach Bootsunfall Gauck will seinen Rettern einen ausgeben 310x205 - Nach Bootsunfall: Gauck will seinen Rettern einen ausgeben

Altbundespräsident Joachim Gauck will sich nach seinem Bootsunfall bei den Seenotrettern Wustrow auf besondere Weise bedanken. Er habe ihnen versprochen, sie bei ihrem nächsten Sommerfest zu besuchen und eine Runde auszugeben, berichtet die "Bild am Sonntag" unter Berufung auf eigene Informationen. Gauck war am Freitagnachmittag mit dem Boot eines Freundes …

Jetzt lesen »

Lucke: Verbot des Verbrennungsmotors bedeutet Massenarbeitslosigkeit

bernd lucke lkr verbot des verbrennungsmotors h tte massenarbeitslosigkeit bei minimalen klimawirkun 310x205 - Lucke: Verbot des Verbrennungsmotors bedeutet Massenarbeitslosigkeit

"Sehenden Auges lässt die Bundesregierung unser Land in ein wirtschaftliches Fiasko laufen" warnt der Europaabgeordnete Prof. Dr. Bernd Lucke (Liberal-Konservative Reformer) in einem Aufruf zum Tag der Arbeit. Erst beschädigten unsinnige Grenzwerte für Stickoxide den klimafreundlichen Dieselmotor und unmittelbar anschließend werde die CO2-Problematik genutzt, um den Verbrennungsmotor insgesamt zu vernichten. …

Jetzt lesen »

Thorsten Schäfer-Gümbel wird neues Vorstandsmitglied der GIZ

Schaefer Guembel kennt sein moegliches Gehalt bei der GIZ noch nicht 310x205 - Thorsten Schäfer-Gümbel wird neues Vorstandsmitglied der GIZ

Der Aufsichtsrat der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH hat in seiner heutigen Sitzung ein neues Vorstandsmitglied bestellt. Das Gremium wählte Thorsten Schäfer-Gümbel, der seine Arbeit zum 1. Oktober 2019 aufnehmen wird. Schäfer-Gümbel wird ab Oktober gemeinsam mit Vorstandssprecherin Tanja Gönner und dem stellvertretenden Vorstandssprecher Christoph Beier das Bundesunternehmen …

Jetzt lesen »

Deutsche essen immer mehr Geflügel

Deutsche essen immer mehr Gefluegel 310x205 - Deutsche essen immer mehr Geflügel

Die Deutschen essen häufiger Geflügel, aber immer seltener Schweinefleisch. Das berichtet die "Neue Osnabrücker Zeitung" unter Berufung auf aktuelle Zahlen des Bundesamtes für Landwirtschaft und Ernährung (BLE). Demnach stieg der Verzehr von Geflügelfleisch im Jahr 2018 auf insgesamt 13,19 Kilogramm pro Kopf. Das sind fast 45 Prozent mehr als noch …

Jetzt lesen »

Dread-Disease-Versicherung: Absicherung gegen schwerwiegende Krankheiten

Herzinfarkt 310x205 - Dread-Disease-Versicherung: Absicherung gegen schwerwiegende Krankheiten

Erleidet ein Familienmitglied einen Herzinfarkt, einen Schlaganfall oder erkrankt an Krebs, dann handelt es sich dabei nicht nur um einen persönlichen Schicksalsschlag, sondern dies kann auch finanzielle Folgen mit sich ziehen. Oft kommt es zum Einkommensausfall und das hat zur Folge, dass die Mittel für die alltäglichen Ausgaben fehlen und …

Jetzt lesen »

Lungenärzte-Verband für Verschärfung des NO2-Grenzwerts

Lungenaerzte Verband fuer Verschaerfung des NO2 Grenzwerts 310x205 - Lungenärzte-Verband für Verschärfung des NO2-Grenzwerts

Die Deutsche Gesellschaft für Pneumologie und Beatmungsmedizin (DGP) fordert eine Absenkung des EU-Grenzwertes für Stickstoffdioxid (NO2) und erwartet, dass die Weltgesundheitsorganisation (WHO) in absehbarer Zeit eine entsprechende Empfehlung herausgeben wird. Derzeit werde in der WHO darüber beraten, ob der beispielsweise in der EU geltende Grenzwert noch den aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnissen …

Jetzt lesen »

FDP-Chef verlangt mehr Unterstützung für liberale Muslime

FDP Chef verlangt mehr Unterstützung für liberale Muslime 310x205 - FDP-Chef verlangt mehr Unterstützung für liberale Muslime

FDP-Chef Christian Lindner hat sich dafür ausgesprochen, liberale Muslime in Deutschland intensiver zu unterstützen. Die deutsche Gesellschaft müsse "den liberalen Vertretern des Islam den Rücken stärken und Gehör schenken", sagte Lindner der "Zeit"-Beilage "Christ & Welt". Sie seien leider nicht so gut organisiert. "Es sind eher Einzelpersonen, die innerhalb der …

Jetzt lesen »

Lungenärzte kritisieren Aufweichen von Stickoxid-Grenzwerten

Die Deutsche Gesellschaft für Pneumologie und Beatmungsmedizin (DGP) hat die faktische Aufweichung der Stickoxid-Grenzwerte durch die Bundesregierung kritisiert. Es gebe "gute Gründe" für den niedrigen EU-Grenzwert von 40 Mikrogramm pro Kubikmeter Luft, sagte DGP-Präsident Klaus Rabe der "Neuen Osnabrücker Zeitung". Wenn Menschen mit Atemwegsproblemen und Lungenvorerkrankungen regelmäßig erhöhte Werte einatmeten, …

Jetzt lesen »