Start > News zu DFL

News zu DFL

Die Minnesota Democratic-Farmer-Labor Party ist eine politische Partei im US-Bundesstaat Minnesota. Sie entstand 1944 aus dem Zusammenschluss der Minnesota Democratic Party und der Farmer-Labor Party und ist der nationalen Demokratischen Partei angeschlossen. Im allgemeinen Sprachgebrauch entwickelte sich der Begriff „DFLer“ zu einem Synonym für einen Demokraten – unabhängig von der Zugehörigkeit zur DFL.

Piratensender im Nahen Osten kapert Bundesliga-Bilder

Das illegale Abgreifen von Fernsehsignalen populärer Sportübertragungen im Nahen Osten und in Nordafrika weitet sich aus. Betroffen ist laut eines Berichts der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ (Samstagausgabe) auch die Fußball-Bundesliga. Die Deutsche Fußball Liga (DFL) will nun gegen den Piratensender BeoutQ vorgehen, der bislang ungestört geklaute Programme über einen Satelliten des …

Jetzt lesen »

Streit über Beteiligung des Profifußballs an Polizeikosten

Der Bremer Vorstoß zur Beteiligung des Profifußballs an den Polizeikosten bei Hochrisikospielen der Bundesliga sorgt für Streit bei der Innenministerkonferenz. Der Bremer Innensenator Ulrich Mäurer (SPD) hatte das Thema auf die Agenda des Treffens setzen lassen und zeigte sich enttäuscht über die anderen Bundesländer: „Die Mehrheit will sich nicht mit …

Jetzt lesen »

Reul nimmt Vereine bei Fußball-Krawallen in die Pflicht

Die nordrhein-westfälische Landesregierung fordert von den Bundesliga-Clubs mehr Engagement gegen Fußball-Krawalle. „Ich werde in der Innenministerkonferenz dafür werben, die Vereine für die Sicherheit in den Stadien stärker in die Pflicht zu nehmen“, sagte NRW-Innenminister Herbert Reul (CDU) der „Westdeutschen Allgemeinen Zeitung“ (Montagsausgabe). Die Fragen von personalisierten Tickets, reduzierten Kartenkontingenten für …

Jetzt lesen »

Rheinland-Pfalz will Profiklubs an Kosten für Polizei beteiligen

Der rheinland-pfälzische Innenminister Roger Lewentz (SPD) rechnet fest damit, dass Fußballbundesligavereine in Zukunft an den Kosten für Polizeieinsätze beteiligt werden. In der Innenministerkonferenz hatte Lewentz vor fünf Jahren eine Vereinbarung der Länder mit dem Deutschen Fußball-Bund und der Deutschen Fußball Liga (DFL) ausgehandelt. Die Vereine stellten danach knapp elf Millionen …

Jetzt lesen »

Bremens Innensenator plant nach DFL-Urteil bundesweiten Vorstoß

Nach dem Urteil des Oberverwaltungsgerichts Bremen zur Übernahme von Polizeikosten bei Hochrisikospielen will Bremens Innensenator Ulrich Mäurer (SPD) den Komplex bei der nächsten Konferenz der Innenminister zum Thema machen. Das sagte der SPD-Politiker dem Sender „Tagesschau24“. Sein Ziel sei es, dass die Deutsche Fußball Liga (DFL) sich bundesweit an den …

Jetzt lesen »

DFL-Chef will Vermarktung des Bundesligafußballs im Ausland vorantreiben

DFL-Chef Christian Seifert will die Vermarktung des deutschen Bundesligafußballs im Ausland weiter vorantreiben und sieht auf dem internationalen Markt noch großes Wachstumspotenzial. Allerdings gibt er im Gespräch mit dem „Handelsblatt“ zu: „Wir sind da eher konservativ.“ Konkret spricht sich Seifert dagegen aus, wie in Spanien Erstligaspiele mit Blick auf chinesische …

Jetzt lesen »

De Maizière will Sicherheitsbehörden besser aufstellen

Nach dem Anschlag auf den Mannschaftsbus von Borussia Dortmund am Dienstagabend will Bundesinnenminister Thomas de Maizière die Sicherheitsbehörden besser aufstellen, „um weitere Anschläge zu verhindern“. Im Bereich der Terrorismusbekämpfung „haben wir im Bund eine Menge an Verbesserungen erreicht und ebenso massiv neues Personal wie auch die Verschärfung von Gesetzen beschlossen“, …

Jetzt lesen »

Bundeskartellamt gibt grünes Licht für Vergabe der Bundesliga-Rechte

Das Bundeskartellamt hat grünes Licht für die Ausschreibung für die Übertragungsrechte an der Fußball-Bundesliga gegeben. Einer Selbstverpflichtung der DFL zufolge sei es einem Bieter ab der Spielzeit 2017/18 nicht mehr möglich, alleiniger Rechteinhaber für alle Live-Spiele der Bundesliga zu werden, teilte die Behörde am Montag mit. „Solange nur ein Inhaber …

Jetzt lesen »

Fußball: Innenminister wollen weitere Reduzierung von Gästekarten-Kontingenten

Die Innenminister von Bund und Ländern prüfen eine weitere Reduzierung von Gästekarten-Kontingenten in der Fußball-Bundesliga. Laut eines Berichts der „Westdeutschen Allgemeinen Zeitung“ (Mittwochsausgabe) wird eine Arbeitsgruppe unter Führung von NRW-Innenminister Ralf Jäger (SPD) auf der am Mittwoch beginnenden Innenminister-Konferenz in Koblenz den Vorschlag unterbreiten, künftig auch bei erfahrungsgemäß friedlichen Partien …

Jetzt lesen »