Start > News zu DMB

News zu DMB

Digital Multimedia Broadcasting ist ein digitales Übertragungssystem. Mit DMB werden Mobilgeräte, z. B. Handys, via Satellit oder terrestrische Übertragung mit Daten versorgt. T-DMB basiert auf dem Hörfunk-Standard DAB, der um audiovisuelle Inhalte erweitert wurde.
DMB als Übertragungstechnik wurde von der Robert Bosch GmbH und dem Heinrich-Hertz-Institut entwickelt, später aber hauptsächlich von asiatischen Mobilfunkanbietern adaptiert und als kommerzielles Produkt vermarktet. In Europa wird DMB bisher kaum kommerziell verwendet, jedoch in einigen Projekten getestet.

Mieterbund wirft Bundesregierung Versagen vor

Mieterbund wirft Bundesregierung Versagen vor 310x205 - Mieterbund wirft Bundesregierung Versagen vor

Angesichts des Frühjahresgutachtens der "Immobilienweisen", wonach Mieten und Immobilienpreise auf ein Rekordniveau geklettert sind, hat der Deutsche Mieterbund (DMB) der Bundesregierung Versagen vorgeworfen: "Das Baukindergeld hat sich als wohnungspolitisch wirkungslos entpuppt. Nicht der Wohnungsneubau, sondern der Kauf von Immobilien wird befeuert und treibt die Preise in die Höhe", sagte DMB-Bundesdirektor …

Jetzt lesen »

Verbände fordern Nachbesserungen am Mieterstromgesetz

Verbände fordern Nachbesserungen am Mieterstromgesetz 310x205 - Verbände fordern Nachbesserungen am Mieterstromgesetz

Weil der erhoffte Erfolg des Mieterstromgesetzes ausbleibt, fordern insgesamt elf Verbraucher-, Wohnungs- und Mieterschutzverbände deutliche Nachbesserungen von Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU). Unter anderem müsse Mieterstrom von der Erneuerbaren-Energien-Umlage ausgenommen werden, fordern unter anderem der Deutsche Mieterbund (DMB), der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) und Bundesverband Solarwirtschaft (BSW). Das Mieterstromgesetz soll Mietern ermöglichen, …

Jetzt lesen »

Mieterbund fordert Mietpreisbremse für ganz Deutschland

Mieterbund fordert Mietpreisbremse für ganz Deutschland 310x205 - Mieterbund fordert Mietpreisbremse für ganz Deutschland

Der Deutsche Mieterbund hält die von der Bundesregierung geplante Verschärfung der Mietpreisbremse für unzureichend. Angesichts immer weiter steigender Mieten auch in kleineren Städten müsste man "die Mietpreisbremse auf ganz Deutschland beziehen und nicht die Landesregierungen ermächtigen, die Gebiete selbst zu definieren", sagte der Direktor des Deutschen Mieterbunds (DMB), Lukas Siebenkotten, …

Jetzt lesen »

Mehr Gerichtsverfahren wegen Mieterhöhung

mehr gerichtsverfahren wegen mieterhoehung 310x205 - Mehr Gerichtsverfahren wegen Mieterhöhung

Deutschlands Gerichte mussten sich 2016 mit einer steigenden Zahl an Mieterhöhungsverfahren befassen. Laut "Bild am Sonntag" geht das aus einer noch unveröffentlichten Statistik des Deutschen Mieterbundes hervor. Lag der Anteil der Zivilprozesse 2015 noch bei 14 Prozent der Fälle, waren es 2016 bereits 17,3 Prozent. Auch in den DMB-Mietervereinen sei …

Jetzt lesen »

Mieterbund zieht nach vier Jahren Großer Koalition gemischte Bilanz

mieterbund zieht nach vier jahren grosser koalition gemischte bilanz 310x205 - Mieterbund zieht nach vier Jahren Großer Koalition gemischte Bilanz

Nach vier Jahren Großer Koalition zieht der Deutsche Mieterbund eine gemischte Bilanz. So sei die Einführung des Bestellerprinzips bei den Maklergebühren positiv und veringere die Kosten für die Mieter, sagte Lukas Siebenkotten, Direktor des Deutschen Mieterbundes (DMB), der Tageszeitung "Neues Deutschland". "Anders sieht es bei der Mietpreisbremse aus. Die funktioniert …

Jetzt lesen »

Mieterbund will höhere Mietzuschüsse für Bedürftige

mieterbund will hoehere mietzuschuesse fuer beduerftige 310x205 - Mieterbund will höhere Mietzuschüsse für Bedürftige

Wegen der steigenden Obdachlosigkeit hat der Deutsche Mieterbund (DMB) mehr Schutz vor Zwangsräumungen und höhere Mietzuschüsse für bedürftige Menschen angemahnt. "Es muss Sicherheitsnetze geben, wenn einem Mieter wegen Mietschulden gekündigt wird und er die Wohnung räumen muss", sagte der Direktor des Deutschen Mieterbunds, Lukas Siebenkotten, der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Dienstag). …

Jetzt lesen »

Mieterbund will Nachbesserung der Mietpreisbremse

Mieterbund will Nachbesserung der Mietpreisbremse 310x205 - Mieterbund will Nachbesserung der Mietpreisbremse

Wegen der Tricks vieler Vermieter mit möblierten Wohnungen muss nach Ansicht des Deutschen Mieterbundes (DMB) die Mietpreisbremse nachgebessert werden. "Wir fordern, dass Möblierungszuschläge in Cent und Euro explizit im Mietvertrag ausgewiesen werden müssen", sagte der Bundesdirektor Deutscher Mieterbund (DMB), Lukas Siebenkotten, der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Dienstag). Das müsse der Gesetzgeber …

Jetzt lesen »

Mietnebenkosten gehen weiter zurück

Mietnebenkosten gehen weiter zurück 310x205 - Mietnebenkosten gehen weiter zurück

Die Mietnebenkosten in Deutschland gehen weiter zurück. Wie aus dem aktuellen Betriebskostenspiegel des Deutschen Mieterbunds (DMB) hervorgeht, zahlten die Mieter in Deutschland im Jahr 2014 durchschnittlich 2,17 Euro pro Quadratmeter und Monat für Nebenkosten inklusive Heizung und Warmwasser. Im Jahr zuvor waren es noch 2,19 Euro. Das berichtet die "Welt" …

Jetzt lesen »

Mieterbund will besseren Schutz vor Mietwucher nach Sanierung

Mieterbund will besseren Schutz vor Mietwucher nach Sanierung 310x205 - Mieterbund will besseren Schutz vor Mietwucher nach Sanierung

Der Deutsche Mieterbund (DMB) fordert von der Bundesregierung einen besseren Schutz der Verbraucher vor Mietwucher nach der Sanierung der Wohnung. "Da muss die Politik handeln, es muss eine Deckelung geben", sagte DMB-Direktor Lukas Siebenkotten in einem Interview mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Dienstag). "Wir fordern, dass die Miete um nicht …

Jetzt lesen »

Institut für Wohnungswirtschaft: 400.000 neue Wohnungen jährlich

Institut für Wohnungswirtschaft 400.000 neue Wohnungen jährlich 310x205 - Institut für Wohnungswirtschaft: 400.000 neue Wohnungen jährlich

Deutschland braucht nach einer aktuellen Studie des Instituts für Wohnungswirtschaft (InWis) mindestens 400.000 neue Wohnungen pro Jahr. Davon müsste rund 140.000 Wohneinheiten als Sozialwohnungen und Wohnungen im mittleren Preissegment gebaut werden, um die Nachfrage nach bezahlbarem Wohnen zu befriedigen. "Gegenüber dem derzeitigen Niveau muss die Bautätigkeit um nahezu 50 Prozent …

Jetzt lesen »

Mietpreisbremse: Mieterbund will Geldstrafen für Vermieter

Mietpreisbremse Mieterbund will Geldstrafen für Vermieter 310x205 - Mietpreisbremse: Mieterbund will Geldstrafen für Vermieter

Zur Nachbesserung der Mietpreisbremse fordert der Deutsche Mieterbund (DMB) strengere Auflagen und Geldstrafen für Vermieter. "Wir brauchen Sanktionen für Vermieter, die sich nicht an die gesetzlichen Regelungen halten", sagte Mieterbund-Präsident Lukas Siebenkotten in einem Gespräch mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Donnerstag). Das Mindeste sei, dass der Vermieter verpflichtet werde, die …

Jetzt lesen »