Stichwort zu DLR

Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt e. V. ist das Forschungszentrum der Bundesrepublik Deutschland für Luft- und Raumfahrt sowie Energietechnik, Verkehr und Sicherheit im Bereich der angewandten und Grundlagenforschung. Es hat seinen Hauptsitz in Köln und ist an weiteren 15 nationalen und 4 internationalen Standorten vertreten. Bei seinen Forschungs- und Entwicklungsarbeiten kooperiert das DLR weltweit mit anderen Forschungseinrichtungen und der Industrie.

Kein langfristiger Effekt durch 9-Euro-Ticket erwartet

Der Verkehrsforscher Christian Winkler vom Deutschen Institut für Luft- und Raumfahrt (DLR) erwartet keinen nachhaltigen Effekt des 9-Euro-Tickets für die Verkehrswende. „Für eine langfristige Verlagerung der Verkehrsströme brauchen wir nicht nur günstige Preise und vor allem keine begrenzte Rabattaktion. Wir brauchen mehr Fahrten, eine bessere Taktung, mehr Haltestellen und kurze Zugangswege“, sagte Winkler dem „Redaktionsnetzwerk Deutschland“. Ein Sonderangebot für drei …

Jetzt lesen »

Russland beendet Zusammenarbeit mit Deutschland auf Raumstation ISS

Russland stoppt die gemeinsame Forschung mit Deutschland auf der Internationalen Raumstation ISS. Das teilte der Chef der russischen Weltraumorganisation Roskosmos, Dmitri Rogosin, mit. Grund seien die deutschen Sanktionen gegen Russland. „Das von der Führung der Bundesrepublik Deutschland angekündigte Ende der Zusammenarbeit mit der Russischen Föderation auf dem Gebiet der Hochschulbildung, Forschung und Berufsausbildung wird die langjährige Zusammenarbeit definitiv irreparabel beschädigen …

Jetzt lesen »

Deutsche Raumfahrt stoppt Zusammenarbeit mit Russland

Aus Protest gegen den Einmarsch in die Ukraine will das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) alle laufenden oder in Planung befindlichen Projekte mit Russland stoppen. Das berichten die Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Donnerstagausgaben) unter Berufung auf einen entsprechenden DLR-Beschluss. Es wird nach einem Beschluss des DLR-Vorstands auch keine neuen Projekte oder Initiativen mit russischen Institutionen geben. Über internationale Projekte …

Jetzt lesen »

Regierung und Luftfahrt-Industrie vereinbaren Klimaschutzkonzept

Die Bundesregierung hat sich mit den deutschen Fluggesellschaften über ein Vorgehen zur Dekarbonisierung des Luftverkehrs verständigt. Demnach sollen nach einem Stufenplan schrittweise CO2-freie Treibstoffe eingeführt werden. Die „Welt“ berichtet über die von mehreren Bundes- und Landesministerien mit den Wirtschaftsverbänden vereinbarte „Roadmap“. Dem Plan zufolge soll zunächst die Bundesregierung die Grundlagen für eine sogenannte PtL-Industrie schaffen. Das Kürzel steht für „Power …

Jetzt lesen »

Krisen-Angst bindet Akademiker an ihre Arbeitgeber

Die Angst vor der Krise bindet laut einer Umfrage junge Akademiker vorübergehend an ihre bisherigen Arbeitgeber. Das ist ein Ergebnis einer Umfrage des Marktforschungsunternehmens Trendence, über das die „Welt am Sonntag“ berichtet. Die Arbeitgeber dürfen sich allerdings nicht in Sicherheit wiegen, denn mit dem Ende des Lockdowns ändert sich der Trend wieder. „Als Angstreaktion auf Corona ging die Wechselbereitschaft unter …

Jetzt lesen »

E-Autos – eine Million Ladestationen bis 2030 nötig

Wer in Deutschland Auto fahren und nicht Benzin oder Diesel tanken will, der muss sich erstmal auf die Suche nach der nächsten Gas- oder Wasserstofftankstelle bzw. der nächsten öffentlichen Ladestation für Elektroautos machen. Ein wichtiger Grund, warum es noch ein weiter Weg ist, bis die anvisierte Zahl von Elektrofahrzeugen von einer Million in diesem Jahr, erreicht wird, ist das schlecht …

Jetzt lesen »

Ramelow: Bundesregierung lässt Ostdeutschland links liegen

Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow (Linke) hat der Bundesregierung angesichts des endenden Jubiläumsjahres 30 Jahre nach dem Mauerfall Desinteresse an Ostdeutschland vorgeworfen: „Auf der Ebene der Länder gibt es eine starke Ost-West-Solidarität“, sagte er dem „Redaktionsnetzwerk Deutschland“ (Montagsausgaben). So habe Thüringen sowohl mit Bayern, als auch mit Hessen anlässlich des 9. November 2019 schöne Veranstaltungen an einstigen Grenzorten gehabt. „Da hat …

Jetzt lesen »

Wachsen bald Tomaten auf dem Mond?

Astronauten sollen sich während Langzeitmissionen künftig auch mit frischem Obst und Gemüse ernähren können. Das haben Forscher des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) auf einem Gewächshaus-Projekt in der Antarktis erfolgreich getestet.

Jetzt lesen »

Bundesregierung fürchtet Schlechtreden des Fliegens

Vor der ersten Nationalen Luftfahrtkonferenz am Mittwoch in Leipzig warnen Vertreter der Bundesregierung und der Wissenschaft vor einem Schlechtreden des Fliegens in Zeiten des Klimawandels. „Die Fokussierung auf das Fliegen in der aktuellen Klimaschutzdebatte greift mir zu kurz“, sagte der Koordinator der Bundesregierung für Luft- und Raumfahrt, Thomas Jarzombek (CDU), den Zeitungen des „Redaktionsnetzwerks Deutschland“ (Mittwochsausgaben). Er fliege nicht „aus …

Jetzt lesen »

Studie: Radfahrer gefährden sich im Straßenverkehr selbst

Radfahrer ignorieren häufig die Regeln im Straßenverkehr – und bringen sich damit selbst in Gefahr. Das ergab eine Studie des Instituts für Verkehrssystemtechnik des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) in Braunschweig, über die der „Spiegel“ in seiner neuen Ausgabe berichtet. An einer viel befahrenen Kreuzung ließen die Forscher Kameras anbringen und beobachteten das Fahrverhalten. Ein Ergebnis: „Radfahrer verletzten …

Jetzt lesen »