Start > News zu Deutscher Wetterdienst

News zu Deutscher Wetterdienst

Hitzerekord – Deutscher Wetterdienst meldet 42,6 Grad in Lingen

Deutscher Wetterdienst meldet 426 Grad in Lingen Hitzerekord 310x205 - Hitzerekord - Deutscher Wetterdienst meldet 42,6 Grad in Lingen

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) hat am Donnerstagnachmittag mit 42,6 Grad in Lingen einen neuen Hitzerekordwert gemeldet. Dieser sei aber "vorbehaltlich abschließender Überprüfung", teilte der Wetterdienst mit. Wetter-Experte Jörg Kachelmann wies schon zuvor darauf hin, dass es nicht sicher sei, dass der DWD den Wert seiner eigenen Station in Lingen anerkennen …

Jetzt lesen »

Deutscher Wetterdienst rät Arbeitnehmern: Mittags nach Hause

Deutscher Wetterdienst rät Arbeitnehmern Mittags nach Hause 310x205 - Deutscher Wetterdienst rät Arbeitnehmern: Mittags nach Hause

Der Deutsche Wetterdienst rät Arbeitnehmern in Deutschland, die aktuellen Hitzewarnungen ernst zu nehmen. "Entspannen Sie sich, machen Sie langsam", schreibt Andreas Matzarakis, Medizin-Meteorologe beim Deutschen Wetterdienst, in einem Beitrag für die Zeitungen des "Redaktionsnetzwerks Deutschland" (Mittwoch). "Wenn Ihr Arbeitgeber Gleitzeit erlaubt, fangen Sie vielleicht schon am frühen Morgen an und …

Jetzt lesen »

Deutscher Winter ungewöhnlich warm und trocken

dts_image_6052_gqqbnsjgbf_2173_445_334

Offenbach - Der Winter in Deutschland war von ungewöhnlich hohen Temperaturen und erheblicher Trockenheit geprägt. Die Durchschnittstemperatur der drei Wintermonate Dezember, Januar und Februar lag mit 3,3 Grad Celsius um 3,1 Grad höher als das Mittel der international gültigen Referenzperiode 1961-1990, teilte der Deutsche Wetterdienst am Donnerstag mit. Damit ist …

Jetzt lesen »

Deutscher Wetterdienst nimmt neuen "Superrechner" in Betrieb

Offenbach - Der Deutsche Wetterdienst (DWD) in Offenbach nimmt einen neuen Superrechner in Betrieb. Das Rechenzentrum DMRZ will mit dem Rechnersystem XC30 des US-Herstellers CRAY die bisherige Leistung weiter steigern - und dabei noch kräftig Strom sparen. Durch mehr Leistung können künftig neue und deutlich komplexere Vorhersagemodelle eingesetzt werden, teilte …

Jetzt lesen »

Orkantief "Xaver" wütet weiter

Hamburg - Das Orkantief "Xaver" wütet weiter über Norddeutschland. Die Schäden, die der Sturm bisher angerichtet hat, sind schwer abzusehen. Bislang ist es jedoch nach Angaben der Polizeien in den betroffenen Gebieten in den meisten Fällen bei umgestürzten Bäumen, abgedeckten Dächern und leichten Verkehrsunfällen geblieben. Unter anderem kam es auf …

Jetzt lesen »

Orkan "Xaver" erreicht Deutschland

Hamburg - Das Orkantief "Xaver" hat Norddeutschland erreicht. Am Mittag fegte der Sturm mit Windgeschwindigkeiten von 115 Stundenkilometern über Helgoland hinweg. Unterdessen rechnen die Behörden in Schleswig-Holstein mittlerweile mit einer sehr schweren Sturmflut: Die Vorhersagen wurden um einen Meter nach oben korrigiert, wie das Kieler Küstenschutzministerium mitteilte. Der Deutsche Wetterdienst …

Jetzt lesen »