Stichwort zu Drogenhandel

Europol meldet Zerschlagung von "Superkartell" im Drogenhandel

Den europäischen Polizeibehörden ist ein Schlag gegen den organisierten Drogenhandel gelungen. Bei Maßnahmen zwischen dem 8. und 19. November habe man ein „Superkartell“ zerschlagen, teilte die europäische Polizeiorganisation Europol am Montag mit. Die koordinierten Razzien fanden demnach in Europa sowie den Vereinigten Arabischen Emiraten (VAE) statt. Im Zuge der Ermittlungen wurden insgesamt 49 Personen festgenommen. Die von Europol als „hochrangige …

Jetzt lesen »

40 kriminelle Afghanen kaperten Evakuierungsflieger

Vierzig Straftäter aus Afghanistan sind im August vergangenen Jahres an Bord der Evakuierungsflieger von Kabul aus nach Deutschland gelangt. Das berichtet das Nachrichtenmagazin „Focus“ unter Berufung auf interne Berichte für den Bundestags-Untersuchungsausschuss, der den chaotischen Abzug von Soldaten, Diplomaten und afghanischen Ortskräften aus dem zentralasiatischen Land prüft. Die kriminellen Afghanen seien erst nach der Landung in Deutschland identifiziert worden, so …

Jetzt lesen »

Europol prophezeit Straßengewalt wie in Lateinamerika

Die oberste europäische Polizeibehörde Europol warnt vor einer extremen Zunahme der Gewalt auf europäischen Straßen. Europol-Direktorin Catherine De Bolle spricht der „Welt am Sonntag“ von einem „Niveau an Gewalt auf den europäischen Straßen, wie wir es noch nie gesehen haben. Bislang kannten wir das nur aus Lateinamerika.“ Die Entschlüsselung der von Kriminellen genutzten Chat-Anwendung EnchroChat durch Ermittler bezeichnete De Bolle …

Jetzt lesen »

Philippinischer Präsident Duterte zieht sich aus Politik zurück

Rodrigo Duterte gibt den Kampf um eine Verlängerung seines Machterhaltes an der Spitze der Philippinen auf. Seit 2016 und regulär bis 2022 ist er Präsident des Inselstaats, eine zweite Amtszeit erlaubt die Verfassung allerdings nicht. Ende August erst hatte Duterte deswegen angekündigt, 2022 als Vizepräsident kandidieren zu wollen. Daraus wird nun nichts. Am Samstag gab er seinen vollständigen Rückzug aus …

Jetzt lesen »

Mafia-Gruppen handeln mit minderwertigen Lebensmitteln

Italienische Mafia-Gruppen handeln nach Kenntnissen der Bundesregierung auch in Deutschland mit gefälschten oder minderwertigen Lebensmittelprodukten. Das berichten die Zeitungen der Funke-Mediengruppe unter Berufung auf die Antwort des Bundesinnenministeriums auf eine Anfrage der Grünen. „Für Strukturen der Italienischen Organisierten Kriminalität (IOK) stellt der Handel mit minderwertigen oder falsch deklarierten Agrarerzeugnissen und Lebensmitteln grundsätzlich ein Betätigungsfeld dar, in dem hohe Gewinne erzielt …

Jetzt lesen »

Laschet gegen Legalisierung von Drogen

Unionskanzlerkandidat Armin Laschet (CDU) hat sich gegen Vorstöße gewandt, weiche Drogen zu legalisieren. „Mein Grundprinzip ist: Keine Legalisierung von Drogen“, sagte er den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. „Die gesundheitlichen Schäden für Einzelne, gerade für junge Menschen, und die negativen Auswirkungen auf Familie und Gesellschaft sind zu groß.“ Es bestehe die Gefahr, dass der Drogenhandel nach der Machtübernahme der Taliban in Afghanistan …

Jetzt lesen »

Drogenbeauftragte erwartet Rauschgiftschwemme aus Afghanistan

Angesichts der Machtübernahme der Taliban in Afghanistan hat die Drogenbeauftragte der Bundesregierung, Daniela Ludwig (CSU), vor einer starken Ausweitung des Angebots von Heroin und Crystal Meth in Europa gewarnt. „Der Drogenanbau war und ist eine der zentralen Einnahmequellen der Taliban“, sagte Ludwig dem „Redaktionsnetzwerk Deutschland“ (Mittwochausgaben). „Wir müssen damit rechnen, dass die Taliban den Drogenanbau in Zukunft nicht zurückfahren, sondern …

Jetzt lesen »

Bremer LKA enttarnt mutmaßlich korrupten Ermittler

Die Bremer Polizei ist einem mutmaßlich bestechlichen Kollegen auf der Spur. Das Landeskriminalamt (LKA) wirft dem Beamten aus dem Kriminaldauerdienst vor, gegen Gefälligkeiten sensible Informationen an dubiose Bekannte ausgeplaudert zu haben, berichtet der „Spiegel“. Der Fall ist Teil eines großen Ermittlungskomplexes der Staatsanwaltschaft mit dem Codenamen „Zirkel“. Am frühen Donnerstagmorgen gingen Fahnder unter Führung des Bundeskriminalamts (BKA) gegen Verdächtige aus …

Jetzt lesen »

Bund befürchtet gewalttätige Konflikte wegen Kokainhandels

Die Bundesregierung hat im Zusammenhang mit der Zunahme des weltweiten Kokainschmuggels vor einem Wachsen der Gewalt durch organisierte Kriminelle auch in Deutschland gewarnt. Eine Zunahme des Kokainhandels könne „zu vermehrten Gewaltdelikten führen, wenn Konflikte zwischen rivalisierenden Gruppierungen der Organisierten Kriminalität gewaltsam ausgetragen werden“, schreibt das Bundesinnenministerium in einer Antwort auf Anfrage der Grünen im Bundestag, über die die Zeitungen der …

Jetzt lesen »

Großrazzia bei Berliner Clans

In Berlin und Brandenburg sind am Donnerstagmorgen mehrere hundert Polizisten und Spezialeinsatzkräfte zu einer Großrazzia ausgedrückt. Seit 6 Uhr würden rund zwei Dutzend Objekte durchsucht, teilte die Polizei mit. Es gehe dabei um organisierte Clankriminalität, auch die Steuerfahndung und das Bundeskriminalamt seien beteiligt. Außerdem soll eine Auseinandersetzung zwischen arabisch- und tschetschenischstämmigen Personen im November 2020 sowie Ermittlungen zu Waffen- und …

Jetzt lesen »