DKFZ

Das Deutsche Krebsforschungszentrum in Heidelberg ist eine biomedizinische Forschungsinstitution und Stiftung des Öffentlichen Rechts. Seine rund 2500 Mitarbeiter erforschen in über 70 Abteilungen und Nachwuchsgruppen, wie Krebs entsteht und welche Faktoren das Krebsrisiko beeinflussen. Auf der Grundlage dieser Ergebnisse entwickeln sie neue Ansätze in der Vorbeugung, Diagnose und Therapie von Krebs.
Das DKFZ ist Mitglied der Helmholtz-Gemeinschaft Deutscher Forschungszentren e. V. und der Deutschen Forschungsgemeinschaft.
Gemeinsam mit dem Universitätsklinikum Heidelberg trägt das DKFZ das Nationale Centrum für Tumorerkrankungen Heidelberg.

Heidelberg

Rauchen in der Schwangerschaft noch gefährlicher als bisher bekannt

Rauchen während der Schwangerschaft ist womöglich noch gefährlicher für das ungeborene Kind, als bisher bekannt. Das ist eines der Ergebnisse…

Weiterlesen »
Erlangen

Forschung: bessere medizinische Bildgebungsverfahren

Moderne Bildgebungsverfahren ermöglichen in der Medizin immer genauere Eingriffe. Bilder aus 3D-Kameras erlauben, zum Beispiel die chirurgische Entfernung von Tumoren,…

Weiterlesen »
Deutschland

FDP-Politiker Goldmann gegen Zigaretten-Richtlinie aus Brüssel

Berlin – In Deutschland sind die Pläne der EU-Kommission für eine Richtlinie, die vor allem die umstrittene Verwendung von Zusatzstoffen…

Weiterlesen »
Freiburg im Breisgau

Wissenschaft und Wirtschaft: Gemeinsam für eine optimale Krebsbehandlung

Basel – Roche schließt mit dem Nationalen Centrum für Tumorerkrankungen (NCT), vertreten durch seine Träger – dem Deutschen Krebsforschungszentrum (DKFZ)…

Weiterlesen »
Heidelberg

Octapharma eröffnet Forschungszentrum für rekombinante Technologien in Heidelberg

Lachen – Octapharma AG gibt heute die Eröffnung eines Forschungszentrums für 25 Millionen Euro zur Entwicklung rekombinanter Plasmaprodukte in Heidelberg…

Weiterlesen »
Back to top button
Close