Start > News zu Diesel

News zu Diesel

IG Metall stärkt VW-Chef Müller den Rücken

IG Metall-Chef Jörg Hofmann ist in der Diskussion um die Steuerprivilegien für Dieselautos dem Autobauer Volkswagen zur Seite gesprungen. Im Lauf der nächsten Jahre würde es im Rahmen einer sozialverträglichen Mobilitätswende hilfreiche sein, Elektrofahrzeuge stärker zu fördern, sagte der Gewerkschaftsvorsitzende dem “Handelsblatt” (Freitagsausgabe). Dann könnte es sinnvoll sein, Gelder aus …

Jetzt lesen »

Zahl der Anträge auf Umweltbonus für Elektrofahrzeuge verdoppelt

Immer mehr Autofahrer beantragen eine staatliche Kaufprämie für Elektro- und Hybridfahrzeuge. Das geht aus der Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage der SPD hervor, über die die “Bild” (Donnerstagsausgabe) berichtet. Demnach hat sich die Zahl der Anträge seit Start des Bonusprogramms Anfang Juli 2016 inzwischen verdoppelt. Wurde im dritten Quartal …

Jetzt lesen »

Bosch-Chef gegen Abschaffung der Diesel-Vorteile

Bosch-Chef Volkmar Denner lehnt ein Streichen der Steuervorteile für Dieselfahrzeuge ab. “Das würde eine Entwicklung beschleunigen, die für große Teile der Automobilindustrie kaum verkraftbar wäre”, sagte Denner dem “Handelsblatt”. “Der Übergang zur Elektromobilität braucht Zeit und Investitionen. Um den Transformationsprozess zu managen, werden wir sicherlich zehn Jahre brauchen”, sagte Denner. …

Jetzt lesen »

Große Nachfrage der Kommunen nach Bundesgeld für saubere Luft

Die Milliarden-Förderung des Bundes für saubere Luft in Städten stößt auf rege Nachfrage der Kommunen. Beim Bundesverkehrsministerium seien bereits 60 Anträge auf finanzielle Unterstützung zur Erstellung kommunaler Masterpläne zur Luftreinhaltung eingegangen, berichten die Zeitungen des “Redaktionsnetzwerks Deutschland” (Donnerstagsausgaben). Die Förderbescheide sollen bis Weihnachten vorliegen. “Wir helfen den Kommunen, schnell und …

Jetzt lesen »

Verbraucherschützer: Dieselsubventionen müssen auf den Prüfstand

Der Chef des Verbraucherzentrale Bundesverbands (VZBV), Klaus Müller, hat die nächste Bundesregierung aufgefordert, sich schnell die Steuervorteile für Dieselkraftstoff vorzunehmen. “Nach dem Dieselskandal muss die Subventionierung auf den Prüfstand”, sagte Müller dem “Handelsblatt” (Dienstagsausgabe). Die Verbraucher bräuchten Planungssicherheit für den nächsten Autokauf. “Ein schrittweiser Abbau der Dieselsubvention wäre sinnvoll”, sagte …

Jetzt lesen »

Grüne: Dieselsubventionen verbauen den Ausstieg

Katrin Göring-Eckardt, Co-Vorsitzende der Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen, begrüßt den Vorstoß von Volkswagen-Chef Matthias Müller zum Abbau der Steuervorteile für Diesel. “Unter großem öffentlichen Druck geht Herr Müller einen Schritt in die richtige Richtung”, sagte sie der “Passauer Neue Presse” (Montagausgabe): “Die Dieselsubventionen verbauen den Ausstieg aus dem Diesel.” Damit …

Jetzt lesen »

VW-Chef Müller will Abbau der Diesel-Subventionen

Volkswagen-Chef Matthias Müller hat sich für einen Abbau der Steuervorteile beim Diesel ausgesprochen. “Ich bin mittlerweile davon überzeugt, dass wir Sinn und Zweck der Diesel-Subventionen hinterfragen sollten. Wenn der Umstieg auf umweltschonende E-Autos gelingen soll, kann der Verbrennungsmotor Diesel nicht auf alle Zeiten weiter wie bisher subventioniert werden”, sagte Müller …

Jetzt lesen »

Umwelthilfe klagt auf Fahrverbote in Hannover, Kiel und Halle

Pünktlich zum Dieselgipfel in Berlin hat die Deutsche Umwelthilfe (DUH) drei weitere Klageschriften wegen der dauerhaften Überschreitung von Stickstoffdioxid-Grenzwerten abgeschickt. Das bestätigte DUH-Geschäftsführer Jürgen Resch am Dienstag der “Bild”. In Hannover, Kiel und Halle (Saale) müsse es Diesel-Fahrverbote geben, “um die Gesundheit der Bürger zu schützen”, sagte Resch der Zeitung. …

Jetzt lesen »

Luft an jeder zweiten verkehrsnahen Messstation zu schlecht

An mehr als jeder zweiten straßennahen Messstation in deutschen Städten ist im laufenden Jahr die Luft zu schlecht gewesen. Das zeigen vorläufige Auswertungen des Umweltbundesamtes, berichtet die “Neue Osnabrücker Zeitung” (Dienstagsausgabe). Behördenchefin Maria Krautzberger sagte dem Blatt, dass an rund 58 Prozent der verkehrsnahen Messstellen der Stickstoffdioxid-Grenzwert überschritten worden sei. …

Jetzt lesen »