Start > News zu EASA

News zu EASA

Die Europäische Agentur für Flugsicherheit ist die Flugsicherheitsbehörde der Europäischen Union für die zivile Luftfahrt. Sie wurde am 15. Juli 2002 auf Beschluss, des Europäischen Parlaments und des Rats der Europäischen Union gegründet und hat seit November 2004 ihren Sitz im Kölntriangle in Köln-Deutz. Der Betrieb startete am 28. September 2003, sie ist seit dem Jahr 2006 voll einsatzfähig. Bevor die EASA nach Köln zog, hatte sie ihren Sitz in Brüssel. Die EASA hat momentan ungefähr 500 Mitarbeiter.

Airbus fürchtet Flugzeugzölle

Der neue Airbus-Chef Guillaume Faury warnt vor den Auswirkungen des Handelskriegs auf die Luftfahrt. "Wir haben einige Wolken vor uns", sagte der seit April amtierende Franzose der "Welt" (Dienstagausgabe). Dazu zählten die Konsequenzen aus einem ungeregelten Brexit und dem Handelskrieg zwischen den USA und China. Sorge bereiteten aber vor allem …

Jetzt lesen »

Behörden warnten vor Rissen in Flugbereitschaft-Maschine

Behoerden warnten vor Rissen in Flugbereitschaft Maschine 310x205 - Behörden warnten vor Rissen in Flugbereitschaft-Maschine

Für das nur knapp einem Absturz entgangene Bombardier-Modell der Flugbereitschaft hat es laut eines Zeitungsberichts seit rund zwei Wochen eine Sicherheitswarnung der Aufsichtsbehörden gegeben. Die kanadische Luftaufsichtsbehörde habe die Betreiber auf mögliche Risse im Heckleitwerk hingewiesen, berichtet die "Welt" (Mittwochsausgabe) unter Berufung auf Branchenkreise. Der Fehler sei bei Wartungsarbeiten entdeckt …

Jetzt lesen »

EU-Flugsicherheitsbehörde: Luftraum für Boeing 737 Max 8 gesperrt

EU Flugsicherheitsbehoerde Luftraum fuer Boeing 737 Max 8 gesperrt 310x205 - EU-Flugsicherheitsbehörde: Luftraum für Boeing 737 Max 8 gesperrt

Die Europäische Agentur für Flugsicherheit (EASA) hat nach dem Flugzeugabsturz einer Boeing 737 Max 8 am Sonntag in Äthiopien angekündigt, den europäischen Luftraum für Maschinen dieses Flugzeugtyps zu sperren. "Als eine Vorsichtsmaßnahme hat die EASA heute eine Sicherheitsrichtlinie", veröffentlicht, die "alle Flüge des Boeing-Modells 737-8 Max und 737-9 Max in …

Jetzt lesen »

Helikopter der Bundesregierung nicht einsatzbereit

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) kann auf absehbare Zeit die drei Regierungs-Helikopter vom Typ Cougar nicht benutzen. Wegen einer dringenden Sicherheitswarnung der europäischen Flugagentur EASA ordnete die Luftwaffe für die drei Hubschrauber strenge Wartungsregeln an, berichtet der "Spiegel". Sie müssen nach jedem Flug, auch nach jeder Zwischenlandung, jeweils eine Stunde von …

Jetzt lesen »

Sicherheitsmangel bei Bundeswehr-Hubschrauber in Mali

sicherheitsmangel bei bundeswehr hubschrauber in mali 310x205 - Sicherheitsmangel bei Bundeswehr-Hubschrauber in Mali

Das Verteidigungsministerium hat Transporthubschrauber vom Typ NH90 offenbar trotz eines gravierenden Sicherheitsmangels in den Einsatz nach Mali entsendet. Das berichtet der "Spiegel" in seiner aktuellen Ausgabe. Prüfer der europäischen Luftfahrtbehörde EASA hatten demnach bereits im Frühjahr 2015 in einer Direktive vor einem technischen Defekt am Triebwerk gewarnt, der besonders "in …

Jetzt lesen »

EASA plant Warnung vor Luftwirbeln durch sehr große Flugzeuge

Die europäische Flugsicherheitsbehörde EASA bereitet eine Warnung vor Luftverwirbelungen durch sehr große Flugzeuge wie den A380 von Airbus vor. Die für April geplanten Sicherheitshinweise seien aber keine spezielle Regelung für den A380, sagte ein EASA-Sprecher auf Anfrage der "Welt". Die Untersuchungen zu den Gefahren seien im Herbst 2016 nach diversen …

Jetzt lesen »

Sicherheitsbehörde lässt Cyberangriffe auf Flugzeuge untersuchen

sicherheitsbehoerde laesst cyberangriffe auf flugzeuge untersuchen 310x205 - Sicherheitsbehörde lässt Cyberangriffe auf Flugzeuge untersuchen

Europas Flugsicherheitsbehörde EASA erkundet die Gefahr von Hackerangriffen auf Zivilflugzeuge. Dazu wurde zunächst ein Auftrag über die "Folgenabschätzung in Bezug auf Cyber-Sicherheitsrisiken" an das italienische Spezialunternehmen Qascom erteilt, berichtet die "Welt" unter Berufung auf die Ausschreibung. Die Behörde räume darin ein, dass es bislang keinen einheitlichen Wissensstand über die Auswirkungen …

Jetzt lesen »

Bundeswehr verhängt Flugverbot für Kanzlerin-Helikopter

Bundeswehr verhängt Flugverbot für Kanzlerin Helikopter 310x205 - Bundeswehr verhängt Flugverbot für Kanzlerin-Helikopter

Bundeskanzlerin Angela Merkel muss bis auf weiteres auf die VIP-Hubschrauber aus der Flugbereitschaft des Verteidigungsministeriums verzichten. Als Reaktion auf ein Startverbot für zivile Varianten des Airbus-Hubschraubers Super Puma wurden jetzt auch die drei Helikopter der Bundeswehr bis auf weiteres stillgelegt. Dies erklärte ein Bundeswehr-Sprecher auf Anfrage der "Welt". Die Bundeswehr …

Jetzt lesen »

Weltweite Krisenherde machen Luftraum unsicherer

Flugschneise

Die zahlreichen Krisen in aller Welt machen den Luftraum unsicherer. Insgesamt gibt es derzeit Sicherheitshinweise für mindestens zwölf Staaten oder Großregionen, wie aus einer Auswertung der "Welt" auf Grundlage der Daten von UN-Zivilluftfahrtorganisation (ICAO) und Europäischer Flugsicherheitsbehörde (EASA) hervorgeht. Betroffen sind Regionen in Nordafrika, Nahost und im Mittleren Osten. Im …

Jetzt lesen »

Airlines beunruhigt wegen russischer Raketen in Syrien

dts image 7942 oqmssetsot 2172 701 5261 310x205 - Airlines beunruhigt wegen russischer Raketen in Syrien

Internationale Luftfahrt-Organisationen und Airlines sind wegen Russlands Einsatz von Marschflugkörpern im Syrien-Konflikt alarmiert. Die "Europäische Agentur für Luftfahrtsicherheit" (EASA) veröffentlichte jetzt eine entsprechende Sicherheitsinformation für Fluggesellschaften, die den Luftraum über dem Kaspischen Meer, dem Iran und dem Irak nutzten, berichtet die Zeitung "Welt". Einige der vielbeflogenen Routen von Europa in …

Jetzt lesen »