Start > News zu DRK (Seite 5)

News zu DRK

DRK startet am Montag Hilfsflug nach Nepal

Nepal Reisterrassen

Berlin - Das Deutsche Rote Kreuz (DRK) startet am Montagabend vom Flughafen Berlin-Schönefeld aus einen mit Mitteln des Auswärtigen Amtes finanzierten Hilfsflug nach Nepal. Insgesamt sollen 60 Tonnen Hilfsgüter im Wert von rund 270.000 Euro in die Katastrophenregion im Himalaya gebracht werden, teilte das DRK am Sonntag mit. Dabei handele …

Jetzt lesen »

Syrien: DRK fordert sicheren Zugang zu Konfliktgebieten

dts_image_6933_jtqhnbnbmn_2173_445_334

Berlin - Angesichts der katastrophalen Lage in Syrien hat das Deutsche Rote Kreuz (DRK) die Kriegsparteien aufgefordert, humanitäre Hilfe zu notleidenden Menschen durchzulassen: "Wir appellieren an alle Konfliktparteien, die Arbeit des Roten Kreuzes und des Roten Halbmondes zu respektieren, die Sicherheit der freiwilligen Helfer zu garantieren und für Hilfslieferungen den …

Jetzt lesen »

DRK-Präsident: Gefahr durch Ebola noch nicht gebannt

dts_image_8396_jtonqgjcar_2173_445_334

Berlin - Der Präsident des Deutschen Roten Kreuzes (DRK), Rudolf Seiters, sieht die Gefahr durch Ebola noch nicht gebannt. In einem Interview mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Samstag) sagte Seiters, die Zahl der Neuinfektionen sei zwar vor allem in Liberia drastisch zurückgegangen. Die massive Hilfe im Kampf gegen die Seuche …

Jetzt lesen »

THW fliegt Hilfsgüter zur Ebola-Bekämpfung nach Westafrika

dts_image_8397_sfktshnesg_2171_445_3341

Berlin - Das Technische Hilfswerk (THW) fliegt Hilfsgüter zur Bekämpfung der Ebola-Epidemie nach Westafrika. Die Transportmaschine starte am Dienstagabend vom Flughafen Berlin-Schönefeld, wie das Innenministerium mitteilte. Demnach ist das Flugzeug mit 80 Tonnen Hilfsgütern beladen.Darunter befinden sich Einsatzfahrzeuge des THW für Sierra Leone und des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) für …

Jetzt lesen »

Deutsche Ebola-Hilfe läuft langsamer an als erhofft

dts_image_5065_iarsdmfkba_2171_445_33411

Berlin - Die deutsche Hilfe für die Ebola-Gebiete in Westafrika läuft viel langsamer an als erhofft. Laut eines Berichts der "Welt" haben sich bislang zu wenig Freiwillige gemeldet, um die zwei geplanten Ebola-Behandlungszentren des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) in Sierra Leone und Liberia aufrechterhalten zu können. Von den 483 Bewerbern …

Jetzt lesen »

Rotes Kreuz: Immer mehr Übergriffe auf Helfer in Krisengebieten

Berlin - Das Deutsche Rote Kreuz (DRK) hat die steigende Zahl von Übergriffen auf Helfer in Krisengebieten und die damit verbundenen Verstöße gegen das humanitäre Völkerrecht beklagt. In einem Gespräch mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Freitag) forderte DRK-Präsident Rudolf Seiters von den Konfliktparteien in Syrien, dem Gazastreifen und Nord-Irak mehr …

Jetzt lesen »

DRK kritisiert schleppende Aufnahme von Syrien-Flüchtlingen

dts_image_4630_srdnrrssgc_2173_445_334

Berlin/Damaskus - Das Rote Kreuz (DRK) hat die Innenminister von Bund und Ländern dazu aufgerufen, die Aufnahme von Syrien-Flüchtlingen zu beschleunigen. In einem Interview mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Samstagsausgabe) kritisierte DRK-Präsident Rudolf Seiters das bisherige Vorgehen als schleppend und appellierte an die zuständigen Ministerien, für die Bearbeitung von Anträgen …

Jetzt lesen »

Sachsen-Anhalt: Stadtentwicklung von Magdeburg wird mit acht Millionen Euro gefördert

Magdeburg Stadtentwicklung 310x205 - Sachsen-Anhalt: Stadtentwicklung von Magdeburg wird mit acht Millionen Euro gefördert

Das Land Sachsen-Anhalt stellt im Programmjahr 2013 rund 8,1 Millionen Euro für die Städtebauförderung in Magdeburg zur Verfügung. "Damit kann die Landeshauptstadt wichtige Investitionen in Angriff nehmen", sagte Bauminister Thomas Webel am 5.Dezember bei der Übergabe der Fördermittelbescheide an Oberbürgermeister Dr. Lutz Trümper. Das Land leiste mit der Förderung einen …

Jetzt lesen »

SPD will Bundesfreiwilligendienst mit anderen Diensten fusionieren

Berlin - Die Opposition hat den Bundesfreiwilligendienst (BFD) knapp ein Jahr nach dessen Start heftig kritisiert und dessen Fusion mit anderen Freiwilligen-Angeboten in Aussicht gestellt. "Ein langfristiges Ziel von SPD und Grünen ist es, die Dienste unter einem Dach zusammenzuführen - mit einer rechtlichen Grundlage und einer Struktur", sagte Sönke …

Jetzt lesen »