Tag Archives: Devisen

Devisen im weiteren Sinn sind unbare Zahlungsmittel aus dem Ausland mit fremder Währung. Dazu gehören Zahlungsanweisungen, Schecks und Wechsel. Im engeren Sinn sind Devisen Bankguthaben, die bei einem ausländischen Kreditinstitut deponiert sind. Der Devisenmarkt (Forex) ist weltweit der größte Finanzmarkt; an ihm werden täglich mehr als 4 Billionen Dollar umgesetzt. Im Gegensatz zu anderen Handelsobjekten werden Devisen rund um die Uhr gehandelt.

Frei verkehrsfähig sind Devisen nur, wenn sie voll konvertierbar sind. Die Konvertierbarkeit wird von der Zentralbank des jeweiligen Landes festgelegt und bestimmt den freien Handel mit einer Währung. Gehandelt werden Devisen unter anderem an Devisenbörsen wie der NYSE Euronext.

Zum Devisenhandel gehören Devisenkassa- und Devisentermingeschäfte. Die Kurse richten sich nach Angebot und Nachfrage. Amtliche Makler ermitteln dazu täglich einen Mittelwert. Üblich ist, dass der Preis der Inlandswährung im Verhältnis zu einer bestimmten Menge der Auslandswährung angegeben wird (Preisnotierung), daneben gibt es auch Mengennotierungen, die umgekehrt den Kurs einer Devise in der Auslandswährung angeben. Es werden immer nur zwei Währungen gegeneinander verglichen, zum Beispiel Euro und Dollar oder Dollar und Yen, deshalb spricht man auch von Währungspaaren.

Die amtlichen Börsenbehörden geben in Tages- oder Börsenzeitungen regelmäßig eine Kursliste heraus, in der sowohl der Briefkurs als auch der Geldkurs einer Devise ausgewiesen sind. Der Briefkurs bezeichnet dabei den Devisenwert, zu dem die Banken für ihre Kunden Devisen kaufen, wohingegen der Geldwert den Verkaufswert darstellt. Anleger erzielen Gewinne über Änderungen im Wechselkurs. Lukrativ ist das Devisengeschäft unter anderem deshalb, weil sich mit geringen Geldbeträgen hohe Gewinne erzielen lassen. Denn beim Kauf einer Währung muss der Käufer nicht den vollen Betrag bezahlen, sondern nur eine Sicherheit (Margin) von 1 % investieren. Damit entsteht eine Hebelwirkung, die dem Anleger im positiven Fall eine 100%ige Erhöhung der Gewinnspanne garantiert (Leverage-Effekt). Das gleiche gilt allerdings auch für den Fall einer negativen Kursentwicklung, der Handel mit Devisen birgt daher ein hohes Risiko für den Anleger.

Forex Trading – Chancen und Risiken auf dem Devisenmarkt

Forex Trading oder Devisenhandel, ist der Prozess des Kaufs und Verkaufs von Währungen mit dem Ziel, einen Gewinn zu erzielen. Händler spekulieren auf die Entwicklung der Währungskurse und versuchen, von den Schwankungen der Wechselkurse zu profitieren. Es ist der größte Finanzmarkt der Welt, auf dem täglich Billionen von Dollar gehandelt werden. Der Devisenhandel wird über einen Broker abgewickelt und kann …

Jetzt lesen »

Kostenloses Wertpapierdepot: Vergleich lohnt sich immer

Die Suche nach alternativen Geldanlagen, bringt immer mehr Menschen dazu, sich mit der Einrichtung eines Wertpapierdepots zu beschäftigen, denn das klassische Girokonto ist grundsätzlich nur für laufende Geldgeschäfte geeignet und auch das gute alte Sparbuch hat längst als Wertanlage ausgedient. So ist es nicht verwunderlich, dass sich selbst die eher als konservative Anleger geltenden Deutschen mittlerweile auf dem Markt der …

Jetzt lesen »

Russlands Notenbank schränkt Devisenhandel ein – Rating abgestuft

Russlands Zentralbank setzt den Handel mit ausländischen Devisen für ein halbes Jahr aus. Bis 9. September dürfen russische Banken keine ausländischen Devisen mehr verkaufen, teilte die Notenbank am Dienstag mit. Umgekehrt darf aber ausländische Währung noch gegen Rubel eingetauscht werden. Maximal 10.000 US-Dollar dürfen von Fremdwährungskonten abgehoben werden. Der Handel an der Moskauer Börse bleibt vorerst ausgesetzt. Geschlossen bleibt der …

Jetzt lesen »

cryptoeinfach.de – Kryptowährungen und Blockchain verstehen

(Anzeige) Bei Kryptowährungen handelt es sich um ein spannendes Thema. Sie versprechen attraktive Gewinne, vor allem wie der erneute Höhenflug des Bitcoins Anfang 2021 zeigte. Beim Bitcoin handelt es sich um die älteste und wichtigste Kryptowährung, neben der es noch Hunderte weitere gibt. Auch wenn Kryptowährungen offiziell nicht als Währung anerkannt sind, so kann dennoch spekulativ damit gehandelt werden, wobei …

Jetzt lesen »

Grünen-Chef will Schuldenbremse des Grundgesetzes lockern

Robert Habeck möchte die Schuldenbremse lockern und dafür das Grundgesetz verändern. Eine Reform des Grundgesetzes wäre hier „die ehrlichste Variante“, sagte der Ko-Vorsitzende der Grünen der „Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung“. In Zukunft solle der Staat Kredite in Höhe von einem Prozent des Bruttoinlandsproduktes „für Investitionen aufnehmen können“, wenn „die Gesamtverschuldung unter 60 Prozent der Wirtschaftskraft“ bleibe. Wenn der Schuldenstand über diese …

Jetzt lesen »

Ausblick 2020: Wie entwickelt sich die Weltwirtschaft?

Die Aussichten für die Weltwirtschaft zeigen in verschiedene Richtungen. Bislang haben die Zentralbanken im Laufe dieses Jahres die Verlangsamung des Wachstums abwenden können. Kommt es nicht zu unerwarteten Schocks, rechnen wir damit, dass die Zentralbanken in den USA und im Euro-Raum in der Lage sein werden, 2020 das Wachstum zu stabilisieren, bis die fiskalischen Programme später im Jahr vermehrt eingesetzt …

Jetzt lesen »

Der Handel mit Bitcoin Futures erreicht neues Rekordhoch

Bitcoin ist ohne Frage die bekannteste Kryptowährung der Welt und hat die globalen Finanzmärkte in den letzten Jahren gehörig in Aufruhr versetzt. Es verwundert nicht, dass Bitcoin in der Mitte der Gesellschaft angekommen ist, denn mithilfe automatisierter Handelssoftwares wie Bitcoin Revolution ist das Investieren in Kryptowährungen und Devisen nicht mehr nur Experten vorbehalten. Auch Einsteiger ohne jegliche Börsenerfahrung können mithilfe …

Jetzt lesen »

Russlands Botschafter fürchtet Rhetorik wie im Kalten Krieg

Kurz vor der Münchner Sicherheitskonferenz hat der russische Botschafter in Deutschland, Sergej Netschajew, die USA wegen ihrer Vorwürfe gegen Russland scharf kritisiert und vor einem Rückfall in die Rhetorik aus den Zeiten des Kalten Kriegs gewarnt. „Leider erinnert die rhetorische Schärfe in der Auseinandersetzung an die Zeiten des Kalten Krieges“, sagte Netschajew der „Rheinischen Post“ (Mittwochsausgabe). Die Vorwürfe, dass Russland …

Jetzt lesen »

Mit MarketRobo in die virtuelle Währung Bitcoin investieren

Die Kryptowährungen Bitcoin & Co. haben seit der Finanzkrise in 2008 immer wieder für Aufsehen gesorgt, sei es in der Finanzwelt oder in den Massenmedien. In den Kryptowährungen sehen einige eine Bedrohung, während andere den Bitcoin als reine Spekulation ansehen und wiederum andere sehen in den virtuellen Währungen einen Wegbereiter für die dezentrale Revolutionierung des Geldes und damit die Chance …

Jetzt lesen »

Bitcoin-Handel: Kursralley, neue Regelungen und freier Handel

Für all diejenigen die vor Weihnachten 2017 in den Handel mit dem Bitcoin einstiegen, kam es im April dieses Jahres zu mächtigen Verlusten: Betrug der Wert beim Kauf 17.000 Euro so verlor dieser im April 2018 rund 60 %. Doch die Zeichen standen gut, dass sich vor allem der Bitcoin innerhalb kürzester Zeit wieder erholt. Begründet wurde dies durch ein …

Jetzt lesen »

Deutsche Bank baut Vertrieb der Kapitalmarktsparte um

Die Deutsche Bank will mit einer Neuausrichtung im Vertrieb wieder Marktanteile im Kapitalmarktgeschäft gewinnen. „Wir haben unseren Vertrieb neu zugeschnitten. Die Kundenbetreuer für alle Produktgruppen wie Zinsen, Devisen oder auch Aktien sind in einer globalen Einheit zusammengefasst“, sagte Stefan Hoops, Co-Vertriebschef der Kapitalmarktsparte, dem „Handelsblatt“ (Dienstagausgabe). „Wir wollen den Vertrieb insgesamt stärker auf die unterschiedlichen Kundengruppen ausrichten und nicht mehr …

Jetzt lesen »