Stichwort zu DRK

Bundesregierung will Bevölkerung bei Zivilschutz mehr einbinden

Die Bundesregierung will die Bevölkerung stärker als bisher in den Zivil- und Katastrophenschutz einbinden. Das ergibt sich aus der Antwort des Bundesinnenministeriums auf eine Kleine Anfrage der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, über die die Zeitungen des „Redaktionsnetzwerks Deutschland“ (Mittwochsausgabe) berichten. Das Bundesinnenministerium werde zusammen mit den Ländern „ab 2023 einen bundesweiten Bevölkerungsschutztag veranstalten, in dem insbesondere die Bevölkerung als aktiver Partner im Bevölkerungsschutz …

Jetzt lesen »

BA: Soziales Pflichtjahr löst nicht Fachkräftemangel

Der Vorstand für Regionen bei der Bundesagentur für Arbeit (BA), Daniel Terzenbach, hält ein soziales Pflichtjahr nicht für das richtige Mittel zur Begegnung des Fachkräftemangels. „Ein soziales Pflichtjahr kann zwar bei der Persönlichkeitsentwicklung helfen, aber den Arbeitskräftemangel würde es langfristig nicht lösen“, sagte Terzenbach dem „Redaktionsnetzwerk Deutschland“ (Freitagausgaben). Schulabgänger würden in einem Pflichtjahr einen Einblick in nur einen Teil des …

Jetzt lesen »

Rotes Kreuz verzeichnet gestiegene Bedürftigkeit

Angesichts hoher Energiepreise wächst in Deutschland die Bedürftigkeit. Die Präsidentin des Deutschen Roten Kreuzes (DRK), Gerda Hasselfeldt, sagte der „Rheinischen Post“ (Mittwoch): „Wir merken das bei den Kleiderkammern, den Tafeln oder der Schuldnerberatung. Der Bedarf ist deutlich gestiegen, damit auch die Inanspruchnahme.“ Zugleich stelle man fest, „dass mehr Menschen Zuwendung und Betreuung benötigen und dass die Tendenz zur Vereinsamung steigt“, …

Jetzt lesen »

Immer mehr Angriffe auf Personal in Kinderkliniken

Angesichts überlasteter Kinderkliniken steigt laut Präsidentin des Deutschen Roten Kreuzes (DRK), Gerda Hasselfeldt, die Zahl der Angriffe auf das Krankenhauspersonal. Hasselfeldt sagte der „Rheinischen Post“ (Samstag): „Es häufen sich Fälle von Androhung oder der tatsächlichen Ausübung psychischer und physischer Gewalt gegenüber dem Gesundheitspersonal.“ Aufgrund der Personalknappheit und des Zeitdrucks sei eine gute Einbindung der Eltern oft „nur unzureichend möglich, was …

Jetzt lesen »

17.10.2022 – Pressegespräch des DRK Kreisverband Nürtingen-Kirchheim/Teck e.V.

Owen (red) – Corona, Flutkatastrophen und Flüchtlinge sind wichtige Aufgaben, die der DRK Kreisverband Nürtingen- Kirchheim in den letzten Jahren zusätzlich enormen Aufwand gekostet hat. Doch mussten diese feststellen, dass die Unterstützung in den letzten Jahren immer zurückging. So veranstaltete der DRK Kreisverband Nürtingen-Kirchheim einen Termin, um auf die Probleme näher einzugehen. So spricht Präsident Simon Blessing von einer multiplen …

Jetzt lesen »

Interne Dokumente entkräften Vorwürfe gegen NDR-Führungskräfte

Interne Dokumente lassen die Vorwürfe rund um eine angeblich verhinderte Berichterstattung über das Deutsche Rote Kreuz im NDR-Landesfunkhaus Kiel unter neuem Licht erscheinen. Bei den Anschuldigungen, die unter anderem durch den „Stern“ erhoben wurden, geht es um einen Vorgang aus dem Jahr 2020. Ein dreiköpfiges Rechercheteam hatte damals zu Misshandlungen an sogenannten Verschickungskindern in der Nachkriegszeit recherchiert und wollte zum …

Jetzt lesen »

CDU fordert nun offiziell verpflichtendes „Gesellschaftsjahr“

Die CDU fordert nun offiziell ein verpflichtendes sogenanntes „Gesellschaftsjahr“. Ein entsprechender Antrag von Carsten Linnemann, Bernd Althusmann, Philipp Amthor und anderen erreichte am Samstag auf dem Parteitag in Hannover die erforderliche Mehrheit. Laut Antragstext sollen junge Leute das Jahr „unmittelbar nach dem Schulabschluss“ absolvieren. „Nur mit einer Verpflichtung erreichen wir auch diejenigen, die von sich aus einem solchen Einsatz eher …

Jetzt lesen »

Spendenbereitschaft für Ukraine-Hilfe lässt allmählich nach

Fünf Monate nach Beginn des russischen Angriffskrieges in der Ukraine lässt die Spendenbereitschaft in Deutschland allmählich nach. Das ergab eine Umfrage des „Redaktionsnetzwerks Deutschland“ bei deutschen und ukrainischen Hilfsorganisationen. So teilte „Brot für die Welt“ mit, dass die Hilfsbereitschaft für die Betroffenen des Ukraine-Krieges weiterhin groß sei. „Nichtsdestotrotz sind die täglichen Spendeneingänge nicht mehr so hoch wie in den ersten …

Jetzt lesen »

Union will „Gesellschaftsjahr“ für junge Leute beschließen

Um das Engagement von jungen Menschen zu fördern, will die Union auf ihrem Parteitag Anfang September in Hannover ein „Gesellschaftsjahr“ beschließen. Wie die „Rheinische Post“ (Dienstag) berichtet, sieht dies ein Antrag für den Parteitag vor, mit dem sowohl eine verpflichtende als auch eine freiwillige Variante zur Abstimmung gestellt wird. In dem Antrag heißt es, man wolle jungen Menschen ermöglichen, „sich …

Jetzt lesen »