Start > News zu DFB

News zu DFB

Der DFB-Pokal ist ein seit 1935 ausgetragener Fußball-Pokalwettbewerb für deutsche Vereinsmannschaften. Er wird jährlich vom Deutschen Fußball-Bund veranstaltet und ist nach der Deutschen Meisterschaft der zweitwichtigste Titel im nationalen Vereinsfußball.
Der Sieger des DFB-Pokals wird nach dem K.-o.-System ermittelt. Für die erste Hauptrunde sind die 36 Vereine der Bundesliga und 2. Bundesliga qualifiziert, dazu kommen 28 Mannschaften aus den unteren Ligen. Diese sind zunächst die 21 Verbandspokalsieger, des Weiteren die erst- bis viertplatzierten Mannschaften der 3. Liga sowie weitere Mannschaften der Landesverbände, die nach einem bestimmten Modus bestimmt werden. Die Paarungen werden vor jeder Runde ausgelost. Um den Mannschaften aus dem Amateurbereich so weit wie möglich attraktive Gegner aus den oberen Ligen zuzulosen, werden in den ersten beiden Runden zwei getrennte Losbehälter mit Amateur- und Profimannschaften gefüllt und zunächst jeder Amateurmannschaft ein Bundesligist zugelost. Die verbleibenden Bundesliga-Clubs werden dann untereinander „verpaart“.

Schäuble: Asylstreit hat politische Kultur beschädigt

Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble (CDU) hat eine „erhebliche Beschädigung“ der politischen Kultur in Deutschland durch den unionsinternen Asylstreit beklagt. Der zugrunde liegende Konflikt gehe „durch unsere ganze Gesellschaft“, sagte Schäuble der Wochenzeitung „Die Zeit“. Er fügte hinzu: „Wir müssen unsere Grenzen schützen, und wir müssen darauf achten, dass wir nicht falsch …

Jetzt lesen »

Commerzbank will Werbespot mit DFB-Elf weiter senden

Die Commerzbank will auch nach dem Ausscheiden der deutschen Nationalmannschaft bei der Fußball-WM an der Werbepartnerschaft mit dem Deutschen Fußball-Bund (DFB) festhalten. „Wir bedauern sehr, dass die deutsche Herren-Nationalmannschaft in der Vorrunde der Fußballweltmeisterschaft 2018 ausgeschieden ist. Wir sind – wie alle anderen Fans und die Fußballspieler selbst – enttäuscht. …

Jetzt lesen »

ROG nennt Fall Seppelt „Bankrotterklärung“ für FIFA und Russland

Reporter ohne Grenzen (ROG) hat die Entwicklungen im Fall Hajo Seppelt als „Bankrotterklärung“ für die FIFA-Vergabekriterien kritisiert. Dass ein profilierter Journalist wie Seppelt aus Sorge um seine Sicherheit nicht zur WM reisen könne, sei ein Einschnitt in der WM-Geschichte, sagte ROG-Geschäftsführer Christian Mihr am Donnerstag. „Die Verpflichtung der russischen Regierung, …

Jetzt lesen »

Merkel besucht am Sonntag DFB-Trainingslager

Die Bundeskanzlerin wird am kommenden Sonntag offenbar zum Trainingslager der Fußball-Nationalmannschaft nach Eppan in Südtirol reisen. Das berichtet die „Welt“. Der Besuch Merkels kommt somit unmittelbar vor der Entscheidung von Bundestrainer Joachim Löw, welche Spieler er aus dem vorläufigen Aufgebot aussortiert und nicht mit nach Russland nimmt. Merkel gilt als …

Jetzt lesen »

Rewe erwartet spürbaren Umsatzschub durch Fußball-WM

Der Handelskonzern Rewe erwartet von der Fußballweltmeisterschaft einen spürbaren Umsatzschub. „Spielt die deutsche Mannschaft gut, hebt das eindeutig die Konsumstimmung. In den Wochen der Weltmeisterschaft rechnen wir für unsere Filialen mit einem Mehrumsatz von mindestens zwei Prozent“, sagte der Vorstandsvorsitzende Lionel Souque der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ (Samstagsausgabe). Konkrete Zahlen nannte …

Jetzt lesen »

Bundesregierung bietet UEFA Steuerfreiheit für EM 2024

Die große Koalition stellt der UEFA Steuerentlastungen in Aussicht, sollte Deutschland den Zuschlag für die Fußball-EM 2024 erhalten. Das berichtet das Nachrichtenmagazin Focus unter Berufung auf Regierungskreise. Demnach soll der europäische Fußballdachverband keine Einkommen- und Körperschaftssteuer bezahlen müssen, wenn das Fußballturnier in Deutschland stattfindet. Der neue Parlamentarische Staatssekretär im Bundesinnenministerium, …

Jetzt lesen »

„Public Viewing“ wird zur Fußball-WM auch nach 22 Uhr erlaubt

Die Bundesregierung will mit einer Verordnung den strengen Lärmschutz vorübergehend lockern, damit zur Fußball-WM auch am späten Abend nach Abpfiff noch ausgelassen im Freien gefeiert werden kann. Mit der Regelung, die am Mittwoch kommender Woche im Bundeskabinett beschlossen werden soll, werden Übertragungen auf Großleinwänden nach 22 Uhr erlaubt, schreiben die …

Jetzt lesen »

Deutsche Bank will Sponsor der Nationalelf werden

Die Deutsche Bank will Sponsor der Fußballnationalmannschaft werden. Das berichtet der „Spiegel“. Bisher ist die Commerzbank Premiumpartner des Deutschen Fußball-Bunds (DFB) – neben der Post, der Telekom, SAP, Bitburger und Coca-Cola. Die Commerzbank darf für einen jährlich hohen einstelligen Millionenbetrag mit der Truppe von Bundestrainer Joachim Löw sowie der Frauenmannschaft …

Jetzt lesen »

Sachsens Innenminister: Fußballrandalierer „empfindlich bestrafen“

Der Vorsitzende der Innenministerkonferenz, Sachsens Innenminister Markus Ulbig (CDU), hat nach den Ausschreitungen beim DFB-Pokalspiel in Rostock eine „empfindliche Bestrafung“ für Fußballrandalierer gefordert. „Wir haben das Thema schon lange erkannt. Klar ist, dass das Gewaltmonopol weiter vom Staat ausgehen muss“, sagte Ulbig der „Heilbronner Stimme“ (Mittwochsausgabe). „Der Staat muss im …

Jetzt lesen »