Start > News zu Deutsche Krankenhausgesellschaft

News zu Deutsche Krankenhausgesellschaft

Umfrage: Personalmangel in vier von zehn Krankenhäusern

In vier von zehn deutschen Krankenhäusern können laut einer aktuellen Umfrage die Intensivstationen wegen Personalmangels nicht ausgelastet werden. Das ergab eine Umfrage des Deutschen Krankenhausinstituts (DIK), über welche die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" (Mittwochsausgabe) berichtet. Demnach hätten 37 Prozent der befragten Krankenhäuser angegeben, Betten auf Stationen für die intensivmedizinische Betreuung zumindest …

Jetzt lesen »

Bundesrechnungshof: Jede zweite Krankenhaus-Abrechnung fehlerhaft

Bundesrechnungshof Jede zweite Krankenhaus Abrechnung fehlerhaft 310x205 - Bundesrechnungshof: Jede zweite Krankenhaus-Abrechnung fehlerhaft

Deutschlands Krankenhäuser stellen offenbar den gesetzlichen Krankenkassen zu viel Geld in Rechnung. Jede zweite geprüfte Abrechnung für die Behandlung der jährlich insgesamt rund 20 Millionen Patienten in den Kliniken sei fehlerhaft, berichtet die "Welt" unter Berufung auf einen noch unveröffentlichten Bericht des Rechnungshofs an die Bundesregierung. Die gesetzlichen Krankenkassen gaben …

Jetzt lesen »

Krankenhausgesellschaft: 42 Prozent der Kliniken schreiben rote Zahlen

dts_image_5884_trmafjrbth_2172_445_3341

Berlin - Zum Auftakt des Krankenhaustags in Düsseldorf hat der Hauptgeschäftsführer der Deutschen Krankenhausgesellschaft, Georg Baum, wegen der Finanzmisere der Kliniken vor Versorgungsengpässen gewarnt: "Wir müssen leider die betrübliche Feststellung machen, dass wir anhaltend hohe Zahlen von Krankenhäusern mit Verlusten haben. 42 Prozent der Krankenhäuser hatten im Jahr 2013 rote …

Jetzt lesen »

Libyen will 44 Millionen Euro an deutsche Krankenhäuser zurückzahlen

Tripolis - Im fast zwei Jahre dauernden Streit zwischen Deutschland und Libyen um die Finanzierung der Behandlung Tausender libyscher Kriegsverletzter zeichnet sich eine Einigung ab. Bis Ende des Jahres will Libyen rund 44 Millionen Euro offener Forderungen deutscher Krankenhäuser beglichen haben. Das kündigte der libysche Botschafter Senussi A.Y. Kwideer gegenüber …

Jetzt lesen »

Berechnungen: Hälfte der deutschen Universitätskliniken erwartet Millionenverlust

Berlin - Nach Berechnungen des Verbandes der Universitätsklinika in Deutschland (VUD) werden etwa die Hälfte aller deutschen Universitätskliniken in diesem Jahr einen Verlust von mindestens einer Million Euro machen. Grund seien die schnell steigenden Kosten für Personal, Medikamente und Energie, berichtet die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" (Dienstagsausgabe). Insgesamt dürfte sich der …

Jetzt lesen »

Koalition will Kliniken halbe Milliarde Euro spendieren

Berlin - Die schwarz-gelbe Koalition will den etwa 2.000 Krankenhäusern noch im laufenden Jahr zusätzlich eine halbe Milliarde Euro zur Verfügung stellen. Damit sollten die Finanznöte der Kliniken gelindert werden, erfuhr die "Süddeutsche Zeitung" aus Kreisen des Regierungsbündnisses. Die genauen Einzelheiten der Finanzspritze müssten noch beraten werden. Nach Angaben der …

Jetzt lesen »

CDU-Experte hält Hunderte Krankenhäuser für überflüssig

Berlin - Der Krankenhausexperte der Unions-Bundestagsfraktion, Lothar Riebsamen (CDU), hält Hunderte der über 2.000 Krankenhäuser in Deutschland für überflüssig. Die Patienten könnten auch dann angemessen versorgt werden, wenn jede fünfte Klinik stillgelegt werde. "Wir haben zu viele Krankenhäuser und zu viele Abteilungen", sagte Riebsamen der Frankfurter Allgemeine Zeitung (Dienstagausgabe). Auf …

Jetzt lesen »

AOK-Chef drängt auf klare Gesetze gegen Bonuszahlungen für Chefärzte

Berlin - Pläne der Koalition, den Boom mit teuren Operationen in Deutschland mit Hilfe von Empfehlungen der Bundesärztekammer und des Dachverbands der Kliniken zu stoppen, stoßen bei den Krankenkassen auf scharfe Kritik. Am Wochenende forderte AOK-Chef Uwe Deh im Gespräch mit dem "Handelsblatt" statt dessen klare gesetzliche Vorgaben, um zu …

Jetzt lesen »

Grüne lehnen Ärztepläne zur Reform der Organvergabe ab

Berlin - Die Grünen lehnen die Reformpläne zur Organ-Vergabe, die am Donnerstag von den Spitzen der Selbstverwaltung im Gesundheitssystem vorgelegt wurden, ab. "Die Pläne der Ärzteschaft wirken, als wollten ausgerechnet diejenigen, in deren Selbstverwaltung es zu Fehlverhalten gekommen ist, noch mehr Kompetenzen haben", sagte die Grünen-Bundestagsabgeordnete Elisabeth Scharfenberg der "Welt". …

Jetzt lesen »

Zeitung: Koalition unterstützt Krankenhäuser mit 400 Millionen Euro

Berlin - Die Koalition will die Krankenhäuser noch in diesem Jahr mit zusätzlichem Geld unterstützen. Dies geht aus dem Entwurf für ein Positionspapier der Unions-Bundestagsfraktion hervor, der der Tageszeitung "Die Welt" (Samstagausgabe) vorliegt. In Koalitionskreisen ist die Rede von 350 bis 400 Millionen Euro, mit denen die Krankenhäuser noch in …

Jetzt lesen »

Krankenhäuser sollen Geld für Tarifausgleich bekommen

Berlin - In der Regierungskoalition wächst die Bereitschaft, den gut 2.000 deutschen Krankenhäusern mehr Geld zu geben. Geplant sei ein teilweiser Ausgleich der durch die jüngsten Tarifrunden der Ärzte und des öffentlichen Dienstes entstandenen Mehrkosten, sagte der gesundheitspolitische Sprecher der Unionsfraktion, Jens Spahn, der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" (F.A.Z. / Samstagausgabe). …

Jetzt lesen »