Stichwort zu e-Zigarette

Zigaretten selber stopfen – wird tatsächlich Zeit und Geld gespart?

Für Zigaretten werden in Deutschland unterschiedliche Preisklassen angeboten. Dabei reichen die Preissegmente von der Luxuspreisklasse bis hinunter zu den Handelsmarken mit Niedrigpreisen, die bei den Lebensmitteldiscountern zum Verkauf stehen. Raucher müssen in diesem Jahr mit einem deutlichen Preisanstieg bei Zigaretten rechnen und als Beispiel für die Zigarettenpreise wird eine Schachtel mit 20 Stück zum Preis von 7,60 Euro herangezogen. Enthalten …

Jetzt lesen »

Drogenbeauftragte beklagt „brutale Lobbyarbeit“ der Tabakindustrie

Nachdem Bulgarien als vorletztes EU-Land Werbung für Zigaretten verboten hat, steht ein solches Verbot nun auch in der deutschen Regierung zur Entscheidung an. „Es ärgert mich, wenn Deutschland in einem Atemzug mit Bulgarien genannt wird, ohne dass ich damit über dieses Land etwas Negatives sagen möchte“, sagte Daniela Ludwig, Drogenbeauftragte der Bundesregierung, der „Welt“ (Montagausgabe). Mit diesem „unsäglichen Zustand“ solle …

Jetzt lesen »

E-Zigarettenhersteller prüfen Beschwerde gegen Tabakwerbeverbot

Der E-Zigaretten-Branchenverband Bündnis für Tabakfreien Genuss (BfTG) zieht eine Verfassungsbeschwerde gegen das geplante Tabakwerbeverbot in Erwägung. „Der BfTG-Vorstand berät sich zu einer möglichen Verfassungsbeschwerde“, teilte der Verband der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ (Donnerstagsausgabe) mit. „Im Hinblick auf die gesundheitlichen Risiken ist die E-Zigarette überhaupt nicht mit der Tabak-Zigarette vergleichbar. E-Zigaretten sind signifikant weniger schädlich.“ Es sei deshalb ein schwerer Fehler, beide …

Jetzt lesen »

Drogenbeauftragte erwartet Zustimmung der Union zu Tabakwerbeverbot

Die Drogenbeauftragte der Bundesregierung, Daniele Ludwig (CSU), erwartet, dass die Unions-Bundestagsfraktion sich am heutigen Dienstag für ein Tabakwerbeverbot aussprechen wird. „Ich spüre in der Unions-Fraktion eine breite Unterstützung für ein umfassendes Verbot“, sagte Ludwig den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Dienstagsausgaben). „Die Spitze der Fraktion ist klar dafür, dass wir ein umfassendes Verbot endlich umsetzen“, so Ludwig. „Wir brauchen in Deutschland endlich …

Jetzt lesen »

Drogenbeauftragte fordert Außenwerbeverbot auch für E-Zigaretten

Die neue Drogenbeauftragte der Bundesregierung, Daniela Ludwig (CSU), fordert, die Außenwerbung nicht nur für Tabakprodukte zu verbieten, sondern auch für jegliche E-Zigaretten. „Ich fordere ein Werbeverbot für alle Rauchprodukte – egal, ob herkömmliche Zigarette, E-Zigarette, Verdampfer oder Erhitzer, egal ob mit Tabak und Nikotin oder ohne“, sagte Ludwig dem „Redaktionsnetzwerk Deutschland“ (Montagsausgaben). „Wir brauchen bis zum Jahresende eine klare Regelung, …

Jetzt lesen »

Klöckner will weitreichendes Tabakwerbeverbot

Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner (CDU) fordert ein komplettes Tabakwerbeverbot. „Ob Filter- oder E-Zigarette: Alle derartigen Produkte, in denen Nikotin enthalten ist, sollten meiner persönlichen Meinung nach nicht mehr beworben werden dürfen. Weder auf Plakatwänden noch im Kino“, sagte die CDU-Politikerin dem „Redaktionsnetzwerk Deutschland“ (Freitagsausgaben). Klöckner widersprach der Einschätzung, E-Zigaretten seien weniger gesundheitsschädlich. Zwar möge deren Nikotingehalt teils geringer sein als bei …

Jetzt lesen »

Drogenbeauftragte erneuert Forderung nach Zigaretten-Werbeverbot

Die Werbefreiheit für Zigaretten in Deutschland kommt erneut auf die Tagesordnung der Bundesregierung. Die Drogenbeauftragte Marlene Mortler (CSU) macht sich für ein Verbot stark. „Ich sehe die Zigarettenwerbung, zu der auch die E-Zigarette sowie Reklame für Iqos und andere Produkte gehört, sehr kritisch. Wir müssen diese Werbung ein für alle Mal ad acta legen“, sagte Mortler der „Welt am Sonntag“. …

Jetzt lesen »

Verband: Absatz von E-Zigaretten wird auch 2017 deutlich steigen

Der Absatz von E-Zigaretten wird auch im nächsten Jahr deutlich steigen. „Wir rechnen mit einem Plus in der E-Zigarettenindustrie von erneut 50 Prozent auf dann etwa 600 Millionen Euro Umsatz“, sagte der Vorsitzende des Verbandes des E-Zigarettenhandels, Dac Sprengel, der „Welt“. Für einen Schub werde der Einstieg der großen Tabakkonzerne in den Markt sorgen, sagte der Lobbyist. In diesem Jahr …

Jetzt lesen »

E-Zigaretten-Hersteller rechnen frühestens ab 2017 mit Steuer

Die Hersteller von E-Zigaretten stellen sich auf eine Besteuerung ihrer Produkte ein. „Mit einer Steuer auf E-Zigaretten rechne ich frühestens im nächsten Jahr“, sagte Dac Sprengel, Vorstandschef des Verbands des E-Zigarettenhandels in Deutschland, der „Welt am Sonntag“ (27. März 2016). Die EU-Kommission arbeitet derzeit an der Regulierung der E-Zigarette sowie an einer Steuer für die Dampfgeräte mit ihren Nikotin-Flüssigkeiten. Demnächst …

Jetzt lesen »