Didier Burkhalter

Didier Burkhalter ist ein Schweizer Politiker und seit dem 1. Januar 2014 für ein Jahr Bundespräsident der Schweizerischen Eidgenossenschaft.
Am 16. September 2009 wurde er als Nachfolger von Pascal Couchepin in den Bundesrat gewählt. Er trat sein Amt am 1. November 2009 als Vorsteher des Departements des Innern an. Am 1. Januar 2012 wechselte er als Nachfolger von Micheline Calmy-Rey ins Eidgenössische Departement für auswärtige Angelegenheiten. Am 5. Dezember 2012 wählte ihn die Vereinigte Bundesversammlung mit 205 von 237 Stimmen zum Vizepräsidenten für das Jahr 2013. Am 4. Dezember 2013 wurde Burkhalter mit 183 von 202 gültigen Stimmen zum Bundespräsidenten 2014 gewählt.
Der studierte Ökonom ist verheiratet, lebt in Neuenburg und hat drei Kinder.

Back to top button
Close