Stichwort zu DSL

Digital Subscriber Line bezeichnet eine Reihe von Übertragungsstandards der Bitübertragungsschicht, bei der Daten mit hohen Übertragungsraten über einfache Kupferleitungen wie die Teilnehmeranschlussleitung gesendet und empfangen werden können. Das ist eine wesentliche Verbesserung gegenüber Telefonmodems- und ISDN-Verbindungen.
Der Standard dient zur Kommunikation zwischen DSL-Modem und DSLAM, um in der Regel einen Breitband-Internetzugang über einen Internet-Zugangsserver zur Verfügung zu stellen. Dabei handelt DSL die Verbindungsparameter wie Frequenz und Downstream- sowie Upstream-Übertragungsrate aus. Die tatsächliche Internet-Übertragungsrate hängt allerdings vom Internet-Zugangsserver ab.
Die eigentliche Verbindung wird über beliebige Protokolle der höheren Schichten des OSI-Modells hergestellt. Als Sicherungsschicht ist Ethernet oder ATM, als Vermittlungsschicht IP üblich. Über diese Verbindung wird der Internet-Zugangsserver des Providers erreicht, der einen Internetzugang über authentifizierte Verbindungen ermöglicht.

Vodafone rechnet nach Unitymedia-Übernahme mit sinkenden Preisen

Vodafone-Deutschlandchef Hannes Ametsreiter rechnet nach der Übernahme des Kabelnetzes von Unitymedia mit sinkenden Preisen. „Für die Kunden wird es günstiger, je mehr Dienstleistungen wir ihnen in Bündelprodukten anbieten können“, sagte Ametsreiter der „Westdeutschen Allgemeinen Zeitung“. Im August hatte die EU-Kommission dem Milliarden-Deal zugestimmt. Seither kann Vodafone auch in NRW, Baden-Württemberg und Hessen schnelle Internetleitungen über das Kabelnetz anbieten. Laut Ametsreiter …

Jetzt lesen »

Umfrage: Jedes zweite Industrieunternehmen nutzt Glasfaser

Mehr als die Hälfte der Industrieunternehmen in Deutschland (57 Prozent) nutzt einen Glasfaseranschluss für schnelles Internet. Das ist das Ergebnis einer Umfrage des IT-Branchenverbandes Bitkom, die am Montag veröffentlicht wurde. Demnach setzen davon 18 Prozent auf eine gesonderte Glasfaserleitung, die ausschließlich dem Unternehmen zur Verfügung steht. Weitere 38 Prozent beziehen ihr Internet über Geschäftskundenverträge mit DSL oder Kabelanschluss. 98 Prozent …

Jetzt lesen »

Vodafone will Zuschlag für 5G abschaffen

Vodafone-Deutschland will ab dem 2. September auf alle Zuschläge für die Nutzung des neuen Mobilfunkstandards 5G verzichten. Das sagte Vodafone-Deutschland-Chef Hannes Ametsreiter der „Rheinischen Post“ (Montagsausgabe). „Seit dem Start vor wenigen Wochen verzeichnen wir Tausende neue Nutzer. Weil wir 5G mit noch mehr Menschen teilen wollen, können unsere Kunden ab sofort sogar kostenlos im 5G-Netz surfen“, sagte der Manager. Die …

Jetzt lesen »

DSL Verfügbarkeit in Deutschland nimmt zu

Die Bandbreite spielt nicht nur in den Privathaushalten eine immer bedeutendere Rolle. Den Anfang machten einst die knatternden Modems, die sich im Laufe der Zeit zu einer leistungsstarken Technologie entwickelt haben, mit der hohe Übertragungsgeschwindigkeiten möglich sind. Inzwischen sind solide Datenleitungen in den modernen Unternehmen maßgeblich für Effizienz, Erfolg und Performance. Gefragt ist heute Geschwindigkeit und das von der Standortvernetzung …

Jetzt lesen »

Vodafone will Telekom mit Marketing-Offensive herausfordern

Vodafone bereitet aktuell offenbar für den 1. September eine breit angelegte Marketingkampagne in Deutschland vor, um der Deutschen Telekom Kunden abzujagen. Eine entsprechende Ankündigung habe Vodafone-Deutschlandchef Hannes Ametsreiter vor seinen Mitarbeitern gemacht, berichtet das „Handelsblatt“ (Montagsausgabe). Nachdem die EU-Kommission die Übernahme des Kabelnetzbetreibers Unitymedia genehmigt hat, will Vodafone die Leistung der beiden Firmen bündeln, um in Deutschland mit einer Offensive …

Jetzt lesen »

Telefónica ruft Berlin zu Zurückhaltung bei Funkfrequenz-Vergabe auf

Der deutsche Telefónica-Chef Markus Haas fordert die Bundesregierung auf, bei der Vergabe der nächsten Funkfrequenzen Zurückhaltung zu üben. „Die Bundesnetzagentur muss Frequenzen nicht versteigern“, sagte Haas der „Welt“. „Ich weiß, dass es hier Interessen des Finanzministers gibt, aber de facto hat uns dieses Vorgehen als Branche in der Vergangenheit zurückgeworfen.“ Die deutsche Telekommunikationsindustrie habe im Grunde schon ein Glasfasernetz komplett …

Jetzt lesen »

Vertragskündigung – schnell und schmerzlos raus aus den Verpflichtungen

Geht es darum, einen Vertrag zu kündigen, dann sind neben der Schriftform auch die in den AGB (Allgemeinen Geschäftsbedingungen) geregelten Fristen einzuhalten bzw. diejenigen die im „Kleingedruckten“ festgehalten sind. Für einen 24-Monats Vertrag gilt eine übliche Kündigungsfrist von beispielsweise drei Monaten und das bedeutet, dass dem Anbieter spätestens drei Monate vor Ende der Laufzeit bzw. der Folgelaufzeit, die Kündigung vorliegen …

Jetzt lesen »

Lindner: Bund soll alle Telekom-Anteile abgeben

Der Bund sollte seine Aktien an der Deutschen Telekom ganz verkaufen. Dies forderte FDP-Chef Christian Lindner gegenüber der „Rheinischen Post“ (Samstagausgabe). Mit den Einnahmen in Höhe von rund 25 Milliarden Euro für das beim Bund verbliebene Drittel der T-Aktien sollte der Ausbau superschneller Online-Verbindungen finanziert werden. Außerdem würde er aus ordnungspolitischen Gründen eine Trennung von dem Konzern unterstützen. Aktuell liege …

Jetzt lesen »

Fast eine Million Telekom-Kunden offline – Hacker-Angriff vermutet

Über 900.000 Kundenanschlüsse der Deutschen Telekom sind von den Internet- und Telefonieausfällen seit Sonntag betroffen gewesen. Das teilte das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) am Montagnachmittag mit. Das BSI ordne diesen Ausfall „einem weltweiten Angriff auf ausgewählte Fernverwaltungsports von DSL-Routern zu“, so die Behörde. „Dieser erfolgte, um die angegriffenen Geräte mit Schadsoftware zu infizieren.“ Diese Angriffe seien auch …

Jetzt lesen »

Berlin: Lauschangriffe bleiben Alltag

Auch nach den Enthüllungen des US-Whistleblowers Edward Snowden halten die Lauschangriffe ausländischer Nachrichtendienste in Berlin offenbar unvermindert an. Dies berichtet das Nachrichtenmagazin „Focus“ unter Bezug auf eine vertrauliche Analyse der deutschen Spionageabwehr von Verfassungsschutz und Bundeskriminalamt. Hauptziele der Abhör-Aktionen sind nach wie vor das Regierungsviertel, Ministerien, Parteien und Wirtschaftsverbände. Offizielle arbeiten an die 50 gemeldeten Geheimdienstler der USA in Deutschland. …

Jetzt lesen »

Internet: Potsdam surft neu mit 100 Mbit/s

Noch in diesem Monat können die ersten Einwohner der Potsdamer Ortsteile Golm und Eiche ihre Leitungen auf Schnelles Internet umstellen und mit Geschwindigkeiten bis zu 100 Mbit/s surfen. Der Nordwesten Potsdams und Umgebung wird derzeit an den Glasfaserring der DNS:NET angeschlossen. Zum symbolischen Start des roten Knopfes im Ortsteil Golm hatte der Potsdamer Stadtverordnete und Ortsvorsteher des Ortsteils Golm, Marcus …

Jetzt lesen »