News zu dimap

Das Internet Message Access Protocol, ursprünglich Interactive Mail Access Protocol, ist ein Netzwerkprotokoll, das ein Netzwerkdateisystem für E-Mails bereitstellt.
IMAP wurde in den 1980er Jahren mit dem Aufkommen von Personal Computern entworfen, um bei der Mail-Kommunikation Abhängigkeiten von einzelnen Client-Rechnern aufzulösen. Zu diesem Zweck erweitert IMAP die Funktionen und Verfahren von Post Office Protocol so, dass Benutzer ihre Mails, Ordnerstrukturen und Einstellungen auf den Servern speichern und belassen können. Die Clients greifen direkt online auf die Informationen auf den Servern zu und müssen allenfalls Kopien davon beherbergen. Während ein Benutzer von POP nach Verlust seines PC entweder alle E-Mails verloren hat oder bereits gelöschte E-Mails erneut erhält, behält ein Benutzer von IMAP seine Mails auf den Servern und, auch über mehrere und verschiedene Clients hinweg, immer einen einheitlichen Zugriff.
Das Simple Mail Access Protocol ist ein Ansatz, die Funktionalität von IMAP mit dem Simple Mail Transfer Protocol zu vereinen, das ansonsten zum Senden von E-Mails erforderlich bleibt.

Fast alle Bürger begrüßen Pflichttests bei Reiserückkehrern

Eine deutliche Mehrheit der Deutschen findet es richtig, dass sich Reiserückkehrer aus Corona-Risikogebieten künftig auf das Coronavirus testen lassen müssen. 93 Prozent befürworten die am Donnerstag verkündete Testpflicht, 7 Prozent lehnen sie ab, so eine Umfrage von Infratest-Dimap für den ARD-Deutschlandtrend im Auftrag der Tagesthemen, die allerdings bereits am Montag …

Jetzt lesen »

Umfrage: Mehrheit für fundamentalen Wandel der EU-Asylpolitik

Eine Mehrheit der Deutschen spricht sich für einen fundamentalen Wandel der Asylpolitik in Europa aus. Das ist das Ergebnis einer Umfrage von Infratest-Dimap im Auftrag der „Welt am Sonntag“. Demnach soll das künftige EU-Asylsystem nach dem Willen von 59 Prozent der Befragten die unerlaubte Einreise von Asylsuchenden nahezu beenden. Stattdessen …

Jetzt lesen »

Studie: Pandemie belastet Mehrheit der Kinder und Jugendlichen

Die Lebensqualität der Kinder und Jugendlichen in Deutschland hat sich während der Corona-Pandemie vermindert. Das geht aus der sogenannten „COPSY“-Studie des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf (UKE) hervor, die am Freitag veröffentlicht wurde. Demnach fühlen sich 71 Prozent der Kinder und Jugendlichen durch die Pandemie belastet. Zwei Drittel von ihnen geben eine verminderte …

Jetzt lesen »

Jeder zweite Deutsche sorgt sich vor neuer Corona-Infektionswelle

Die Hälfte der Deutschen sorgt sich davor, dass die Zahl der Corona-Infektionen in den kommenden Wochen wieder deutlich ansteigt. Bei 13 Prozent der Menschen ist diese Sorge sehr groß, bei 37 Prozent groß, wie eine Umfrage von Infratest-Dimap für den ARD-DeutschlandTrend von Montag bis Dienstag dieser Woche ergeben hat. Demnach …

Jetzt lesen »

Umfrage: Laschet verliert deutlich an Zustimmung

NRW-Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) hat in den letzten zwei Monaten deutlich an Zustimmung bei den Wahlberechtigten in seinem Bundesland verloren. Das geht aus dem „NRW-Trend“ hervor, den Infratest-Dimap im Auftrag des WDR-Magazins „Westpol“ erstellt hat. Aktuell sind demnach nur noch 46 Prozent der Befragten zufrieden mit der politischen Arbeit des …

Jetzt lesen »

Infratest: CDU in Mecklenburg-Vorpommern vor SPD

Die CDU liegt laut einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Infratest-Dimap in Mecklenburg-Vorpommern in der Wählergunst aktuell vor der SPD. In der Erhebung, welche das Institut im Auftrag des Norddeutschen Rundfunks durchführte, kommt die CDU auf 29 Prozent. Die SPD würde, wenn schon am kommenden Sonntag gewählt würde, 24 Prozent erreichen. Auf …

Jetzt lesen »

Umfrage: Mehrheit sieht in Verschwörungstheorien wachsende Gefahr

Zwei Drittel der Deutschen sehen in Verschwörungstheorien eine wachsende Gefahr für die Demokratie. Das geht aus einer Umfrage von Infratest-Dimap im Auftrag des ARD-Politikmagazins „Kontraste“ hervor. Demnach gaben 66 Prozent der Befragten an, dass sie Verschwörungstheorien für demokratiegefährdend halten. 29 Prozent hingegen sehen dadurch keine Gefahr. Durch die Studie wurde …

Jetzt lesen »

Deutsche mehrheitlich kaum besorgt wegen Corona-Ansteckung

Derweil hat eine klare Mehrheit der Deutschen aktuell kaum Angst vor einer Ansteckung. Das ist das Ergebnis einer Infratest-Umfrage für den sogenannten „ARD-Deutschlandtrend“. Drei Viertel der Deutschen (76 Prozent) haben demnach weniger große bzw. kleine Sorgen, dass sie selbst oder Familienmitglieder sich mit dem Coronavirus anstecken (+2 im Vgl. zu …

Jetzt lesen »

Umfrage: Meiste Deutsche befürworten schrittweise Lockerungen

Dass die zur Eindämmung der Corona-Pandemie beschlossenen Einschränkungen im öffentlichen Leben seit Ende April schrittweise aufgehoben werden, bewertet eine Mehrheit der Deutschen positiv. 56 Prozent sind der Meinung, diese Lockerungen seien richtig, ist das Ergebnis einer Infratest-Umfrage für den sogenannten „ARD-Deutschlandtrend“. 29 Prozent finden, die Lockerungen gingen zu weit. Für …

Jetzt lesen »

Umfrage: 42 Prozent der Deutschen würden Corona-Warn-App nutzen

Weniger als die Hälfte der Deutschen würde sich eine App herunterladen, die bei der Nachverfolgung von Corona-Infektionsketten hilft. Das ist das Ergebnis einer Infratest-Umfrage für den sogenannten „ARD-Deutschlandtrend“. 42 Prozent würden demnach auf dem eigenen Handy bzw. Smartphone eine solche Corona-Warn-App nutzen, 39 Prozent würden sie nicht nutzen. Jeder sechste …

Jetzt lesen »

Umfrage: 40 Prozent mit wirtschaftlicher Lage zufrieden

Aktuell bewerten 40 Prozent der Deutschen die wirtschaftliche Lage als sehr gut bzw. gut. Das sind acht Prozentpunkte mehr als noch im Vormonat, ist das Ergebnis einer Infratest-Umfrage für den sogenannten „ARD-Deutschlandtrend“ im Auftrag der „Tagesthemen“. Von 67 Prozent auf 59 Prozent zurückgegangen ist im gleichen Zeitraum die Zahl derer, …

Jetzt lesen »