Stichwort zu Dubai

Frankfurt: Europa-Held Rode kündigt Karriereende an

Kapitän Sebastian Rode von Eintracht Frankfurt hat das Ende seiner aktiven Laufbahn für das kommende Jahr angekündigt. „Ich gehe aktuell davon aus, dass dann voraussichtlich Schluss ist“, sagte der 32-Jährige im Trainingslager des Europa-League-Siegers in Dubai der Bild-Zeitung. Nach der nächsten Saison läuft der Vertrag des Mittelfeldspielers bei den Hessen aus. Konkrete Pläne hinsichtlich der Zeit nach der Fußballkarriere hat …

Jetzt lesen »

Bundesamt für Justiz erlässt Bußgeldbescheide gegen Telegram

Das Bundesamt für Justiz (BfJ) hat zwei Bußgeldbescheide in Höhe von mehreren Millionen Euro gegen das soziale Netzwerk Telegram erlassen. Hintergrund seien Verstöße gegen Vorgaben des Netzwerkdurchsetzungsgesetzes (NetzDG) in den Jahren 2021 und 2022, teilte die Behörde am Montag mit. Insgesamt wurden demnach Bußgelder in Höhe von 5,125 Millionen Euro verhängt. Konkret werden Telegram Verstöße gegen die Pflicht zur Vorhaltung …

Jetzt lesen »

Köln erwägt Expo-Bewerbung

Köln und die Region könnten als mögliche Austragungsorte für die Expo im Jahr 2035 ins Rennen gehen. Das berichtet der „Kölner Stadt-Anzeiger“. Demnach werden derzeit Möglichkeiten und Chancen einer solchen Bewerbung ausgelotet. Standort für ein Expo-Gelände könnte das Rheinische Revier sein. Köln würde dem Projekt den Namen geben. Die bislang letzte Weltausstellung fand in Dubai mit mehr als 24 Millionen …

Jetzt lesen »

Neuer Haftbefehl gegen Ex-Wirecard-Chef Braun

Das Landgericht München I hat einen neuen Haftbefehl gegen den früheren Chef des Skandalkonzerns Wirecard ausgestellt. Die Staatsanwaltschaft hatte das beantragt, nachdem sie am 9. März Anklage gegen Braun erhoben hatte, schreibt der „Spiegel“. Der Schritt sei nicht ungewöhnlich, oft präzisieren Strafverfolger nach dem vorläufigen Abschluss ihrer Ermittlungen in einem neuen Haftantrag ihre Vorwürfe, heißt es in dem Bericht. Mit …

Jetzt lesen »

Telegram gibt mehr Nutzerdaten heraus als bislang bekannt

Die Betreiber der Messenger-App Telegram haben – anders als bislang öffentlich dargestellt – doch schon in mehreren Fällen Nutzerdaten an das Bundeskriminalamt (BKA) herausgegeben. Dabei handelte es sich um Daten Verdächtiger aus den Bereichen Kindesmissbrauch und Terrorismus, berichtet der „Spiegel“. Telegram wirbt bislang damit, nicht mit Regierungen oder Behörden zu kooperieren. 2018 hatte der Dienst angekündigt, dass man auf richterliche …

Jetzt lesen »

Staatsanwaltschaft erhebt erste Anklage im Fall Wirecard

Die Staatsanwaltschaft München I hat am Donnerstag im Komplex „Wirecard“ erstmals Anklage erhoben. Die richtet sich gegen Ex-Wirecard-Chef Markus Braun, den die Staatsanwaltschaft „Dr. B.“ nennet, sowie zwei weitere frühere Manager. Zwei der drei Angeschuldigten befänden sich in Untersuchungshaft, hieß es. „Die Ermittlungen erwiesen sich selbst im Vergleich zu bereits in der Vergangenheit bei der Staatsanwaltschaft München I geführten Wirtschaftsgroßverfahren …

Jetzt lesen »

FDP verlangt Freilassung von deutsch-iranischem Systemkritiker

Der außenpolitische Sprecher der FDP-Bundestagsfraktion, Ulrich Lechte, fordert die Freilassung eines im Iran inhaftierten deutschen Staatsbürgers. „Der deutsch-iranische Dissident Jamshid Sharmahd muss umgehend freigelassen werden“, sagte er der „Welt“ (Dienstagsausgabe). „Die vorherige Bundesregierung hat die Repressionen und Menschenrechtsverletzungen im Iran viel zu oft mit Schweigen hingenommen, hier werden wir als Ampel-Koalition deutlicher und lauter werden.“ Sharmahd war im Juli 2020 …

Jetzt lesen »