Start > News zu DJV

News zu DJV

Jagen wird in Deutschland immer beliebter

Die Jagd wird in Deutschland immer beliebter, gerade auch bei Frauen. Das zeigen jetzt neue Zahlen des Deutschen Jagdverbands (DJV), über die „Bild“ (Dienstagausgabe) berichtet. Demnach hatten 2018 genau 384.428 Menschen in Deutschland einen Jagdschein. Das entspricht einem Plus von 73.171 Jägerinnen und Jägern (24 Prozent) seit der deutschen Wiedervereinigung …

Jetzt lesen »

DJV kritisiert Gesetz gegen Hass im Internet

Ein Jahr nach Inkrafttreten des Gesetzes gegen Hass im Internet (Netzwerkdurchsetzungsgesetz; kurz: NetzDG) hat der Deutsche Journalisten-Verband (DJV) eine kritische Bilanz gezogen. „Das NetzDG ist nach wie vor Murks, auch wenn es bisher noch nicht umfassend zu den negativen Folgen geführt hat, vor denen auch wir als DJV gewarnt hatten“, …

Jetzt lesen »

Waschbär breitet sich immer rasanter in Deutschland aus

Der Waschbär hat sich in den vergangen zehn Jahren stark in Deutschland ausgebreitet. Das berichtet die „Bild“ (Donnerstagsausgabe) unter Berufung auf die neuesten Wild-Monitoring-Zahlen des Deutschen Jagdverbands (DJV). Demnach hat sich das Verbreitungsgebiet des Waschbären im Vergleich zu 2006 bundesweit mehr als verdoppelt – über 56 Prozent der am DJV-Wild-Monitoring …

Jetzt lesen »

Journalistenverband fürchtet Einreiseverbote in den USA

Frank Überall, Vorsitzender des Deutschen Journalisten-Verbandes (DJV), fürchtet, dass die USA gezielt Einreiseverbote für deutsche Journalisten verhängen könnten. Überall bezieht sich auf die geplante Einrichtung eines globalen Medienüberwachungsdienstes durch das Heimatschutzministerium der USA. 290.000 Nachrichtenquellen sollen künftig gesichtet und sogar die „Haltung“ der Journalisten registriert werden. Überall sagte der „Heilbronner …

Jetzt lesen »

Kulturrat: Schweizer Volksentscheid setzt ARD und ZDF unter Druck

Der Volksentscheid in der Schweiz über Rundfunkabgaben wird nach Einschätzung des Kulturrats und des Deutschen Journalisten-Verbandes (DJV) die Stimmungslage in Deutschland beeinflussen. „Der Wind für den öffentlich-rechtlichen Rundfunk wird rauer“, sagte Olaf Zimmermann, Geschäftsführer des Deutschen Kulturrats, der Spitzenorganisation von 250 Bundeskulturverbänden, dem „Handelsblatt“. „Ein bisschen durchpusten schadet aber nicht, …

Jetzt lesen »

Jagdverband freut sich über GroKo-Beschluss zum Abschuss von Wölfen

Der Deutsche Jagdverband (DJV) freut sich über die Absicht der Verhandlungsführer einer möglichen neuen Großen Koalition, den Wolfsbestand in Deutschland deutlich reduzieren zu wollen. DJV-Präsident Hartwig Fischer sagte der „Bild“ (Montagausgabe): „Es gibt kein Land auf der Erde mit Wolfsvorkommen, das so dicht besiedelt ist wie Deutschland.“ Der Ausgang dieses …

Jetzt lesen »

Mehr als 5 Millionen Schusswaffen in Deutschland registriert

Die Zahl der in Deutschland von Privatbesitzern registrierten Waffen ist im vergangenen Jahr erneut gestiegen. Zum Jahresende waren 5,37 Millionen Schusswaffen beziehungsweise Waffenteile im Nationalen Waffenregister verzeichnet, rund 20.400 mehr als ein Jahr zuvor, berichtet die „Neue Osnabrücker Zeitung“ (Dienstagsausgabe) unter Berufung auf Zahlen des Bundesinnenministeriums. Die meisten davon (3,6 …

Jetzt lesen »

Journalistenverband will Whistleblower-Schutzgesetz

Der Vorsitzende des Deutschen Journalistenverbandes (DJV), Frank Überall, hat von einer möglichen Koalition aus Union, FDP und Grünen ein Gesetz gefordert, welches sogenannten Whistleblowern mehr Sicherheit garantiert. Weil die Grünen und die Liberalen im EU-Parlament am Dienstag mehrheitlich für den Whistleblower-Schutz votiert hätten, kämen CDU/CSU und ihre potenziellen Jamaika-Partner jetzt …

Jetzt lesen »

Insgesamt 66 Personen bei G20-Gipfel auf „Schwarzer Liste“

Beim G20-Gipfel in Hamburg gab es bei insgesamt 66 Personen „sicherheitsrelevante“ Hinweise. Das berichtet die „Welt“ in ihrer Freitagausgabe. Neben den 32 Journalisten, denen kurzfristig die Akkreditierung entzogen worden war, befanden sich auf der „Schwarzen Liste“ auch Mitarbeiter externer Sicherheitsfirmen sowie Servicekräfte. Die 32 Medienvertreter erhielten zunächst eine Akkreditierung für …

Jetzt lesen »