Start > News zu Didier Burkhalter

News zu Didier Burkhalter

Didier Burkhalter ist ein Schweizer Politiker und seit dem 1. Januar 2014 für ein Jahr Bundespräsident der Schweizerischen Eidgenossenschaft.
Am 16. September 2009 wurde er als Nachfolger von Pascal Couchepin in den Bundesrat gewählt. Er trat sein Amt am 1. November 2009 als Vorsteher des Departements des Innern an. Am 1. Januar 2012 wechselte er als Nachfolger von Micheline Calmy-Rey ins Eidgenössische Departement für auswärtige Angelegenheiten. Am 5. Dezember 2012 wählte ihn die Vereinigte Bundesversammlung mit 205 von 237 Stimmen zum Vizepräsidenten für das Jahr 2013. Am 4. Dezember 2013 wurde Burkhalter mit 183 von 202 gültigen Stimmen zum Bundespräsidenten 2014 gewählt.
Der studierte Ökonom ist verheiratet, lebt in Neuenburg und hat drei Kinder.

Levrat: „FDP und SVP verbreiten Lügen“

Lügen und Falschinformationen à la Donald Trump, plumpe Provokationen aller Art und erfundene Behauptungen seien in der Kampagne der SVP gegen die Energiewende und der FDP gegen die Altersvorsorge gang und gäbe, sagte Christian Levrat am Samstag vor rund 200 Delegierten in Freiburg. Beispielsweise sei falsch, dass die Rentenreform durch …

Jetzt lesen »

Mutmaßlicher Schweizer Spion beantragt Entlassung aus U-Haft

Die Spionageaffäre zwischen der Bundesrepublik Deutschland und der Schweiz steuert offenbar auf einen neuen Höhepunkt zu: Laut eines Berichts des „Handelsblatts“ haben die Anwälte des am 28. April 2017 in Frankfurt am Main festgenommenen Daniel M. beantragt, den Haftbefehl aufzuheben oder außer Vollzug zu setzen. Der Bundesgerichtshof in Karlsruhe werde …

Jetzt lesen »

12 Festnahmen nach Terroranschlag in London

Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, rasten drei Männer mit einem Kleintransporter auf der zentralen London Bridge in Passanten und stachen dann im nahe gelegenen Touristen- und Vergnügungsviertel Borough Market mit Messern auf weitere Menschen ein. Die Angreifer seien acht Minuten nach dem ersten Notruf am Samstagabend von Polizisten erschossen …

Jetzt lesen »

Iran und USA: Schweizerische Nationalbank wirkte als Finanzdrehscheibe

Bei einem Geiseltausch und einer Schuldbegleichung zwischen Iran und den USA im Januar 2016 spielte die Schweizerische Nationalbank eine zentrale Rolle. Die SNB lieferte aus ihrem Berner Hauptsitz eine Banknotensendung im Wert von 400 Millionen Dollar. Das Geld war ihr zuvor von der Federal Reserve Bank von New York überwiesen …

Jetzt lesen »

Konservative SVP setzt Kandidaten im Schweizer Bundesrat durch

Bei der Bundesratswahl in der Schweiz hat die rechtskonservative Schweizerische Volkspartei (SVP) einen weiteren Sitz erhalten und dabei einen von der Fraktion nominierten Kandidaten durchgesetzt. Der Landwirt Guy Parmelin erhielt am Mittwoch im dritten Wahlgang 138 von 243 Stimmen in der Bundesversammlung und folgt der bisherigen Bundesrätin Eveline Widmer-Schlumpf (BDP) …

Jetzt lesen »

Schweizer Bundespräsident zeigt sich bei Personenfreizügigkeit gesprächsbereit

dts_image_6968_hrmpfrhohh_2171_445_334

Bern – Der Schweizer Bundespräsident Didier Burkhalter hat sich beim Thema Personenfreizügigkeit gesprächsbereit gezeigt. Bei der Abstimmung zur Masseneinwanderungs-Initiative am 9. Februar hätte die Bevölkerung klar gemacht, dass die Migration stärker kontrolliert werden sollte, sagte Burkhalter gegenüber dem Schweizer Radio und Fernsehen (SRF). Allerdings habe die Schweiz auch siebenmal Ja …

Jetzt lesen »

Gauck reist zu Poroschenkos Amtseinführung

dts_image_7820_mejsamcgof_2171_445_334

Berlin – Bundespräsident Joachim Gauck wird offenbar am kommenden Samstag an der Amtseinführung des neuen ukrainischen Präsidenten Petro Poroschenko in Kiew teilnehmen. Dies geschehe in Absprache mit Bundeskanzlerin Angela Merkel, wie die „Süddeutsche Zeitung“ unter Berufung auf eine Sprecherin Gaucks berichtet. Dabei sei auch ein Gespräch Gaucks mit Poroschenko geplant. …

Jetzt lesen »

Ukraine-Krise: Steinmeier begrüßt "konstruktive Tonlage" Putins

Berlin – Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) hat die „konstruktive Tonlage“ von Russlands Präsident Wladimir Putin begrüßt, nachdem sich Putin mit dem Vorsitzenden der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE), Didier Burkhalter, in der russischen Hauptstadt Moskau zu Gesprächen getroffen hatte. „Was in Moskau besprochen wurde, muss jetzt unverzüglich …

Jetzt lesen »

Bundesregierung setzt große Hoffnung auf OSZE-Gespräche mit Putin

dts_image_7507_takipidkbe_2171_445_334

Berlin – Die Bundesregierung knüpft große Hoffnungen an die Gespräche des OSZE-Vorsitzenden Didier Burkhalter mit dem russischen Präsidenten Wladimir Putin am Mittwoch in Moskau. In einem Gespräch mit der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ (Mittwochausgabe) sagte der Russland-Beauftragte der Bundesregierung, Gernot Erler (SPD), die Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) …

Jetzt lesen »